QW-HS24S472W-DE Produktbild
  • Sehr gut 1,3
  • 1 Test
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Integrierbar: Ja
Wasserverbrauch pro Jahr: 2520 l
Stromverbrauch pro Jahr: 211 kW/h
Energieeffizienzklasse: A++
Anzahl der Maßgedecke: 10
Breite: 59,8 cm
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Sharp QW-HS24S472W-DE im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (1,3)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 4

    Funktion (40%): „sehr gut“ (1,4);
    Handhabung (30%): „sehr gut“ (1,3);
    Verarbeitung (5%): „sehr gut“ (1,0);
    Ökologie (20%): „sehr gut“ (1,2);
    Sicherheit (5%): „sehr gut“ (1,0).

Ähnliche Produkte im Vergleich

Sharp QW-HS24S472W-DE
Dieses Produkt
QW-HS24S472W-DE
  • Sehr gut 1,3
Grundig GNF 41825 X
GNF 41825 X
  • Sehr gut 1,1
Koenic KDW 60121 A2 BI
KDW 60121 A2 BI
  • Sehr gut 1,3
AEG FFB53600ZW
FFB53600ZW
  • Sehr gut 1,3
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
3,7 von 5
(41)
3,9 von 5
(8)
4,5 von 5
(24)
Bauart
Freistehendinfo
Freistehendinfo
fehlt
vorhanden
fehlt
vorhanden
fehlt
fehlt
Unterbaufähiginfo
Unterbaufähiginfo
fehlt
vorhanden
k.A.
vorhanden
fehlt
fehlt
Tischgerätinfo
Tischgerätinfo
fehlt
fehlt
fehlt
fehlt
fehlt
fehlt
Integrierbarinfo
Integrierbarinfo
vorhanden
fehlt
vorhanden
fehlt
vorhanden
vorhanden
Vollintegrierbarinfo
Vollintegrierbarinfo
fehlt
fehlt
fehlt
fehlt
fehlt
fehlt
Verbrauch
Energieeffizienzklasse
Energieeffizienzklasse
A++
A++
A++
A+++
A+++
A+++
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Einschätzung unserer Autoren

QW-HS24S472W-DE

Solide Spül­ma­schine für Eilige

Stärken

  1. kurze Programmdauer
  2. gute Reinigungsergebnisse

Schwächen

  1. leicht erhöhter Energieverbrauch

Bis zu zehn Maßgedecke passen in die 45 Zentimeter breite Spülmaschine QW-HS24S472W-DE von Sharp. Das ist für dieses Format ein guter Standardwert. Sie stellen insgesamt neun Programme ein, die weniger auf das Geschirr als mehr auf die Spüldauer zielen. So gibt es etwa ein Kurzprogramm. Selbst im Automatikmodus benötigt die Maschine gerade einmal 90 Minuten für gute Spülergebnisse. Das fand das Magazin Haus & Garten Test heraus, das die QW-HS24S472W-DE unter anderem aufgrund dessen zum Testsieger kürte. Das Geschirr trocknet auch schnell, der Oberkorb ist verstellbar und Sie können auf Wunsch eine Kindersicherung aktivieren. Einzig der Energieverbrauch fällt negativ auf: 211 kWh im Jahr sind für eine kompakte Maschine leicht erhöht. Dafür zahlen Sie auch nur um die 310 Euro. Das wiegt die Stromkosten auf.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sharp QW-HS24S472W-DE

Bauart
Freistehend fehlt
Unterbaufähig fehlt
Tischgerät fehlt
Integrierbar vorhanden
Vollintegrierbar fehlt
Verbrauch
Energieeffizienzklasse A++
Stromverbrauch pro Jahr 211 kW/h
Wasserverbrauch pro Jahr 2520 l
Leistung
Anzahl der Maßgedecke 10
Lautstärke 47 dB
Trockeneffizienzklasse A
Dauer Standardprogramm (Eco) 185 min
Ausstattung
Sicherheit
Aquastop vorhanden
Vollwasserschutz fehlt
Kindersicherung vorhanden
Komfort
Automatische Dosierung fehlt
Höhenverstellbarer Oberkorb vorhanden
Klappbare Tellerhalter vorhanden
Besteckschublade fehlt
Besteckkorb vorhanden
Startzeitvorwahl vorhanden
Programmendevorwahl fehlt
Innenbeleuchtung fehlt
Smart-Home-Funktion fehlt
Smart-Start fehlt
Startzeitanzeige fehlt
Warmwasseranschluss fehlt
Programme und zuschaltbare Optionen
Eco-Programm vorhanden
Schnellprogramm vorhanden
Glasprogramm fehlt
Automatikprogramm vorhanden
Separates Vorspülen vorhanden
Selbstreinigung fehlt
Nachtprogramm fehlt
Halbe Beladung vorhanden
Hygienefunktion vorhanden
Glanztrocken fehlt
Intensivzone fehlt
Extra Trocken fehlt
Spartaste fehlt
Separates Einweichen fehlt
Maße
Höhe 85 cm
Breite 59,8 cm
Tiefe 45 cm

