• Gut 1,6
  • 0 Tests
  • 1060 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (1,6)
1.060 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Kopf­bü­gel: Ja
Muschel: Ja
Schnitt­stelle: USB
Geeig­net für: PC/Note­book
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

PC 8.2 Chat

Glas­kla­res VoIP-​Head­set für Viel­nut­zer

Stärken
  1. glasklare Stimmübertragung
  2. Hintergrundgeräuschunterdrückung
  3. sehr leicht und angenehm zu tragen
  4. USB-Kabel inklusive Fernbedienung
Schwächen
  1. nicht ganz günstig

Sennheiser hat mit dem PC 8.2 Chat ein hochwertiges On-Ear-Headset im Sortiment, das sich hervorragend für Telefonie und Konferenzen aus dem Home-Office eignet. Das Mikrofon kommt mit einer Geräuschunterdruckung, die Nebengeräusche gut herausfiltert und dafür sorgt, dass Sie das Sennheiser auch im Großraumbüro nutzen können. Ihre Stimme wird ebenso klar übertragen wie der Kopfhörer die Stimme Ihres Gegenübers überträgt. Dank USB-Anschluss können Sie das Headset an jedem PC verwenden. Macs werden theoretisch unterstützt, allerdings existieren keine aktuellen MacBook-Modelle mehr mit USB-A-Buchse. So müssten Sie einen zusätzlichen Adapter auf USB-C erwerben. Da das Headset insgesamt angenehm leicht ist und die Ohrmuscheln gepolstert sind, können Sie das Sennheiser problemlos den ganzen Tag tragen, ohne Druckstellen oder Schmerzen zu bekommen. Praktisch: Sie können die Ohrpolster einfach entfernen – Ersatz wird von Sennheiser angeboten.

zu Sennheiser PC 8.2 Chat

  • Sennheiser PC 8.2 CHAT, kabelgebundenes Headset für entspanntes Gaming, e-
  • Sennheiser PC 8.2 CHAT Headset kabelgebunden PC Gaming Musik Zubehör schwarz
  • Sennheiser PC 8.2 CHAT Headset kabelgebunden PC Gaming Musik Zubehör schwarz

Kundenmeinungen (1.060) zu Sennheiser PC 8.2 Chat

4,4 Sterne

1.060 Meinungen in 1 Quelle

4,4 Sterne

1.060 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Headsets

Datenblatt zu Sennheiser PC 8.2 Chat

Schnittstelle USB
Geeignet für PC/Notebook
Ausführung
Kopfbügel vorhanden
Nackenbügel fehlt
Ohrbügel fehlt
Hörerform
In-Ear fehlt
Ohrstöpsel fehlt
Muschel vorhanden
Features
NFC-Pairing fehlt
Rauschunterdrückung vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 508375

Weitere Tests & Produktwissen

Ganz ohne Hände

Smartphone - Übrigens: Wer sich um die Schädlichkeit von Handy-Strahlung sorgt, wird sich darüber freuen, dass die Sendeleistung von Headsets nur etwa ein Zwanzigstel derer von GSM-Smartphones beträgt. …weiterlesen

Schlaues Headset

E-MEDIA - Das liegt in erster Linie an den weichen Ohrkissen mit "Memory Foam"-Füllung. Damit eignet sich der Kopfhörer besser zum Hören im Sitzen als zum Sporteln, da er bei schnellen Bewegungen verrutschen kann. Auch Klopf- oder Scheuerbewegungen sind dann oft zu hören. In Sachen Ton bietet das BackBeat Sense einen satten, klaren Klang mit einer leichten Betonung der Höhen. Bass-Fetischisten dürften möglicherweise einen weniger "hellen" Klang mit etwas satterem Tiefton bevorzugen. …weiterlesen

Typ-Beratung Sound

PC Games Hardware - Er hat bereits eine gefestigte Präferenz in Sachen Abstimmung, auch wenn er noch offen für Experimente ist. Der Kenner kann für sein Wunsch-System auch einen größeren Betrag investieren, möchte dafür aber auch einen sehr guten Gegenwert und lange Freude mit dem Set-up erwerben. Er ist kein Spontankäufer, sondern wägt bei der Auswahl der Komponenten sorgfältig ab. Wir bieten ein paar passende Vorschläge zum Ausprobieren. …weiterlesen

Das iPhone im Winterurlaub

iPhone Life - Alternativ können Sie auch hier wieder den "Kraftzwerg" nehmen. Das wärmende Bluetooth-Handset ist mit den leitenden Fingerkuppen an Zeigefinger und Daumen auch zur Bedienung des Telefons geeignet. Allerdings stellt dies nur eine Notlösung dar. Der in zwei Größen und zwei Farben lieferbare Handschuh sitzt an den Fingerspitzen zu ungenau für eine reibungslose Bedienung. Wie praktisch, dass Siri nicht auf Touch-Gesten angewiesen ist. …weiterlesen

Freiheit per Funk

Stiftung Warentest - Auch die Bügelkopfhörer-Sets von Logitech und Sennheiser überzeugen beim Hörtest, das erste mit einem ausgewogenen Klang, das zweite mit brillanten Höhen. Weniger gefällt dagegen der mulmige Klang des Hama MusiCall. Die Wiedergabequalität hängt stark davon ab, welchen Komprimierungsstandard für die Bluetoothübertragung (Codec) das Smartphone oder der MP3-Player unterstützt. Je besser der Codec, hergeleitet aus den englischen Begriffen coder und decoder, desto besser der Klang. …weiterlesen

Schnurlose Headsets

PC Games Hardware - Beide Testsysteme besitzen einen Onboard-Soundchip von Realtek. Ein dritter Probelauf auf einem Windows-7-x64-System, das über einen Soundchip von Analog Devices verfügt, verlief hingegen problemlos. Ist diese Hürde genommen und die Verbindung zwischen PC und Headset steht, kann es dennoch zu vereinzelten Störgeräuschen kommen, die das Signal sehr laut überlagern. Als Ursache hierfür konnte ein auf dem Schreibtisch liegendes Smartphone identifiziert werden. …weiterlesen

Das alles kann Bluetooth

Audio Video Foto Bild - Ein Kopfhörer fordert beispielsweise von einem MP3-Player das Profil „A2DP“ 1 für die Stereomusik und „AVRCP“ 2 zur Steuerung der Wiedergabe. Dafür hat der Kopfhörer dann etwa Lautstärkeund Titelsprung-Tasten. Der Sony-MP3-Player zeigt die benutzten Profile auf dem Bildschirm an. Eine Übersicht mit sämtlichen wichtigen Bluetooth-Profilen finden Sie auf Seite 45. Welche Sicherheitshinweise sind zu beachten? …weiterlesen

„Blues Brothers“ - Bluetooth-Stereo-Headsets mit Ohrstöpseln

Computer Bild - Funktionen Gut: Jedes Headset beherrscht die Bluetooth-Profile zum Musikhören und Freisprechen. Dem Sony Ericsson HBH-IS800 fehlen aber wegen der Ein-Knopf-Bedienung viele Fernbedienungsfunktionen. Pfiffig: Das Nokia BH-903 Stereo kann sogar aufs Handy-Telefonbuch zugreifen und den Namen von Anrufern im Display zeigen. Andererseits war mit vier Headsets keine gleichzeitige Verbindung zu mehreren Geräten möglich. …weiterlesen

Ein wahrhaft edles Headset

Business & IT - Obwohl es sich um ein In-Ear-Modell handelt, sitzen die Hörer luftig leicht, aber dank des Bügels auch sehr sicher. Viele Menschen vertragen solche Ohrstecker schlecht, meist beginnen sie schon nach wenigen Minuten zu schmerzen. Zum Test haben wir das Headset von Bose an ein BlackBerry Bold gestöpselt. Egal ob die knackigen Beats von La Roux, der fette Sound von Gossip oder die feinen Töne aus Dave Grusins Piano, die Musik gelangt räumlich fein aufgelöst und transparent an unser Ohr. …weiterlesen