• Gut 2,5
  • 1 Test
  • 1268 Meinungen
Befriedigend (3,3)
1 Test
Gut (1,7)
1.268 Meinungen
Typ: Wire­less-​Adap­ter
Mehr Daten zum Produkt

Sonru BT1002 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,3)

    20 Produkte im Test

    Pro: aptX- und AAC-Unterstützung; zwei Kopfhörerausgänge; Bluetooth-fähig.
    Contra: detailarmer und leiser Klang; Mini-Tasten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Sonru BT1002

  • SONRU Bluetooth 5.0 Audio Adapter, Bluetooth Transmitter Empfänger für TV Laptop
  • SONRU Bluetooth 5.0 Audio Adapter, Bluetooth Transmitter Empfänger für TV Laptop
  • SONRU Bluetooth 5.0 Audio Adapter, Bluetooth Transmitter Empfänger für TV Laptop

Kundenmeinungen (1.268) zu Sonru BT1002

4,3 Sterne

1.268 Meinungen in 1 Quelle

4,3 Sterne

1.268 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

BT1002

Emp­fängt und sen­det in soli­der Qua­li­tät

Stärken
  1. Klingt ordentlich
  2. Einfach in der Handhabung
  3. Empfängt Musik von Bluetooth-Quellen
  4. Versorgt zwei Bluetooth-Kopfhörer gleichzeitig
Schwächen
  1. Tasten etwas klein geraten
  2. Reichweite begrenzt

Die kleine Box von Sonru erweitert Ihr HiFi-System um einen Bluetooth-Empfänger – praktisch, wenn Sie Musik vom Smartphone drahtlos zur Anlage spielen wollen. Doch damit nicht genug, denn der BT1002 fungiert nicht nur als Empfänger, sondern auch als Sender, wobei sich zwei Kopfhörer gleichzeitig ansteuern lassen. Rückseitig stehen ein analoger Aux- sowie zwei digital optische Buchsen bereit, passende Kabel für die Verbindung zum Fernseher oder anderen Geräten sind im Paket inbegriffen. Den Klang beschreibt der Tester von „Audio Video Foto Bild“ als detailarm und etwas leise – trotzdem reicht es mit 2,8 zu einem „Befriedigend“. Von Kundenseite gibt es hier bessere Bewertungen. „Völlig problemlos“ zeigt sich der Transmitter im Betrieb, auch wenn die Tasten nach Meinung des Testers etwas klein geraten sind.

Datenblatt zu Sonru BT1002

Typ Wireless-Adapter

Weitere Tests & Produktwissen

Der Saubermann

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 3/2016 - Das habe ich auch getan und mit Verlaub: Gegen den EVO3 Mosaic Genesis ist der vorher praktizierte Austausch von Netzleitungen und Steckdosenleisten bestenfalls "ganz nett". So richtig eindrucksvoll wird's aber erst dann, wenn man diese mit rund 8.500 Euro leider nicht ganz billige Maschine in die Anlage integriert. Dazu gibt's an der Geräterückseite eine Kaltgeräteeingangsbuchse, über die das Gerät mit dem Netz verbunden wird. …weiterlesen

Hier beginnt's

HIFI-STARS Nr. 24 (September-November 2014) - Erreicht wird das durch sternförmige Verdrahtung der Steckdosen auf einen Potentialpunkt; außerdem sind die Steckerplätze der Quellgeräte untereinander mit jeweils separaten Mantelstromfiltern entkoppelt. Überdies ist die Power Bar auch mit einem integrierten Überspannungsschutz ausgestattet, der gefährliche Spitzen von über 10.000 Ampere ableiten kann. Inzwischen hat es sich in audiophilen Kreisen herumgesprochen, wie wichtig die richtige Polung des Netzsteckers ist. …weiterlesen

Besserer Klang durch besseren Strom

HiFi Test 2/2012 (März/April) - Eine zwar eher fast im Bereich der Messtoleranz liegende Änderung, aber immerhin messbar. Zu hören war diese gerade noch messbare Verbesserung der Netzspannung allerdings deutlich. Fazit Die mit dem Klangmodul IIIG erzielbare Klangverbesserung ist fein, aber hörbar. Unsere Messungen haben sogar eine kleine, aber dennoch nachvollziehbare Verbesserung der Form der Netzspannung bewiesen. Tatsächlich ist das menschliche Gehör noch feiner, sensibler und genauer als das teuerste Messgerät. …weiterlesen

Alles muss raus

AUDIO 9/2011 - Mit gerade einmal 160 Euro pro Stück beziehungsweise 320 Euro pro Paar ist der SR- 601 T um einiges günstiger als der Klipsch-Stein, zudem ist die Tannoy-Garantiezeit mit fünf Jahren zweieinhalb mal so lang. Auch der 601er ist aus einem Glasfaser-Kunststoff gebaut, an den Seiten und hinten warten insgesamt drei Ösen auf eine stabile Verankerung. Hinter dem feinmaschigen Gitter verbirgt sich ein ganz besonderes 160 -mm-Chassis, das ähnlich wie ein Koaxial-Lautsprecher aufgebaut ist. …weiterlesen

Kleine Musiksender im Test

iPod & more 4/2008 - Der Bildschirm ist angenehm klar und gut zu lesen, eine Bedienung während der Fahrt ist aber kaum zu empfehlen, weil die Knöpfe recht klein sind. Sonnet iFreq Zubehörspezialist Sonnet hat auch auf dem iPod-Markt das eine oder andere Produkt am Start. …weiterlesen

Kontrastprogramm

AUDIO 9/2005 - Ottala gab den legendären „Citation“-Amps ihre für damalige Verhältnisse extreme Stromlieferfähigkeit mit, damit sie auch an elektrisch kritischen Lautsprechern genug Dampf machen konnten. Die Strom-Theorie hielt Einzug in die Pflichtenhefte aller Verstärker – und in die AUDIO-Kennzahl (siehe übernächste Seite). So nutzen Sie die CD Dynamik hat nichts zu tun mit der subjektiv empfundenen Lautstärke – das können Sie auf den Seiten 10 bis 15 dieser Ausgabe in der Theorie erfahren. …weiterlesen

Das elektronische Loch in der Wand...

professional audio 9/2016 - In den folgenden Jahren war auch die Uni- versität École polytechnique federale Lau- sanne an den Forschungen beteiligt. Eine zusätzliche staatliche Förderung machte schließlich die Entwicklung des fertigen Produktes - dem AVAA Active Velocity Acoustic Absorber - möglich, für den PSI Audio auch zwei Patente angemeldet hat. Man kann eine Schallwelle in Schalldruck und Schallgeschwindigkeit unterteilen. …weiterlesen