Snooper S7000 Truckmate

Note der Testmagazine

Ø 1,5
Sehr gut
4 Testmagazine
Wertung der Käufer
21 Bewertungen

Unsere Quellen

Technische Daten

Snooper
S7000 Truckmate

Anschlüsse und Schnittstellen
Anzahl USB 2.0 Anschlüsse 1
Bildschirm
Anzeige LCD
Bildschirmauflösung 800 x 480pixels
Bildschirmdiagonale 7"
Helligkeit 350cd/m²
Touchscreen vorhanden
Unterstützung von Positionierung Horizontal
Dateiformate
Unterstützte Videoformate mp4
Energie
Anzahl unterstützter Batterien 1
Batteriekapazität 1100mAh
Batterietechnologie Lithium Polymer (LiPo)
Gewicht & Abmessungen
Breite 180mm
Höhe 122mm
Tiefe 20mm
GPS Art
Auto vorhanden
Geocaching fehlt
Luftfahrt fehlt
Marine fehlt
Outdoor(Bergwandern, Trekking) fehlt
Sport (Fitness, Rennen) fehlt
GPS Leistung
Anzahl Kanäle 16channels
Erwerb Zeiten - heiß 4s
Erwerb Zeiten - kalt 50s
Erwerb Zeiten - warm 38s
Map
Kartenansicht 2D, 3D
Navigation
automatische Routing vorhanden
Sprachbefehl vorhanden
Traffic Message Channel (TMC) vorhanden
Netzwerk
Bluetooth vorhanden
Prozessor
Prozessor-Taktfrequenz 500MHz
Speicher
Kompatible Speicherkarten SD, SDHC
Technische Details
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Formfaktor Fixed
MP3-Spieler vorhanden
Weitere Spezifikationen
Antennentyp SIRF III GPS
Energiebedarf DC 12V, 2A
RAM-Speicher 128MB
Speicherkapazität 512MB

Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Weitere Informationen bei Snooper

Testmagazine4

Durchschnittsnote aus 4 Tests

Ø 1,5
Sehr gut

  • Marktübersicht

    Im Test: 7 Produkte
    Datum:
    „sehr empfehlenswert“
    Platz: 1 von 7

    „Pro: Supersolider Saugkopf, stabile Befestigung der Trägerplatte, Netzgerät, TMC-Antenne, Video-in für Rückfahrkamera, guter lauter Ton; Lkw-Verbot, Gewichts-, Höhenbeschränkung, Gefahrgut (zeitlich begrenzt): Symbole auf der Karte, gute Routenplanung, rechtzeitige akustische und optische Warnung. ...
    Contra: Etwas empfindliche Gehäuseoberfläche. DVB-T-Antenne nur extern.“

  • Auf der rechten Spur

    Im Test: 6 Produkte
    Datum:
    Praxistest-Urteil: 4 von 5 Sternen
    Platz: 1 von 6

    „Pro: großer Bildschirm; umfangreiche Ausstattung mit DVB-T und Multimedia; bequem bedienbar; sehr gutes Routing; Warnung auch bei inaktiver Routenführung.
    Contra: hoher Preis.“

  • Lotsendienst

    Im Test: 7 Produkte
    Datum:
    „sehr empfehlenswert“
    Platz: 1 von 7

    „Pro: großer Monitor, umfangreiche Ausstattung, mit DVB-T und Multimedia, komfortable Bedienung, sehr gutes Routing, Warnung auch bei inaktiver Routenführung.
    Contra: hoher Preis.“Info: Dieses Produkt wurde von Fernfahrer in Ausgabe 9/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Sicher ans Ziel

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    ohne Endnote

    „Das Ventura S 7000 überzeugt durch sein riesiges, klares Touchscreen-Display, die Vielzahl der Anwendungen und seine überreiche Ausstattung vom Video-Anschluss der Rückfahrkamera bis hin zu DVBT-Fernsehen. Die Menüführung ist Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig und in manchen Untermenüs umständlich, was wohl von der Übersetzung aus dem Englischen herrührt. ...“

Käufermeinungen21

Durchschnittswertung der Käufer
1,5 von 5
21 Bewertungen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Stern
7

  • Verfasst von: Fraenky
    Datum:

    Update Kartenmaterial

    Hallo,
    ich habe seit kurzen in unserem Betrieb einen anderen LKW bekommen
    mit dem Navi Snooper S 7000.
    Leider ist die Software nach ca. 3- 4 Jahren natürlich veraltet.
    Unsere LKW Werkstatt, die ich mit dem Update beauftragen wollte, sagte mir es gibt noch keine neuere Version nach ca. 4 Jahren...
    Unsere EDV ler im Betrieb sagen für das Update brauche ich die CD-s,wo leider bei uns die CD Nummer 2 fehlt.
    Hallo das gibt es doch nicht.

