Sony XDR-S56DBP 0 Tests

(Tragbares Radio)
XDR-S56DBP Produktbild

Ø Gut (2,5)

Keine Tests

(65)

Ø Teilnote 2,5

Produktdaten:
Typ: Trag­ba­res Radio
Kanäle: Mono
Batterien: Ja
Netz: Ja
DAB+: Ja
UKW (FM): Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

XDR-S56DBP

Digitalradio für unterwegs

Wer für unterwegs ein Digitalradio sucht, ist beim XDR-S56DBP möglicherweise an der richtigen Adresse. Denn mit seinem moderaten Gewicht und den überaus kompakten Abmessungen sollte das Gerät problemlos in jeden Rucksack passen.

Laut Hersteller ist das Radio 19 Zentimeter breit, knapp zehn Zentimeter hoch und nur 3,8 Zentimeter tief. Beim Gewicht wiederum nennt Sony einen Wert von 486 Gramm. Das ist nicht federleicht, aber durchaus moderat. Zur Belastung dürfte das Radio jedenfalls nicht werden. Für die Stromversorgung sind vier gewöhnliche Alkalibatterien zuständig (AA), die man allerdings selbst besorgen muss. Anschließend soll das Radio rund dreizehn Stunden durchhalten. Alternativ lässt sich das Gerät natürlich auch über das mitgelieferte Netzteil betreiben. Die verfügbaren Funktionen wiederum sind schnell zusammengefasst. Das verbaute Empfangsteil verarbeitet analoge UKW- und digitale DAB+-Sender, wobei für entsprechende Programme jeweils zehn Speicherplätze zur Verfügung stehen.

Verglichen mit dem alten Standard DAB bietet DAB+ dabei einige Vorteile. Erstens enthält er eine „Fehlerkorrektur“, die Störungen beim Empfang ausgleicht und eine Übertragung ohne "Blubber-Geräusche" sicherstellt. Und zweitens lassen sich aufgrund der geringen Bitrate mehr Programme übertragen. Derzeit sind bundesweit dreizehn Stationen auf Sendung, darunter der beliebte Fußballsender 90elf. Hinzu kommen weitere Angebote in den Ländern. Ansonsten bietet das Radio eine Kopfhörerbuchse und ein kleines Display, auf dem man nicht nur den gewählten Sender, sondern auch die Uhrzeit ablesen kann. Zudem gibt es eine Sleep Timer-Funktion, die das Radio nach Ablauf einer programmierten Zeit automatisch in den Off-Modus versetzt. Anwender können also auf jederzeit mit dem persönlichen Lieblingssender einschlafen.

Positiv beim Sony XDR-S56DBP sind der DAB+-Empfang und der praktische Sleep Timer, allerdings ist das Design etwas fad. Wer trotzdem Interesse hat, findet das Digitalradio derzeit beim Online-Händler Amazon für knapp 65 EUR.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Sony XDR-S61D weiß

    Sony XDR - S61D weiß

Kundenmeinungen (65) zu Sony XDR-S56DBP

65 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
34
4 Sterne
10
3 Sterne
7
2 Sterne
6
1 Stern
8
  • Betriebsdauer zu kurz

    von Eckes.aus.Wue
    (Mangelhaft)
    • Vorteile: hervorragender Klang
    • Geeignet für: Heimanwendung

    Ich muss sagen dass ich von diesem Produkt sehr enttäuscht bin. Der Klang und der Empfang des Gerätes ist hervorragend, die Verarbeitung ist robust und stabil, das Gerät übersteht auch einen Sturz aus ca. einem Meter Höhe auf einen harten Boden unbeschadet. Wie andere Tester bin auch ich mit der Batterielaufzeit nicht zufrieden. Mit sehr guten Akkus (eneloop von Sanyo, ich pflege meine Akkus regelmäßig mit professioneller Ladetechnik) schafft das Gerät eine Laufzeit von ca. 10 Stunden. Das ist zu wenig. Auch bei FM Betrieb sind es nur ca. 10 Stunden Betriebsdauer. Als Radio für unterwegs ist das Gerät nicht zu gebrauchen, denn ein Tag am See dauert bei mir länger als 10 Stunden...
    Ein uraltes FM Radio (60er Jahre) läuft mit einer frischen 9V Batterie fast 30 Stunden, ein anderes Radio dudelt auf Arbeit mit 4 AA Akkus mehrere Wochen-bei täglicher Nutzung.
    Auf Grund der sehr kurzen Betriebsdauer kann ich nur einen Stern vergeben.

    Antworten

  • Sony XDR S56 DBP

    von Adson
    (Sehr gut)
    • Vorteile: ansprechender, neutraler Klang
    • Nachteile: Handbuch ist viel zu kurz und hilft meist gar nicht
    • Geeignet für: Küche, Bad, unterwegs, Heimanwendung

    Für die Wahl des Sony XDR S56 DAB+ habe ich mir viel Zeit gelassen. Da es sehr schwer ist verlässliche Informationen zu bekommen, bleibt nur die Fleißarbeit im Netz. Übrig blieben 5 Modelle, von denen das Sony meinen Ansprüchen am meisten gerecht wurde.
    Die Wahl war jedoch erfolgreich. Zu den allgemeinen Punkten möchte ich nur kurz meine Meinung äußern, da hier glaube ich bereits alles gesagt ist.
    Auswahlkriterien:
    - Gerätegröße: ist optimal für den Transport innerhalb und außerhalb des Hauses
    - Klang: Für ein Radio dieser Größe und Preisklasse sehr gut
    - Energieeffizienz: Laufzeit mit guten Akkus ca. 17h (lautstärkeabhängig) das ist Spitze in dieser Klasse mit DAB+
    - Preis: mit gut 50,- € vergleichbar mit meinem alten Grundig Yacht Boy P2000
    - DAB+ Empfangsstärke: sehr gute Ergebnisse (wie in vielen Beurteilungen geschildert)
    - Akkubetrieb: ist mit handelsüblichen Akkus möglich (siehe gesonderten Punkt)
    Dieser vorletzte Punkt ist für mich besonders wichtig, da unser Gebiet die Randzone eines ausgewiesenen Empfangsgebietes (laut Empfangsstärkenkarte endet das Empfangsgebiet ca. 15 km vorher) bildet, mit guten Messwerten nur außerhalb von Gebäuden. Der Betrieb von DAB+ mit dem Sony XDRS ist jedoch auch auf der senderabgewandten Seite des Hause möglich (schlechteste Anzeige 85 %). Ab etwa 54% ist ein ungestörter Empfang möglich, wenn das Gerät nicht bewegt wird. Dies ist besonders erfreulich, da ein störungsfreier Empfang von FM (gleiche Empfangsrichtung) in der Küche bisher nahezu nicht bzw. nur sehr eingeschränkt für die drei stärksten Sender möglich war. Der FM-Empfang des Sony XDRS ist hier übrigens nicht besser. Eine RDS-Funktion vermisse ich übrigens nicht, da ich FM-Programme nur noch selten nutze.
    Negatives:
    - Die Bedienungsanleitung ist extrem schlecht und unverständlich, so dass eine vorab verfügbare Bedienungsanleitung keine Hilfe bei der Wahl des Gerätes war.
    - Keine klare Aussage zum Betrieb mit Akkus/Akkuladefunktion, z.T. sogar irreführend.
    - Fehlen einer Ladefunktion für Akkus innerhalb des Gerätes

