• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: 5.1-​Heim­ki­no­sys­tem, Blu-​ray-​Heim­ki­no­sys­tem
Kom­po­nen­ten: Blu-​ray-​Recei­ver, iPod-​Dock, Laut­spre­cher, Cen­ter­box, Sub­woofer
Fea­tu­res: WLAN optio­nal, 3D-​ready, Inter­net-​TV, DLNA, Audio-​Rück­ka­nal
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

BDV-E290

USB, LAN und optio­nal WLAN

Multimedia-Dateien spielt das Blu-ray-Komplettsystem BDV-E290 nicht nur von einem Rohling: Sony hat eine USB-Buchse und einen Ethernet-Port (LAN) verbaut, alternativ lässt sich die Anlage mit einem optionalen WLAN-USB-Adapter drahtlos ins Netz einbinden.

Laut Datenblatt kommt das System mit MPEG1-, MPEG2-, MPEG4-, WMV-, XviD-, MKV- und AVCHD-Filmen, mit JPEG-, GIF- und PNG-Fotos sowie mit Musikdateien im MP3-, AAC-, WMA- und LPCM-Format zurecht. Die USB-Schnittstelle an der Vorderseite eignet sich für externe Speicher, die mit FAT oder NTFS formatiert wurden, alternativ findet hier der separat erhältliche WLAN-Dongle Platz. Per LAN oder WLAN soll man auf DLNA-fähige Server im Heimnetz zugreifen können, wobei der Hersteller offen lässt, ob sich alle kompatiblen Dateien aus dem Netz streamen lassen. Mit einem aktiven Breitbandanschluss hat man Zugriff auf YouTube & Co, man kann frei im World Wide Web surfen und BD-Live-Inhalte zur eingelegten Blu-ray laden. Überdies lässt sich die Anlage mit einem Smartphone beziehungsweise mit einem Tablet (iOS oder Android) samt passender App steuern. Das Blu-ray-Laufwerk verarbeitet Audio- und SACDs-, DVD-Videos, 2D-Blu-ray-Discs und unterstützt Filme, die im stereoskopischen 3D-Format aufgenommen wurden. Die AV-Signale gelangen über einen HDMI-Ausgang zum Fernseher, der laut Hersteller mit einem integrierten Audio-Rückkanal aufwartet. Alternativ greift man den Fernsehton über den koaxialen Digitalausgang beziehungsweise über den analogen Audio-Eingang ab. Ein Composite-Video-Eingang und eine Schnittstelle für das mitgelieferte iPod-Dock runden die Anschlussleiste ab. Das System hat Decoder für die üblichen HD-Tonformate sowie einen UKW-Tuner mit 20 Stationsspeichern an Bord, die im Set befindlichen Boxen werden mit einer Ausgangsleistung von 1000 Watt belastet.

Sie ist 3D-ready, fischt Daten aus dem Netz, bietet eine USB-Buchse, ein iPod-Dock und einen HDMI-Ausgang samt Audio-Rückkanal. HDMI-Eingänge bleiben – zumindest laut aktueller Produktankündigung – außen vor. Wann die neue und bis dato ungetestete BDV-E290 in den Handel kommen wird, verrät Sony nicht.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony BDV-E290

Typ
  • Blu-ray-Heimkinosystem
  • 5.1-Heimkinosystem
Komponenten
  • Subwoofer
  • Centerbox
  • Lautsprecher
  • iPod-Dock
  • Blu-ray-Receiver
Features
  • 3D-ready
  • WLAN optional
  • Internet-TV
  • DLNA
  • Audio-Rückkanal
Eingänge
  • Digital Audio (koaxial)
  • Analog Audio
  • Ethernet
  • USB
Ausgänge
  • HDMI
  • Composite Video
Soundsystem
  • Dolby Digital Plus
  • Dolby TrueHD
  • DTS-HD
Gesamtleistung 1000 W

Weiterführende Informationen zum Thema Sony BDV-E290 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Teufel LT 2 R High Definition 5.1-Set LPhilips CSS5123/12LG BH 8220 BPanasonic SC-BTT290Loewe MediaVision 3D 5.1Panasonic SC-BTT282Samsung HT-E8200Samsung HT-ES6200Samsung MM-E330DSamsung HT-E5500