Gut (1,8)
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Anschluss: Kabel­ge­bun­den
Schnitt­stel­len: USB
Typ: Gaming-​Tasta­tur
Tas­ten­tech­nik: Mecha­ni­sche Tas­ten
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von PureWriter

  • PureWriter (Kailh Blue) PureWriter (Kailh Blue)
  • PureWriter (Kailh Red) PureWriter (Kailh Red)

Sharkoon PureWriter im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2018
    • Details zum Test

    „gut“ (80 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Getestet wurde: PureWriter (Kailh Blue)

    „... Im Test ließ es sich auf dem Sharkoon-Keyboard sehr angenehm und zügig tippen. Die Tasten lieferten ein gutes Feedback und erzeugten im Vergleich zu normal hohen Switches ein geringeres Tastengeräusch. Trotzdem raten wir eher zum Einsatz im Einzelbüro. ... Dank einer regulierbaren LED-Beleuchtung sind die Tasten auch im Dunkeln gut zu erkennen. Auf eine Handballenauflage muss man bei der Purewriter allerdings verzichten.“

    • Erschienen: Mai 2018
    • Details zum Test

    „gut“ (80 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Getestet wurde: PureWriter (Kailh Blue)

    „... Im Test ließ es sich auf dem Keyboard sehr angenehm und zügig tippen. Die Tasten lieferten ein gutes Feedback und erzeugten im Vergleich zu normal hohen Switches ein geringeres Tastengeräusch. Trotzdem raten wir eher zum Einsatz im Einzelbüro. Eine Makroprogrammierung ist mangels Treiber nicht möglich. Dank einer regulierbaren LED-Beleuchtung sind die Tasten auch im Dunklen gut zu erkennen. ...“

  • Note:1,72

    Preis/Leistung: „noch sehr gut“ (1-), „Spar-Tipp“

    Platz 4 von 4

    „Plus: Einzeltastenbeleuchtung ohne Software; Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Minus: keine Win-Tastensperre/Makrofunktion.“

    • Erschienen: Januar 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: PureWriter (Kailh Blue)

    Stärken: taktile Low-Profile-Switches; gute Haptik; dezente Optik und flache Bauweise; keine Software nötig.
    Schwächen: keine Makro-Funktion; fehlende Handballenauflage. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: November 2017
    • Details zum Test

    Note:1,72

    „... Der Abstand zwischen den Tastenblöcken ist nicht groß, trotzdem kommt es beim Schreiben kaum zu Fehlgriffen. ... An den auf 1,5 mm verkürzten Auslöseweg und die 3 mm Hubweg der roten oder blauen Kailh-Tastenschalter muss man sich gewöhnen, dann lässt es sich mit der mit 1,72 bewerteten Purewriter sehr zügig tippen. Die dabei entstehende Geräuschkulisse ist trotz des leicht vibrierenden Chassis erstaunlich gering.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Sharkoon SKILLER SGK5, Gaming-Tastatur schwarz, DE-

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sharkoon PureWriter

Anschluss Kabelgebunden
Schnittstellen USB
Features
  • Tastenbeleuchtung
  • Ziffernblock
  • Mediensteuerung
Typ Gaming-Tastatur
Tastentechnik Mechanische Tasten

Weiterführende Informationen zum Thema Sharkoon PureWriter können Sie direkt beim Hersteller unter sharkoon.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Spezielle Spielpartner

PC Games Hardware - Ihr Auslösepunkt nach 1,5 mm (Hubweg: 3 mm) ist haptisch spürbar und mit etwas Gewöhnung hämmert man die Tasten, deren Auslösedruck bei eher niedrigen 45 g (cN) sowohl beim Schreiben als auch Spielen liegt, nicht mehr durch. Sharkoon Purewriter: Günstiger Lichtspieler mit flachen Tastenkappen und schnell auslösenden Schal- tern. …weiterlesen