Gut (1,9)
4 Tests
Gut (2,0)
76 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Blu-​ray-​Heim­ki­no­sys­tem, 2.1-​Heim­ki­no­sys­tem
Kom­po­nen­ten: Blu-​ray-​Recei­ver, iPod-​Dock, Kom­pakt-​Laut­spre­cher
Fea­tu­res: 3D-​Kon­ver­tie­rung, Ups­ca­ling, 3D-​ready, WLAN inte­griert, Inter­net-​TV, DLNA, Audio-​Rück­ka­nal, Ein­mess­au­to­ma­tik
Mehr Daten zum Produkt

Sony BDV-NF720 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2013
    • Details zum Test

    1,2; Oberklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Plus: rundum geschlossenes Design; SACD-Wiedergabe; dedizierte Bild- und Toneinstellungen.
    Minus: -.“

  • „gut“ (1,9)

    Platz 2 von 6

    „Plus: Viele Anschlüsse für externe Zuspieler; Selbsterklärende Bedienung; Guter Klang.
    Minus: Etwas fummeliger Aufbau; Lauter Lüfter; Sound-Presets taugen wenig.“

    • Erschienen: März 2013
    • Details zum Test

    „ausgezeichnet“ (1,2); Oberklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    Zu den positiven Eigenschaften des BDV-NF720 zählen die einfache Installation und Bedienung sowie die Feintuningmöglichkeiten, um das Beste aus Ton und Bild herauszuholen. Ein rundum überzeugendes Oberklassemodell. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „sehr gut“ (94,5%)

    „Testsieger“,„Energiesparsieger“

    Platz 1 von 6

    „Plus: 2D zu 3D-Konvertierung, beste Soundqualität bei Filmen, Web-Browser, 2 x USB, Boot- und Umschaltzeiten, iPod-Dock, Video-Cinch-Kabel mitgeliefert.
    Minus: Lüftergeräusch, träge Internet-Reaktionszeiten, Browser ohne Flash-Unterstützung.“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Sony BDV-NF720

Kundenmeinungen (76) zu Sony BDV-NF720

4,0 Sterne

76 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
42 (55%)
4 Sterne
14 (18%)
3 Sterne
7 (9%)
2 Sterne
7 (9%)
1 Stern
7 (9%)

4,0 Sterne

76 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

WLAN inte­griert

Das BDV-NF720 lässt sich per LAN beziehungsweise per WLAN mit einem Router verbinden, falls man auf Heimnetz und Internet zugreifen will. Einen optionalen WLAN-Dongle, wie er beim parallel vorgestellten BDV-NF620 unerlässlich ist, braucht man nicht, den Sony hat das WLAN-Modul im Gerät verbaut.

Per LAN oder WLAN bringt das Heimkinosystem Multimedia-Dateien von DLNA-fähigen Servern im lokalen Netzwerk und diverse Inhalte aus dem Internet ins Wohnzimmer. Neben YouTube-Videos und vergleichbaren Diensten wird der Zugriff auf das Sony Entertainment Network (SEN) unterstützt, außerdem kann man BD-Live-Material und via Gracenote Zusatz-Informationen zur eingelegten Blu-ray-Disc abrufen. Wer mit dem System frei im World Wide Web surfen will, darf sich auf einen integrierten Browser freuen. Pluspunkte gibt es in Sachen Bedienkomfort, denn das System lässt sich mit einem Smartphone steuern, auf dem zuvor eine passende App namens „Media Remote“ installiert wurde (erhältlich für iOS und Android). Anschlussseitig wirft die Anlage neben der Ethernet-Buchse und dem integrierten WLAN-Modul zwei HDMI 1.4-Eingänge sowie einen passenden Ausgang (inklusive Audio-Rückkanal), einen analogen Audio-Eingang, einen optischen Digitaleingang und zwei USB-Schnittstellen in die Waagschale. Über die USB-Schnittstellen liest das System komprimierte Fotos (JPEG, GIF, PNG), Videos (XviD HD, AVCHD, WMV, MPEG1, MPEG2, MPEG4) sowie Musikdateien (MP3, WMA, AAC, WAV) von einem externen Massenspeicher ein. Natürlich kann man die kompatiblen Dateien auch auf einen Rohling brennen und über das optische Laufwerk abspielen. Das Laufwerk verarbeitet außerdem Audio-CDs, Super-Audio-CDs, Video-DVDs, 2D- und 3D-Blu-ray-Discs. Wer von der dritten Dimension nicht genug bekommt, profitiert von der Möglichkeit, normale 2D-Inhalte in Bilder mit räumlicher Tiefenwirkung umzurechnen. Für die Schallwandlung sind zwei 44,2 Zentimeter hohe und 11,2 Zentimeter tiefe Frontlautsprecher zuständig, denen ein separater Subwoofer zur Seite steht. Laut Datenblatt bietet das 2.1-System, das mit einem iPod-Dock ausgeliefert wird, eine Ausgangsleistung von insgesamt 400 Watt.

Bis auf das integrierte WLAN-Modul, die etwas größeren Lautsprecher, die zweite USB-Buchse und die Gehäusefarbe gibt es keine Unterschiede zum BDF-NF620 – zumindest laut vorläufigem Datenblatt. Ab Mai soll das bislang ungetestete System im Handel erhältlich sein.

von Jens

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Heimkinosysteme

Datenblatt zu Sony BDV-NF720

Typ
  • 2.1-Heimkinosystem
  • Blu-ray-Heimkinosystem
Komponenten
  • Kompakt-Lautsprecher
  • iPod-Dock
  • Blu-ray-Receiver
Features
  • 3D-ready
  • Upscaling
  • 3D-Konvertierung
  • WLAN integriert
  • Internet-TV
  • DLNA
  • Audio-Rückkanal
  • Einmessautomatik
Eingänge
  • HDMI
  • Digital Audio (optisch)
  • Analog Audio
  • Ethernet
  • USB
Ausgänge HDMI
Soundsystem
  • Dolby TrueHD
  • DTS-HD MA
Gesamtleistung 400 W
THX-Siegel fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Sony BDVNF720 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: