Sony BDV-E690 Test

(Blu-ray-Heimkinosysteme)
  • keine Tests
1 Meinung
Produktdaten:
  • Typ: 5.1-Heimkinosystem, Blu-ray-Heimkinosystem
  • Komponenten: Blu-ray-Receiver, Lautsprecher, Centerbox, Subwoofer
  • Features: Upscaling, WLAN optional, 3D-ready, Internet-TV, DLNA, Audio-Rückkanal, Einmessautomatik
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

BDV-E690

Liest USB-Speicher mit FAT und NTFS

Anschlussseitig wirft die Schaltzentrale des Sony BDV-E690 unter anderem eine USB-Buchse in die Waagschale, über die man komprimierte Foto-, Video- und Musikdateien abspielen kann. Der externe Speicher lässt sich erfreulicherweise nicht nur mit FAT32, sondern auch mit NTFS formatieren.

Das NTFS-System ist praktisch, wenn man Dateien größer als vier Gigabyte auslesen will. Sony verspricht eine Kompatibilität mit MPEG1-, MPEG2-, MPEG4-, XviD HD-, MKV- und AVCHD-Videos, mit JPEG-, GIF- und PNG-Fotos sowie mit Musikdateien im MP3-, AAC-, WMA- und LPCM-Format. Alternativ lassen sich die Dateien von einem gebrannten Rohling über das optische Laufwerk abspielen, das natürlich auch mit Audio-CDs, Video-DVDs sowie mit Super-Audio-CDs (SACD) und Blu-ray-Filmen harmoniert. 3D-Blu-ray-Discs werden ebenfalls unterstützt. Wer die Anlage per LAN oder WLAN – der WLAN-USB-Adapter ist separat erhältlich – mit einem Router im lokalen Netzwerk verbindet, kann die kompatiblen Dateien von einem DLNA-Server abspielen. Per LAN oder WLAN und mit einem aktiven Breitbandanschluss bringt man zudem diverse Online-Inhalte auf den Schirm, zum Beispiel YouTube-Videos. Nicht zuletzt soll man frei im Netz surfen und das System mit einem ebenfalls ins Heimnetz eingebundenen Smartphone (iOS oder Android) steuern können. Wer kein passendes Smartphone besitzt und beim Surfen im World Wide Web komfortabel Texte eingeben will, besorgt sich eine USB-Tastatur. In Sachen Konnektivität stehen ein HDMI-Ausgang inklusive Audio-Rückkanal (ARC), ein Composite-Video-Ausgang für ältere Röhrengeräte, ein optischer Digitaleingang für Flachbildfernseher ohne ARC-Unterstützung, ein analoger Audio-Eingang und eine Buchse für das mitgelieferte Messmikrofon bereit. Überdies gehört eine Dockingstation für iPod und iPhone zum Lieferumfang. Laut Datenblatt werden die 5.1-Lautsprecher, also Boxen für den vorderen und hinteren Bereich, ein Center und ein Subwoofer, mit insgesamt 1000 Watt belastet. Zu den verbauten Treibern gibt es keine konkreten Informationen.

Wer zum BDV-E690 greift, bekommt ein perfekt aufeinander abgestimmtes System aus Blu-ray-Receiver und 5.1-Lautsprecherset. Pluspunkte gibt es für die NTFS-fähige USB-Buchse und den Audio-Rückkanal des HDMI-Ausgangs, während HDMI-Eingänge für externe AV-Quellen leider Mangelware sind.

zu Sony BDV-E690

  • Sony BDV-N9200WB 5.1 Blu-ray 3D Heimkinosystem mit WLAN und NFC schwarz

    Sony BDV - N9200WB 5. 1 Blu - ray 3D Heimkinosystem mit WLAN und NFC schwarz

Kundenmeinung (1) zu Sony BDV-E690

1 Meinung
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Datenblatt zu Sony BDV-E690

Ausgänge HDMI, Composite Video
Eingänge Digital Audio (optisch), Analog Audio, Ethernet, USB
Features 3D-ready, WLAN optional, Upscaling, Internet-TV, DLNA, Audio-Rückkanal, Einmessautomatik
Gesamtleistung 1000 W
Komponenten Subwoofer, Centerbox, Lautsprecher, Blu-ray-Receiver
Soundsystem Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, DTS, DTS-HD
Typ Blu-ray-Heimkinosystem, 5.1-Heimkinosystem

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen