• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 31 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
31 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: High-​Res-​Player
Lauf­zeit: 26 h
Gewicht: 103 g
Schnitt­stel­len: NFC, 3,5 mm Klinke, USB
Aus­stat­tung: Blue­tooth, WLAN, Touch­s­creen
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

NW-A100 TPS

Durch­dachte Details und inter­essan­tes Design

Stärken
  1. spielt fast jedes Audioformat
  2. aktuelle und vielseitige Software
  3. überzeugende technische Umsetzung
  4. witzige Schutzhülle
Schwächen
  1. hoher Preis
  2. nur Klinke als Kabelanschluss
  3. interner Speicher könnte größer sein

Vom sogenannten Vinylprozessor bis zur Trennung der technischen Komponenten, wenn auch auf kleinstem Raum, sind die Bemühungen für eine anspruchsvolle Tonerzeugung deutlich zu erkennen. Die Bedienung gelingt dank Android und den damit zusätzlich zur Verfügung stehenden Apps sehr intuitiv. Der Klang insbesondere hochauflösender Musikstücke wird allerdings nur per Klinkenkabel angemessen übertragen, wobei ein symmetrischer Anschluss natürlich noch besser wäre, aber eher High-End-Geräten vorbehalten ist. Bluetooth gehört natürlich zur Ausstattung, wird aber auch mit Sonys eigener Optimierung LDAC dem Streben nach bestem Klang nicht gerecht. Eigentliches Highlight ist jedoch die Hülle im Design des originalen Walkman von 1979. Nur der Aufpreis zum ansonsten identischen Sony NW-A105 ist dafür etwas happig.

Kundenmeinungen (31) zu Sony NW-A100 TPS

3,6 Sterne

31 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
11 (35%)
4 Sterne
9 (29%)
3 Sterne
2 (6%)
2 Sterne
3 (10%)
1 Stern
6 (19%)

3,6 Sterne

31 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony NW-A100 TPS

Typ High-Res-Player
Speichermedium
  • Flash-Speicher
  • Speicherkarte
Laufzeit 26 h
Gewicht 103 g
Schnittstellen
  • USB
  • 3,5 mm Klinke
  • NFC
Ausstattung
  • Touchscreen
  • WLAN
  • Bluetooth
Speicherkapazität 16 GB
Akku- / Batterietyp Lithium-Ion
Abmessungen B x T x H 55,9 x 11 x 98,9 mm
Wiedergabeformate
  • WAV
  • WMA
  • AAC
  • AIFF
  • Apple Lossless
  • FLAC
  • DSD
  • PCM
  • MQA
  • DFF
  • MP3
Displaygröße 3,6"
Videofähig fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: NWA100TPS.CEW

Weiterführende Informationen zum Thema Sony NW-A100 TPS können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die Leckereien der Oberklasse

MP3 flash - Alle Kandidaten sind mit Presets und individueller Klangeinstellung ausgerüstet. Die Klangresultate der Player sind insgesamt auf hohem Niveau, nur bei Archos und iriver kommen die Bässe mit angeschlossenem Kopfhörer geringfügig reduziert rüber. Gut klingende Ohrhörer liefern iriver, Philips, Samsung und Teac mit. Unterm Strich kassieren Philips, Samsung und Teac die Note sehr gut. Der Archos bietet gute Qualität für wenig Geld und verdient damit den Preistipp. …weiterlesen

iPod + iTunes fest im Griff

iPod & more - Eine Umbenennung ist in den meisten Fällen dann entweder von Hand notwendig oder Sie prüfen, ob eine Synchronisationssoftware dies entsprechend automatisiert erledigen kann. iTunes und andere MP3-Player II: Unterordner Neben den Dateinamen auf anderen MP3-Abspielgeräten als dem iPod können auch Unterordner Probleme bereiten. Meist werden die Dateien eines Albums auf dem mobilen Abspielgerät in einen eigenen Ordner abgelegt. Doch auch hier gelten bestimmte Namenskonventionen. …weiterlesen

Bildsauger für unterwegs - Mobile Massenspeicher

DigitalPHOTO - Da fehlt eigentlich nur noch die integrierte Digitalkamera, und wir hielten die eierlegende Wollmilchsau in den Händen. Das Wunderwerk der digitalen Medien ist mit rund 430 Euro zwar kein Schnäppchen, doch die Investition allemal wert. Archos Gmini 500: Der Allrounder von Archos überzeugt mit hoher Leistung und einem intuitiven Bedienkonzept. DIP Wiesel X2 Im Vergleich zum aufwändigen Archos Gmini 500 ist der DIP Wiesel X2 genau das ganze Gegenteil. …weiterlesen

Alte Liebe neu entflammt

SFT-Magazin - Nur die Lautstärke lässt sich über eigene Tasten regulieren, was die "blinde" Bedienung, etwa in der Hosentasche, unmöglich macht. In dieser Beziehung haben "normale" MP3-Player mit Gehäusetasten einen erheblichen Vorteil. Akustisch ordnet sich der iPod Touch mit den beiliegenden Ohrhörern am unteren Ende der Spitzengruppe ein; die Konkurrenz von Sony und Samsung liefert bei ihren Top-Modellen bessere In-Ears mit. …weiterlesen

Philips spielt jetzt auf

Stiftung Warentest - Das ist auch Samsung beim YP-R1 gelungen. Den besten Ton bietet der Sony NWZ-A845. Alle drei liegen eine Nasenlänge vor dem Apple iPod nano. Punktabzüge handelte sich eine ganze Reihe Spieler wegen mäßiger Bildqualität ein. …weiterlesen

Musik und Bilder überall

Stiftung Warentest - UNSER RAT Der Apple iPod Touch für 399 Euro fällt vor allem durch sein innovatives Bedienkonzept ins Auge. Der Cowon D2 für 201 Euro glänzt mit besonders langen Akkulaufzeiten. Noch etwas besser schneidet der Archos 704 TV für 540 Euro ab, auch weil sein Akku als Einziger wechselbar ist. Der recht schwere Player kann auch Fernsehen empfangen. Interessant für Fotografen: die Fototanks von Canon und Epson VIDEOWIEDERGABE Videos unterwegs So kommen Bewegtbilder auf den tragbaren Player. …weiterlesen

„Klang ist nicht alles“ - Audiospieler mit Video- und Fotofunktion

Stiftung Warentest - Um die USB-Verbindung zu trennen, klickt man mit der rechten Maustaste auf den grünen Pfeil unten in der Leiste, auf „Hardware sicher entfernen“ und „beenden“ Wichtig: Bei einigen Spielern muss der mitgelieferte Media Player 10 installiert werden. Doch oft lassen sich MP3s auch über Musikverwaltungsprogramme übertragen. Manchmal – im Test bei BeoSound 2 und dem Sony-Gerät – geht das ausschließlich mit der beigelegten Spezialsoftware. …weiterlesen