    Akkubetrieb:
    Da ich auch im Netz (und in der Bedienungsanleitung) keine eindeutige bzw. vollständige Aussage zum Akkubetrieb des Gerätes finden konnte, habe ich meine Erkenntnisse hier mal aufgelistet. In der Hoffnung, dass damit potentiellen Käufern, für die dieses Kriterium von Wichtigkeit ist, weitergeholfen wird.
    Ein Akkubetrieb ist generell möglich, auch mit Akkus von Aldi. Wobei einfache Akkus aufgrund ihrer rasch absinkenden Spannung nicht die volle Ladungsenergie einsetzen können und damit (wie auch in Digitalkameras) weniger geeignet sind. Aufgrund der Erfahrungen mit meiner Digitalkamera, habe ich vorwiegend hochwertige Sanyo Eneloop 2500 mAh im Einsatz. Diese Akkus mit sehr geringer Selbstentladung werden auch als Ready-To-Use Zellen bezeichnet und gibt es auch von anderen Herstellern ggf. preiswerter (aber leider nicht so leistungsfähig). Offensichtlich ist hier der Abfall der Akkuspannung erst zum Ende der Entladung im kritischen Bereich. Die gemessene Stromaufnahme des Sony beträgt bei mittlerer Lautstärke (z.B. wenn ich im Büro allein bin) und DAB+ Empfang, 134 mA. Das heißt, dass bei mindestens nutzbaren 2400 mAh (ermittelt mit der Kapazitätstestfunktion meines Ladegerätes) eine rechnerische Spielzeit von 17,9 h. Diese Zeit überschreite ich in der Praxis, teilweise haben die Akkus eine Nutzbare Energie von tatsächlich 2500 mAh, teilweise nutze ich aber auch eine sehr geringe Lautstärke. Typisches Nutzungsverhalten: 8 h täglich normale Lautstärke, 1 h Täglich sehr geringe Lautstärke. Eine integrierte Ladefunktion kann nicht das leisten, was ein mittleres gutes Ladegerät kann. Daher kann ich die fehlende Ladefunktion im Radio recht gut verschmerzen.
    Hinweis: neue Akkus behandle ich zur ersten Nutzung immer erst mit der Refresh-Funktion meines Ladegerätes. Die Erfahrung zeigt, dass erst dann die maximal mögliche Leistung des Akkus dauerhaft erreicht wird. Wer also auch ein Ladegerät zu erwerben beabsichtigt sollte hierauf achten (Kosten ca. 30,- €). Die Akkus bzw. Batterien müssen bei Betrieb mit dem Netzteil nicht entfernt werden, da die Leitung zum Batteriefach beim einstecken des Netzteils offensichtlich unterbrochen wird. Das Gerät sollte jedoch ausgeschaltet sein, es schaltet sich ohnehin beim Einstecken des Steckers aus – kann aber dann sofort wieder eingeschaltet werden. Da mich die Lademöglichkeit im Radio noch sehr interessiert hat, habe ich mal die Stromverhältnisse zwischen Akku und Radio bei Netzbetrieb untersucht. Eine Messung ergab keinerlei Stromfluss (auch nicht unterhalb 1 mA).

    Aufgrund der rundherum ausgeglichenen Nutzungserfahrungen würde ich eine uneingeschränkte Kaufempfehlung abgeben. Deshalb volle 5 Sterne.

    Antworten

  • Sony Stromfresser

    von choi
    (Mangelhaft)
    • Vorteile: ansprechender, neutraler Klang
    • Geeignet für: Heimanwendung

    Nach 10 Stunden sind 4 AA Eneloop Akkus leer. FM Radios von Sony machten da früher 300 Stunden mit einem Satz AA Akkus.
    Es ist besser man packt das Netzgerät mit ein wenn man in ein Hotel geht. Schade das die modernen Gerät mit dem Stromverbrauch so daneben liegen. Sonst guter Empfang ohne Rauschen.
    Die Antenne sollte man schon gut ausrichten sonst kommt der keine Sony ins blubbern. Nervt mehr wie früher das leichte rauschen.
    DAB + wird wieder in der Versenkung verschwinden.
    FM hat auch einen bessern Klang wie DAB + mit Datenreduktion.
    Vergleichsempfänger war der Sony ICF 450 S von 1995 für damals
    25,90 DM und 3 AA Batterien die locker 300 Std machen. Eigentlich liefen die Batterien immer vorher ab bevor sie leer waren.
    Nicht alles was neu ist muß auch gut sen.

    Antworten

Weitere Meinungen (60)
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony XDR-S56DBP

Allgemeine Daten
Typ Tragbares Radio
Audio
Kanäle Mono
Stromversorgung
Akku fehlt
Batterien vorhanden
Netz vorhanden
Solar fehlt
Empfang
DAB+ vorhanden
UKW (FM) vorhanden
Konnektivität
Drahtlose Verbindung
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
NFC fehlt
DLNA fehlt
AirPlay fehlt
Eingänge
AUX-Eingang fehlt
USB fehlt
LAN fehlt
Kartenleser fehlt
Ausgänge
Kopfhörer vorhanden
Ausstattung
Display vorhanden
Touchscreen fehlt
Dimmer fehlt
RDS-Tuner fehlt
Fernbedienung fehlt
Smartphonesteuerung fehlt
Wecker fehlt
Snooze (Schlummertaste) fehlt
Sleep vorhanden
Kassettendeck fehlt
Stützbatterien fehlt
Anzeige
Datum fehlt
Uhrzeit vorhanden
Kalender fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Sony XDR-S56 DBP können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Sangean DPR-34+Sangean DCR-9+Sangean DPR-69+Sangean DCR-200Philips AJ3551/12Argon iNET3+Philips AJ3123/12Avox Indio Mini 2Albrecht DR314Dual DAB CR 22