Selfsat IP 36 1 Test

IP 36 Produktbild

Sehr gut

1,4

1  Test

15  Meinungen

Sehr gut (1,4)
1 Test
ohne Note
15 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Flach­an­tenne
  • LNB inklu­sive Ja  vorhanden
  • Teil­neh­mer 2
  • Reflek­tor­ma­te­rial Kunst­stoff
  • Anten­nen­ge­winn 33,7 db
  • Mehr Daten zum Produkt

Selfsat IP 36 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: 26.06.2015 | Ausgabe: 7/2015
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (92,6%)

    „Innovationspreis“

    „Plus: Integriertes IP-LNB, acht Teilnehmer via SAT>IP + zwei herkömmliche SAT-Ausgänge, Empfangswerte, Montageanleitung, Kompass.
    Minus: Low-Noise-Block nicht austauschbar, Qualität der Lackierung an den Metallteilen.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Selfsat IP 36

Kundenmeinungen (15) zu Selfsat IP 36

3,4 Sterne

15 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
6 (40%)
4 Sterne
2 (13%)
3 Sterne
2 (13%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
5 (33%)

3,4 Sterne

15 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Redaktion

Sat-​IP-​Antenne mit guter Emp­fangs­leis­tung

Stärken

  1. Satellitenfernsehen ohne klassische Verkabelung
  2. versorgt bis zu zehn Teilnehmer gleichzeitig
  3. Kompass und Montagematerial liegt bei

Schwächen

  1. drahtlose Verteilung nur mit AC-WLAN

Wer sollte zugreifen?

Interessant ist die Selfsat IP 36, wenn man Satellitenfernsehen empfangen und über das Heimnetz im ganzen Haus verteilen will. Eine klassische Verkabelung ist überflüssig, denn die Signale werden per LAN, WLAN oder Power-LAN weitergeleitet. Folglich kann man SD- und HD-Sender auch in Räumen ohne Sat-Anschluss ansehen – vorausgesetzt, es stehen passende Empfangsgeräte bereit. Neben TV-Receivern und Fernsehern mit Sat-IP-Client-Funktion sind das Smartphones, Tablets und Notebooks mit entsprechender Software. Bis zu acht Teilnehmer lassen sich gleichzeitig mit Satellitenfernsehen versorgen, zusätzlich gibt es zwei normale Sat-Ausgänge für TV-Receiver und Fernseher ohne Sat-IP-Funktion. Alternativ hat Selfsat einen HDMI-Sat-IP-Adapter im Programm. Um verschlüsselte Pay-TV-Sender anzusehen, benötigt man ein Gerät mit CI-Plus-Slot.

Brauche ich einen speziellen Router, um das Signal via WLAN zu verteilen?

Soll das TV-Signal drahtlos via WLAN verteilt werden, ist ein Router gefragt, der den WLAN-Standard 802.11ac unterstützt. Ältere WLAN-Standards sind für die TV-Streams zu langsam, vor allem für TV-Streams in HD-Qualität. Das simultane Streamen von acht Programmen ist selbst für ac-WLAN-Router unmöglich, wie sich im Praxistest der Zeitschrift „Satvision“ zeigt. Kommt es im WLAN-Betrieb zu Störungen, weil die Geräte zu weit auseinanderstehen oder durch massive Betonwände getrennt sind, empfiehlt sich eine Verbindung per LAN bzw. per Power-LAN über das Stromnetz.

Ist die Montage kompliziert? Wie steht es um die Empfangsleistung der Flachantenne?

Laut „Satvision“ geht die Montage geht leicht von der Hand. Halterungen zur Mast- und Wandmontage, beide aus Stahl, passende Schrauben sowie eine Montageanleitung liegen bei. Außerdem im Paket enthalten: Ein Kompass, mit dem man die Antenne grob ausrichten kann. Gradmesser auf den Gelenken helfen bei der Höhen- und Winkeleinstellung. Zwar müssen die Testredakteure auf Vorserienmodelle zurückgreifen, trotzdem überzeugt die Empfangsleistung via Astra 19,2 Grad Ost und Hotbird 13 Grad Ost. Von Kundenseite wird das bestätigt: Der Empfang ist nicht schlechter als mit einer normalen Sat-Schüssel.

von Jens

“Kleine Tore zur Welt: Ohne Sat-Schüssel ging früher nichts bzw. nicht viel, zumindest in ländlichen Regionen.“

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: SAT-Antennen

Datenblatt zu Selfsat IP 36

Typ Flachantenne
LNB inklusive vorhanden
Teilnehmer 2
Reflektormaterial Kunststoff
Antennengewinn 33,7 db
Abmessungen (B x T x H) 558 x 58 x 328 mm
Gewicht 4,7 kg
Lieferumfang
  • Montagewerkzeug
  • Montagematerial
  • Masthalterung
  • Antennenkabel

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf