• Gut

    2,4

  • 0  Tests

    67  Meinungen

keine Tests
Testalarm
Gut (2,4)
67 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Nega­tiv-​ / Dia-​Scan­ner
Auf­lö­sung: 3200 dpi
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

SD-1200

Der mit dem Rie­sen­dis­play

Stärken
  1. riesiges Vorschaudisplay
  2. Bearbeitungsfunktionen direkt am Gerät
  3. HDMI-Anschluss für Fernseher
  4. großer Lieferumfang
Schwächen
  1. keine Speicherkarte im Lieferumfang

Mit dem SD-1200 überarbeitet Somikon seine Diascanner-Reihe kräftig.  Das 2021er-Modell verfügt über ein sehr großes 5-Zoll-Display, das nicht nur eine Vorschau der Scans bietet, sondern auch für rudimentäre Anpassungen genutzt werden kann. Dazu zählt neben dem automatischen Weißabgleich zum Beispiel auch das Drehen oder Spiegeln des Bildes sowie die Anpassung der Farbbalance. Das Gerät funktioniert gänzlich ohne angeschlossenen PC. Die Scans landen auf einer SD-Karte, die nicht im Lieferumfang enthalten ist. Abgesehen davon finden Sie im Karton so einiges. Neben den Basics wie Netzteil und Anschlusskabel auch eine deutschsprachige Bedienungsanleitung, mehrere Halterungen für Dias und Film sowie sogar eine Reinigungsbürste und ein HDMI-Kabel. Mit letzterem können Sie den SD-1200 auch an Fernseher anschließen und die Dias so im Großformat betrachten. Zur Scanqualität selbst lässt sich nur sagen, dass der Sensor eine hohe Auflösung bietet. Beim vorherigen Topmodell SD-1404 kam ein Sensor mit ähnlichen Eigenschaften zum Einsatz. Dort wurde die Qualität von Käufern als befriedigend bewertet.

Kundenmeinungen (67) zu Somikon SD-1200

3,6 Sterne

67 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
30 (45%)
4 Sterne
13 (19%)
3 Sterne
6 (9%)
2 Sterne
2 (3%)
1 Stern
15 (22%)

3,6 Sterne

67 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Scanner

Datenblatt zu Somikon SD-1200

Eignung & Formate
Typ Negativ- / Dia-Scanner
Medienformate Dias (Kleinbild, mit und ohne Rahmen, 5 x 5 cm), Kleinbild-Negativfilm (Typ 135), Pocketfilm (Typ 110) und Instamaticfilm (Typ 126)
Technik
Auflösung 3200 dpi
Scan-Optik CMOS-Bildsensor
Duplex-Scan fehlt
Ausstattung
Ausstattung
  • Vorschau-Display
  • Schlitten für gerahmte Dias
  • Kartenleser
Software-Funktionen Automatische Anpassung von Helligkeit und Farbe, automatischer Weißabgleich
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Kompatible Betriebssysteme Windows
Abmessungen / B x T x H 13,8 x 12,5 x 11,3 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: NX-6114-919

Weitere Tests und Produktwissen

Scennen lernen

Computer Bild - Auch ein leichter Farbstich, mangelhafter Kontrast oder vergilbte Vorlagen sind kein größeres Problem. Die besten Tipps und Kniffe gibt’s ab Seite 47. Fotos scannen und speichern Bevor Sie Ihre Fotos am PC bear beiten können, müssen Sie die Bilder mit dem Scanner einlesen. Haben Sie die Bilder schon ausge sucht? Dann müssen Sie nur noch den Scanner anschließen und die Software einrichten. Wie Sie danach Ihre Papierbilder auf die PC-Fest platte* bekommen, lesen Sie auf dieser Seite. …weiterlesen

Intensivtest: Scanner am Mac

MAC LIFE - Hinsichtlich der Schärfe tun sich insbesondere der Canon 9950F und der Epson V700 hervor, wobei der Epson die Nase vorn hat. Auch bezüglich des Rauschverhaltens bietet der Epson V700 das beste Ergebnis, während in dieser Kategorie die Scanner von Canon und Microtek nicht glänzen können. Geringes Rauschen zeigt sich auch beim Microtek i800. Im Hinblick auf die Tiefenzeichnung belegt wiederum der Epson V700 den Spitzenplatz, gefolgt vom Canon 9950F. …weiterlesen

Pfiffiger Zauberstab

Business & IT - Belege wie Kassenzettel sollten in eine Klarsichtmappe gelegt werden. Das Scannen von Büchern gestaltet sich eher ein bisschen schwierig. Die Einstellungen werden über vier Tasten und dem 1,8-Zoll kleinen Display vorgenommen, das übrigens auch als Vorschau-Display fungiert. …weiterlesen

Mittelformat auf Knopfdruck

FOTOHITS - Dieser dient dann als Bildbetrachter für die Aufnahmen, ähnlich wie die heute üblichen Smart-TVs auch JPEG-Bilder von Speicherkarten direkt lesen und wiedergeben können. Der Scanner wird mit einem Vorlagenhalter für Mittelformat-Dias und -Negative in den 120er-Rollfilm-Formaten 6×9, 6×8, 6×7, 6×6 und 6×4,5 Zentimeter geliefert. Gerahmte Dias sind nicht einsetzbar, sondern nur Filmstreifen oder Einzelbilder. …weiterlesen

Bringen Sie Ihre alten Schätzchen sicher in die digitale Welt

Pictures Magazin - Auf der anderen Seite entsteht so ein Bild, das von einem Sensor elektronisch abgetastet wird, um es in Bits und Bytes zu verwandeln. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Arbeitsweisen: entweder wird das Bild vom Sensor der Kamera oder des Scanners auf einmal oder zeilenweise erfasst. Die erste Möglichkeit findet sich oft in preiswerten Scannern und lässt sich auch mit einer Kamera nachbilden. Diese Variante hat vor allem den großen Vorteil, dass der "Scan"-Vorgang sehr schnell vonstatten geht. …weiterlesen

Dias ideal digitalisieren

DigitalPHOTO - Welche Möglichkeiten der Digitalisierung gibt es? Gerade Pensionäre haben dafür oft ausreichend Zeit und können in Ruhe selbst mit einem dedizierten Dia-Scanner und einer Software wie Google Picasa arbeiten. Passende Geräte zum Einscannen finden Sie im Kasten auf der rechten Seite. Wer Jahrzehnte von Dia-Sammlungen digitalisieren möchte, sollte sich also Zeit nehmen - oder einen professionellen Dienstleister in Anspruch nehmen, was dann jedoch mit hohen Kosten verbunden sein kann. …weiterlesen