    Kann mir jemand weiterhelfen

    LG Frank

  • Verfasst von: UlrichS
    Datum:

    Wir sind zufrieden

    Wir haben das S 7000 nun über 4 Jahre und sind zufrieden. Update machen wir online jedes halbe Jahr, dauert aber seine Zeit, aber alles geht.

    Die negativen Meinungen kann ich nicht verstehen.

  • Verfasst von: Novell4
    Datum:

    SNOOPER S7000 Truckmate

    kann nur sagen man sollte einmal Bedienungsanleitung lesen

    Achtung: Bitte vergessen Sie nicht, Truckmate über das Internet zu registrieren (www.truckmate.nl/support).

    Nur wenn das Gärät registriet ist, können kostenlose Software- und Karten Aktualisierungen bestellt werden.

    Danach ist das Snooper schneller als ein anderres für 300km 3,5 s

  • Verfasst von: Mike-72
    Datum:

    maßlos enttäuscht

    ich hab das gerät seit gute 3jahre, bin im int. verkehr unterwegs und maßlos enttäuscht für so ein teures gerät...
    das einzige was positive ist, TV gucken... aber zu mehr ist das gerät nicht zu gebrauchen

  • Verfasst von: JimmyTruck8853
    Datum:

    Snooper S 7000

    Als langjähriger Fahrer im internationalen Fernverkehr und mit Erfahrung mit einigen Navigationssystemen kann ich das Snooper eigentlich nur empfehlen. Ich fahre seit einem Jahr mit meinem Snooper und mit TOMTOM LKW Navi gleichzeitig. Jedes System hat seine Vor- und Nachteile.

    Eine aktuelle Landkarte und gute Ortskenntnisse sind aber durch kein Navigationssystem zu ersetzen.

    Das Snooper arbeitet aber schneller und zuverlässiger als das tomtom und bringt eindeutig die besseren Routen, vor allem in Großstädten wie London, Paris etc. Das tomtom rechnet sich nach einer Tunneldurchfahrt zu Tode und gibt Anweisungen, wenn ich schon fast wieder daheim bin, während mein Snooper gerade in der City of London sehr zuverlässig arbeitet.

    Das tomtom hat einige Features, die toll sind, Wettervorhersage, Firmensuche mit GOOGLE, Bedienung wie beim PC mit logischem Menü, viele Möglichkeiten bei der Suche von POIs und vieles mehr.

    Meine Erfahrung ist die, daß in der Kombination beider Geräte, allerdings aber auch mit aktuellem Kartenmaterial, ein entspanntes und optimiertes Arbeiten möglich ist.

    Bedingungsloses Überlassen der Routenplanung kann keinem Gerät überlassen werden, auch wenn viele Fahrer sich das wünschen, wie ich übrigends auch. Dazu bedarf es noch vieler Entwicklungs- und Programmierarbeit.

    Auch habe ich bisher immer, wenn auch manchmal umständlich, mit Snooper Kontakt herstellen können.

  • Verfasst von: jolly13
    Datum:

    Snooper S7000

    Die Reaktionen der Leser bestätigt auch meine Ansicht, die Adressen sind zum Sch... Seitenverkehrte Routenführung, zu und Abfahrtsverbote werden nicht berücksichtigt. Update online nicht möglich, also ich kann es nicht weiterempfehlen.
    Sehr langsam, man ist schon bei der Kreuzung vorbei, da meint es abbiegen wäre jetzt angesagt.
    mfg
    J.Lang

  • Kfz Ladegerät 24v/12v auf 5v gerades Kabel S7000/ S6000
  • Snooper ERNAS7KL Kfz-Ladegerät für S7000, 24v/12v auf 5v gerades Kabel
  • Snooper Kfz Ladegerät 24v/12v auf 5v gerades Kabel S7000 (ERNAS7KL)

