Vossor Phonebook V3 Produktbild
Sehr gut (1,0)
2 Tests
ohne Note
9 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Auto­frei­sprech­an­lage
Mehr Daten zum Produkt

Seecode Vossor Phonebook V3 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,2)

    Preis/Leistung: 3

    Platz 5 von 6

    „Clever: Hersteller seecode baut die Bluetooth-Freisprecheinrichtung in den Rückspiegel ein. Das ‚Vossor V3‘ unterstützt bis zu drei Handys gleichzeitig und fasst bis zu 600 Telefonbuch-Einträge. Die Installation ist kinderleicht ... Allerdings neigt das System zum Vibrieren, wenn der Innenspiegel nicht mehr besonders straff angebracht ist. ... Klasse: Die Empfindlichkeit des Mikrofons lässt sich am Gerät einstellen und sorgt so für eine bessere Sprachqualität.“

  • „sehr gut“

    2 Produkte im Test

    „... Einwandfrei ist nach wie vor die Verständigung über den Vossor. Die Mikrofonempfindlichkeit lässt sich ändern und auch die Lautstärke ist über einen vernünftigen Volumenbereich regelbar. Dabei macht der kleine, Richtung Frontscheibe abstrahlende Lautsprecher richtig Druck.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Seecode Vossor Phonebook V3

Kundenmeinungen (9) zu Seecode Vossor Phonebook V3

3,7 Sterne

9 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (56%)
4 Sterne
2 (22%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (22%)
1 Stern
2 (22%)

3,7 Sterne

9 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Ver­sion V3 jetzt mit Mul­ti­point-​Fähig­kei­ten

seecodeDie Freisprechanlage Vossor Phonebook von Seecode beherrscht in der neuen Version V3 jetzt erstmals auch Multipoint-Fähigkeiten. Über die Anlage können bis zu drei Handys gleichzeitig betrieben werden, was natürlich Vorteile mit sich bringt, wenn das Privathandy streng vom beruflich genutzten Gerät getrennt wird oder der Beifahrer ebenfalls über die Freisprechanlage kommunizieren möchte. Außerdem hat Seecode der V3 eine mehrsprachige Menüführung, A2DP sowie zwei technische Verbesserungen spendiert: das Gerät kann über MiniUSB geladen werden und der Ein-/Ausschalter wurde überarbeitet.

Im Übrigen hat sich am Prinzip und an der Ausstattung des Seecode Phonebook V3 nicht geändert – warum auch, haben die Vorgänger doch in der Regel in diversen Tests mit Noten zwischen „sehr gut“ und „gut“ abgeschnitten. Das Grundkonzept scheint demnach anzukommen: Die Vossor Phonebook V3 wird ebenfalls ganz einfach in praktischer Blick-, Sprech- und Hörrichtung am vorhandenen Rückspiegel des Fahrzeuges angebracht. Auf dem Display erscheinen die Telefonnummer sowie gegebenenfalls sogar der Name des Anrufers. Die Vossor-Freisprechanlage bietet außerdem üppige 500 Minuten Stand-by-Zeit sowie 25 Stunden Sprechzeit, und die 600 aus dem Handyspeicher übertragenen Kontakte dürften für die meisten Autofahrer ebenfalls mehr als genug sein.

Die Vossor Phonebook V3 ist von Seecode mit 139 Euro ausgepreist. Doch soviel muss man nicht unbedingt hinlegen. Mit etwas Spürsinn findet sich die Freisprechanlage auch schon zu einem Preis von unter 100 Euro.

von Wolfgang

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Seecode Vossor Phonebook V3

Typ Autofreisprechanlage

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: