Sonic Studio Amarra 3.0 1 Test

Amarra 3.0 Produktbild

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Plug-​in, Media-​Player
Betriebssystem: Mac OS X
Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Sonic Studio Amarra 3.0 im Test der Fachmagazine

    • stereoplay

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 01/2015
    • 18 Produkte im Test
    • Seiten: 25

    ohne Endnote

    „Pro: iTunes-Integration; praxisgerechter DSD-Filter; Kopfhörer-EQ-Presets; automatische Sample-Rate; Plugin-Erweiterbarkeit.
    Contra: kein natives DSD-Playback; DSD nur im Playlist-Fenster; kleine Cover-Darstellung; nur Mac.“  Mehr Details

Datenblatt zu Sonic Studio Amarra 3.0

Typ
  • Media-Player
  • Plug-in
Betriebssystem Mac OS X
Freeware fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Sonic Studio Amarra 3.0 können Sie direkt beim Hersteller unter sonicstudio.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

DSD-Ready!

stereoplay 2/2015 - So klingen Kontrabass und Besen-Snare auf "Our Love Is Here To Stay" vom Bassface Swing Trio warm, kraftvoll, definiert und einfach echt. Ein wirklich gelungenes MIDI-DAC-Debüt. Seit Version 3.0 bietet der Mac-Klassiker von Sonic Studio auch DSD64- und DSD128-Support. Der Player dient nicht nur als iTunes-Plugin, er hat auch einen Playlist-Mode, und nur in diesem Fenster lassen sich DSD-Formate importieren: auch per Drag & Drop. Die korrekte Sample-Rate erscheint sogleich im Player-Fenster. …weiterlesen

Schatten-Profis

VIDEOAKTIV 3/2013 (April/Mai) - Die enorme Funktionsvielfalt äußert sich in Form mehrerer dicht gepackter Schaltflächen und Menüpunkte, was selbst dem fortgeschrittenen Cutter anfangs die Übersicht raubt. Beim Import zeigt sich Vegas Pro offen und nimmt AVCHD-50i- und 50p-Dateien, HDV-Material und stereoskopische MVC-Dateien entgegen. 4K-Videos der Canon EOS-1D C waren ebenfalls kein Problem. Lediglich mit MKV-Dateien kann das Programm nichts anfangen. …weiterlesen

TV Übertragung

Audio Video Foto Bild 5/2012 - Bei Geräten anderer Hersteller klappt die Wiedergabe mit der passenden PC-Software. LG und Samsung liefern sie zum Fernseher mit. Für Philips-TVs klappt's mit dem Programm TVersity auf der Heft-DVD. Wie Sie die Programme einrichten und die Filmwiedergabe am TV starten, lesen Sie ab Seite 92. Wie kommt mein TV ins Internet? Per Verbindung zum Internet-Router. Aber: Nicht alle TVs mit Netzwerkanschluss sind internetfähig. …weiterlesen

RAW-Workflow mit DxO

DigitalPHOTO 3/2012 - Die Software DxO Optics Pro zählt wie Lightroom und Aperture zur Gattung der RAW-Bearbeitungsprogramme. Auf eine integrierte Fotoverwaltung verzichtet DxO im Vergleich zu den Allroundern von Adobe und Apple bei seinem Konverter zwar, dafür bringt die Software zahlreiche automatisch gesteuerte Bildoptimierungen mit, für die unter anderem Module von Tausenden Kamera- und Objektivkombinationen bereitstehen. …weiterlesen

Panoramaschwenks

videofilmen 2/2012 - Achtung: Dabei darf die Markierung nicht ins Schwarze rutschen. Der mit dem Effekt versehene Clip kann nun im Videoprojekt weiter verarbeitet oder als Videodatei exportiert werden. 07 Da die Panoramafunktion nur linear und horizontal arbeitet, muss man Serien wie die im obigen Beispiel mit externer Software in ein Panoramabild umwandeln (Photoshop bzw. Magix Panoramastudio Pro). Dabei braucht man keineswegs die Präzision von Panorama-Puristen anzustreben. …weiterlesen

Planungshilfen

videofilmen 2/2012 - Dem Ergebnis sieht man in jedem Fall an, ob ein Film ein Konzept hat oder konzeptlos entstanden ist. Die Software CameraMan und PreViz sind zwei Preproduction-Tools für die Planung und Vorbereitung von Auftragsfilmen. Mit beiden Programmen können Drehbücher im 2-Spalten-Layout verfasst werden, die zu detaillierten Shooting Scripts einschließlich Storyboard ausgearbeitet werden können. CameraMan ist für Mac (ab OS X 10.4) und Windows (Win XP/Windows 7) verfügbar. …weiterlesen

Avid Media Composer 6.0

PC Magazin 2/2012 - Vorbildlich dagegen ist das riesige Angebot an Lehrfilmen im Netz. FAZIT: Der Media Composer ist und bleibt die Referenz für Profis und besonders ambitionierte Amateure. Nervig sind viele kleinere Bugs und die fehlende deutsche Doku. pk Schnittig: Die überarbeitete Oberfläche von Avid Media Composer 6 ist funktional und wirkt angenehm aufgeräumt. Die einzelnen Fenster passen sich aber nicht automatisch aneinander an. …weiterlesen