Ältere Produkt-Einschätzung

S7000 Truckmate

Navigationskünstler für LKWs

truck_s7000_front_gewicht_schilderDie spezielle LKW-Navigationssoftware des Snooper S7000 Truckmate berücksichtigt natürlich nicht nur, wie oben angedeutet, die Straßenverhältnisse bei der Routenberechnung und schließt zum Beispiel zu kleine Tunnels, niedrige Brücken oder Dorfdurchfahrten aus beziehungsweise kennt die LKW-spezifischen Geschwindigkeitsberechnungen. Sie speichert auch fahrzeugspezifische Profile von bis zu 10 Fahrzeugen ab, also etwa Länge, Gewicht und Beladung (Anhänger und Gefahrguttransporte zum Beispiel). Diese Parameter fließen ebenfalls in die Routenberechnung und das Routing ein. Außerdem hilft das Navi noch, Sprit zu sparen. Eine ökonomische Route vermeidet zum Beispiel steile Anstiege, wenn als Alternative auch eine flache Strecke zur Verfügung steht.

truck-s7000-frontschag-fzgdatenmenuStau- beziehungsweise Straßeninformationen empfängt das Snooper S7000 Truckmate schließlich noch über TMC, und ein Bluetooth-Modul ist auch noch integriert. Als letztes bleibt noch übrig, den internen Speicher von 512 MB zu erwähnen, der sich mit Hilfe von SD-/SDHC-Karten aber fast beliebig erweitern lässt.

Das S7000 Truckmate kostet 649 Euro. Die optionale Rückfahrkamera beginnt preislich bei 230 Euro, und für den (empfehlenswerten) FM-Transmitter werden noch einmal 8 Euro fällig. Im Preis inbegriffen ist ein kostenloses Software- und Kartenupdate bis Ende 2010 – ein attraktiver Zusatzservice, der den Preis des Navis merklich relativiert. Hintergrund ist die LKW-spezifische Kartenabdeckung, die für die meisten westeuropäischen Länder sowie Polen bis zu diesem Zeitpunkt abgeschlossen sein soll.

Im Gegensatz zum ebenfalls erst kürzlich von Garmin präsentierten Nüvi 465T, dem ersten Trucker-Navi des Herstellers, kann das S700 auf einen von der Fachpresse gelobten Vorgänger mit ausgewiesener Kompetenz in der LKW-Navigation verweisen. Von daher ist es zu erwarten, dass das S7000 Truckmate die ihm zustehende Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird – trotz der aktuellen Konkurrenz aus renommiertem Hause. Die Testergebnisse des Vorgängermodells S2000 Truckmate finden Sie übrigens hier auf Testberichte.de.

S7000 Truckmate

LKW-Navi mit 7-Zoll-Display

truck-s7000-frontschag-hoheNach und nach erweitert sich der Kreis an speziellen Navigationssystemen speziell für LKWS, und so verwundert es auch nicht, dass Snooper soeben ein neues Trucker-Navi mit einem großen 7 Zoll-Display angekündigt hat. Das S7000 Truckmate tritt die Nachfolge des S2000 Truckmate an und bietet gegenüber dem Vorgänger einige zusätzliche Komfortfunktionen und Verbesserungen an. Bereits das S2000 heimste in Tests sehr gute Beurteilungen für seine Grafik und die scharfe Kartendarstellung ein, weswegen der Hersteller auch für den 7-Zoll-Bildschirm eine gleichwertige „kristallklare“ Auflösung ankündigt. Die Vergrößerung des Displays um 2,7 Zoll, die umgerechnet 5,84 Zentimeter Zuwachs an Bilddiagonale einbringt, ist vor allem für den vorgesehenen Einsatz des Navis in LKW-Fahrerkabinen, Klein- und Campingbussen ein wahrer Segen für die Augen.Die Auflösung wiederum liegt bei hohen 800 x 480 Pixeln, und das Dispaly dürfte ziemlich hell erstrahlen, denn es leistet 350 cd/m². Gute technische Voraussetzungen also.

truck-s7000-frontschag-tvDas S7000 Truckmate versteht sich aber nicht nur als LKW-Navi, dessen spezielle Software die Tücken des Straßennetzes elegant zu umschiffen weiß. Es bietet im Unterschied zum kleineren Vorgänger auch zusätzliche Multimedia-Funktionen. An erster Stelle ist hier die Anschlussmöglichkeit für eine Rückfahrkamera zu nennen, die nach dem einlegen des Rückwartsganges den Touchscreen automatisch auf Kameraeingang umschaltet. Des weiteren ist in das Navi ein DVB-T-Modul integriert, das die in LKWs mehr oder weniger obligatorischen Klein-TV-Geräte verzichtbar werden lässt. Als Alternative zum TV-Programm können auch über den MP4-Player Videos eigener Wahl zur Unterhaltung abgespielt werden. Die Ausgabe der Tonsignale erfolgt dabei auf Wunsch via FM-Transmitter an die Audioanlage des Fahrzeugs.