Gut (1,9)
2 Tests
Befriedigend (3,3)
71 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Ener­gie­ef­fi­zi­enz­klasse: A
Füll­menge Waschen: 7 kg
Füll­menge Trock­nen: 4 kg
Mehr Daten zum Produkt

Siemens WD14H540 iQ700 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (72%)

    Platz 1 von 5

    Funktion Waschen (25%): „gut“;
    Funktion Waschtrocknen/Trocknen (15%): „gut“;
    Dauerprüfung (20%): „sehr gut“;
    Handhabung (15%): „gut“;
    Umwelteigenschaften Waschen (10%): „gut“;
    Umwelteigenschaften Waschtrocknen/Trocknen (5%): „durchschnittlich“;
    Schutz vor Wasserschäden (10%): „gut“.

  • „gut“ (1,9)

    Platz 1 von 6

    Funktion Waschen (25%): „gut“ (2,1);
    Funktion Waschtrocknen und Trocknen (15%): „gut“ (1,9);
    Dauerprüfung (20%): „sehr gut“ (1,0);
    Handhabung (15%): „gut“ (1,9);
    Umwelteigenschaften Waschen (10%): „gut“ (2,3);
    Umwelteigenschaften Waschtrocknen und Trocknen (5%): „befriedigend“ (2,8);
    Schutz vor Wasserschäden (10%): „gut“ (1,7).

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • AEG L7WB65680, Waschtrockner weiß 8 kg 4 kg Frontlader 619 min

Kundenmeinungen (71) zu Siemens WD14H540 iQ700

2,7 Sterne

71 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
15 (21%)
4 Sterne
9 (13%)
3 Sterne
15 (21%)
2 Sterne
8 (11%)
1 Stern
24 (34%)

2,7 Sterne

69 Meinungen bei Amazon.de lesen

3,0 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Trockner

    von Zicke1973

    Hallo ihr lieben!

    Habe das selbe Problem das mein Wäschetrockner nicht richtig trocknet.
    Am schlimmsten ist das Pflegeleichte Programme.
    Da ist die Wäsche ständig klam.
    Hat da einer ein tip, und unser Trockner wurde auch schon einmal getauscht.
    Hilfe Hilfe

    Antworten
  • Waschen gut, trockner geht so

    von Grete
    • Vorteile: gute Abmaße, gutes Design, einfach zu bedienen
    • Nachteile: trocknet schlecht
    • Geeignet für: große Wäschemengen

    Nach 3mal benutzen war die Maschine erstmal kaputt, das Display leuchtet nicht mehr. Aber jetzt geht sie, nach Austausch aller elektronischen Teilen. Wäscht gut, mit dem Fleckenprogramm klappt es aber nicht. Beim trocknen ist die Wäsche immernoch feucht und stinkt. Ich habe noch nicht rausbekommen wie die Wäsche richtig trocken wird. Für den Preis hätte ich mehr erwartet.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

WD14H540 iQ700

Schafft den Sprung in die Ener­gie­ef­fi­zi­enz­klasse A

Wenn der Platz für die Aufstellung zweier Geräte einfach nicht ausreicht, ist oftmals der Griff zu einem sogenannten Waschtrockner notwendig. Leider ist das fast immer mit einem großen Nachteil verbunden: Anders als reine Trockner mit Wärmepumpentechnik gelten Kombigeräte noch immer als wahre Stromfresser. Zum Glück setzt hier auch endlich ein Umdenken ein: Der Siemens WD14H540 iQ700 soll im kombinierten Wasch- und Trockenzyklus noch 4,76 kWh Strom verbrauchen.

Dies berichtet das Online-Magazin „dealax.de“. Damit schafft das Gerät den Sprung in die Energieeffizienzklasse A, was für einen Trockner durchaus akzeptabel ist, da hier Geräte mit Energieeffizienzklassen von A+ oder A++ noch extrem selten und teuer sind. Zum Vergleich: Das Vorgängermodell Siemens WD14H440 iQ500 lag noch bei 5,67 kWh Strom je kombiniertem Programmdurchlauf und lag somit nur in der Energieeffizienzklasse B. Zwar liegt der Verbrauch des neuen Gerätes immer noch über demjenigen zweier Einzelgeräte.

Auch beim Wasserverbrauch kann die Maschine überzeugen. Mit einem Verbrauch von 57 Litern je Durchlauf erreicht die WD14H540 iQ700 einen Wert von 8,14 Litern je Kilogramm Wäsche – das gilt durchaus noch als sehr guter Wert, wenn natürlich auch hier Einzelgeräte bereits effizienter arbeiten und auf Werte um 6,5 bis 7 Liter kommen. Doch letzten Endes muss man bei einem Kombigerät stets mit gewissen Nachteilen leben – dafür spart man eine Menge Geld bei der Anschaffung und natürlich den Aufstellungsplatz.

Zu den weiteren Nachteilen zählt, dass auch bei der Siemens WD14H540 iQ700 zwar sieben Kilogramm Wäsche gewaschen, aber nur vier Kilogramm getrocknet werden können. Also entweder wird im Anschluss die Wäsche getrennt in zwei Trocknerladungen oder man legt gleich nur vier Kilogramm in die Trommel. Doch das Problem teilen alle Waschtrockner. So gesehen ist das neue Siemens-Modell alles in allem ein guter Kompromiss, wenn der Raum für Einzelgeräte einfach nicht ausreicht.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Siemens WD14H540 iQ700

Verbrauch
Energieeffizienzklasse A
Waschen & Trocknen
Füllmenge Waschen 7 kg
Füllmenge Trocknen 4 kg
Maximale Schleuderdrehzahl 1400 U/min
Ausstattung
Zeit
Startzeitvorwahl vorhanden
Restzeitanzeige vorhanden
Spezialprogramme
Empfindliche Wäsche
Schontrocknen vorhanden
Gerätemaße & Tür
Höhe 85 cm
Breite 60 cm
Tiefe 62 cm
Bauart
Freistehend vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: WD14H540

Weiterführende Informationen zum Thema Siemens WD14 H540 iQ700 können Sie direkt beim Hersteller unter bsh-group.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

LG hat die Schrauben locker

Stiftung Warentest - Der Grund: Etwa jeder dritte Kunde nutzt die Trockenfunktion nur gelegentlich, ergab eine Befragung der Uni Bonn. Gelegentlich heißt: bei jedem dritten oder vierten Waschgang. Womöglich ist da gerade der Wäscheständer voll. Viel Auswahl gibt es bei Waschtrocknern nicht. Vier Modelle überzeugen mit guter Qualität: Bosch, Siemens, Miele und Zanker. Spitzenreiter sind Bosch WVH28540 für rund 1 110 Euro, das baugleiche Siemens-Modell für 1 120 Euro so- wie Miele WT 2780 WPM für teure 1 680 Euro. …weiterlesen