Weitere Tests & Produktwissen

EcoTopTen-Geschirrspülmaschinen (für 12 bis 14 Maßgedecke und 9 bis 11 Maßgedecke)

EcoTopTen 9/2013 - Die EU-Kommission, das EU-Parlament und der Rat der EU haben sich daher im November 2009 auf eine Neugestaltung des EU-Labels geeinigt und die hierfür notwendige Überarbeitung der EU-Richtlinie im Juni 2010 abgeschlossen. Für die Produktgruppe Geschirrspüler gilt ab 20. Dezember 2011 daher ein überarbeitetes EU-Label (s. Abbildung oben). In der Übergangszeit bis zum 20. …weiterlesen

Zweite Wahl

Stiftung Warentest 4/2011 - Doch aufgepasst bei Schnäppchenpreisen: Ist die Einbauküche sehr günstig, besteht die Gefahr, dass Elektrogeräte zweiter Wahl eingebaut werden – ein Kühlschrank etwa, der zwar wenig kostet, aber viel Strom verbraucht. Oder eben eine Spülmaschine, die nicht richtig spült. Dazwischen liegen Welten Nachdem unsere Tester vor einem Jahr vor allem teure Einbaugeräte ab 700 Euro geprüft hatten (siehe test 4/10), steht diesmal das untere Preissegment zwischen etwa 250 und 600 Euro im Fokus. …weiterlesen

„EcoTopTen-Geschirrspülmaschinen“ - unterbaufähige / dekorfähige AAA-Einbaugeräte, 60 cm

EcoTopTen 9/2009 - Die Preisspanne bei Geschirrspülmaschinen ist entsprechend groß. Das Öko-Institut hat sich dafür entschieden, Geräte zu empfehlen, die über die Anforderung AAA hinaus vor allem leise sind und über ein hochwertiges Wasserschutzsystem verfügen, bei dem der Hersteller ein Geräteleben lang die Haftung übernimmt, sollte es zu einem Schaden kommen. Diese Geräteeigenschaften sind mit einem entsprechend höheren Kaufpreis und damit auch mit vergleichsweise höheren jährlichen Gesamtkosten verbunden. …weiterlesen

Kein Verlass auf Automatik

Stiftung Warentest 10/2004 - Davon profitieren vor allem zwei Geschirrspülmaschinen mit „guter“ Gesamtnote: die Otto Hanseatic, die weitgehend baugleich mit den Testsiegern der Marken Bosch und Siemens ist, aber einen Hunderter weniger kostet (500 Euro). Und die Beko GS 5543, ein Newcomer auf dem deutschen Markt, der durch ein erstaunlich gutes Preis-Leistungs- Verhältnis besticht (330 Euro). 3-IN-1-TABS haben den Markt erobert. …weiterlesen

„EcoTopTen-Geschirrspülmaschinen“ - vollintegrierbare AAA-Einbaugeräte, 60 cm

EcoTopTen 9/2009 - Aufgrund der Vielzahl der auf dem Markt befindlichen Geräte ist es nahezu unmöglich, alle Modelle zu testen. Die von der Stiftung Warentest getesteten Geschirrspülmaschinen repräsentieren daher notwendigerweise lediglich eine bestimmte Produktkategorie (zum Beispiel „Einbaugeräte mit einer Kapazität von 12 Maßgedecken“) und auch diese nicht vollständig. Die Tests können daher nicht quantitativ in die Bewertung von Geschirrspülmaschinen als EcoTopTen-Produkte einbezogen werden. …weiterlesen

Kurz gespült - draufgezahlt

Stiftung Warentest 8/2012 - Da hilft auch modernste Technik nicht viel. Bosch und Siemens setzen bei ihren Topgeräten zum Beispiel auf das natürliche Mineral Zeolith, das Feuchtigkeit und Wärme abwechselnd speichern und wieder abgeben kann. Es wird bei jedem neuen Spülgang regeneriert und soll ein Geschirrspülerleben lang halten. Miele hat sich die "AutoOpen-Trocknung" patentieren lassen. Am Ende des Spülprogramms öffnet sich die Tür des Geschirrspülers automatisch, was für eine perfekte Trocknung sorgen soll. …weiterlesen