• Sehr gut 1,5
  • 4 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,5)
4 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Kon­ver­ter / Enco­der
Betriebs­sys­tem: Win 2000, Win Vista, Win XP
Free­ware: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von XMedia Recode 2.1

  • XMedia Recode 2.1.2.9 XMedia Recode 2.1.2.9
  • XMedia Recode 2.1.3.7 XMedia Recode 2.1.3.7

Sebastian Dörfler XMedia Recode 2.1 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test | Getestet wurde: XMedia Recode 2.1.3.7

    „Der Video- und Audiokonverter mit seiner schlichten, übersichtlichen Oberfläche empfiehlt sich besonders für Laien. Xmedia Recode konvertiert so gut wie alle gängigen Videoformate und bringt dazu alle nötigen Codecs bereits mit. Insbesondere Filme im AVCHD- oder QuickTime-Format wandelt der Konverter ohne Murren. ... “

  • ohne Endnote

    11 Produkte im Test | Getestet wurde: XMedia Recode 2.1.2.9

    „... Wirklich sehr gut in alle Bereichen funktionierte im Test eigentlich nur die Freeware XMedia Recode: 16:9 wurde bei allen Formaten richtig erkannt ...“

    • Erschienen: August 2009
    • Details zum Test

    8,5 von 10 Punkten

    Getestet wurde: XMedia Recode 2.1.3.7

    „XMedia Recode hilft Einsteigern und Fortgeschrittenen gleichermaßen, Videodateien ins passende Format für das Handy, den MP3-Player oder die Play Station zu bringen. Die Voreinstellungen für zahlreiche Geräte ersparen viel Handarbeit und können dem Autor mit einer Spende gedankt werden.“

    • Erschienen: Mai 2009
    • Details zum Test

    „ausgezeichnet“ (4,5 Sterne)

    Getestet wurde: XMedia Recode 2.1.2.9

    „XMedia Recode Portable konvertiert Video-Formate ohne Schwierigkeiten. Selbst unerfahrene Nutzer finden sich auf der intuitiven Oberfläche der Freeware schnell zurecht.“

Datenblatt zu Sebastian Dörfler XMedia Recode 2.1

Typ Konverter / Encoder
Betriebssystem Win
Freeware vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Sebastian Dörfler XMedia Recode 2.1 können Sie direkt beim Hersteller unter xmedia-recode.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Miditemp MP-S

OKEY Nr. 116 (Januar/Februar 2014) - Das darf man als flexibel bezeichnen. Bereits hier spürt man das Know-how aus "alten" MP-88-Tagen. Beachtlich! Genau diese Nutzer werden sich freuen, dass Assign-Dateien aus der früheren MP-Serie kompatibel sind und die Software importiert werden können. Die bisherige Assign-Nr. der Miditemp-Songplätze gilt dann wie gewohnt für die jeweiligen Titel, bravo! Im Menü Optionen können den Files Stichworte in den Feldern Info 1, Info 2 oder Info 3 zugeordnet werden. …weiterlesen

Profession

VIDEOAKTIV 6/2013 (Oktober/November) - Nachdem die zum Anschluss an den Rechner nötige PCI-Karte installiert ist, muss man noch die Box über ein Kabel mit dem Rechner verbinden und den Treiber installieren. Wird Edius 7 erst installiert, wenn die Hardware schon angeschlossen ist, wird der Treiber automatisch von der Schnittsoftware installiert. Wurde Edius schon vorher installiert (wie in unserem Fall), muss man die Treiber manuell nachinstallieren. …weiterlesen

10 Dinge, die jeder können sollte

PC-WELT 5/2013 - Wählen Sie nun einen der früheren Wiederherstellungspunkte und starten Sie zum Schluss den Rechner neu. PDFs in Word bearbeiten und organisieren Vorneweg: Ein Programm mit vollen Be arbeitungsmöglichkeiten von PDF Da teien kostet 100 Euro und mehr. In vielen Fällen ist eine solche Software aber gar nicht nötig, es reicht eine Nummer kleiner. So lässt sich in Nitro PDF 3 (auf Heft-DVD) Text in begrenztem Umfang eingeben und ergänzen, zudem können Formulare ausgefüllt werden. …weiterlesen

Da ist Musik drin

Audio Video Foto Bild 2/2012 - Das clevere Programm sucht bei Tausenden Internetsendern und auf Videoportalen nach den gewünschten Genres oder Interpreten und überspielt die Stücke auf Ihren PC. In wenigen Stunden entsteht so wie von Zauberhand eine stattliche Sammlung – vollkommen kostenlos und in guter MP3-Qualität. Wie einfach das funktioniert und was die Software sonst noch alles draufhat, lesen Sie auf den folgenden Seiten. Was ist neu in Audials One 9 ME? …weiterlesen

Top-Tools für Mac & PC

iPhoneWelt 5/2011 - Mit dem eingebauten Brennprogramm bringen Sie Ihre Musikstücke auch bequem auf CDs unter. Apps sowie Updates für iPhone und iPod lassen sich mit Media Monkey nicht verwalten, die Software organisiert nur Audio-Dateien. Free Youtube to MP3 Converter Mit dem kostenlosen Free Youtube to MP3 Converter ziehen Sie sich einen Musiktitel auf Ihren Rechner, ohne gleich das ganze Youtube-Video laden zu müssen. Das Programm wan- delt Musikvideos der beliebten Videoplattform in MP3-Dateien um. …weiterlesen

6 Brennprogramme im Vergleich

PC-WELT 8/2010 - Das Grundproblem besteht darin, die Daten passend aufzubereiten. Eine Video-DVD beispielsweise unterscheidet sich eigentlich nicht von einer DVD voller Textdateien. Sie muss nur bestimmte Ordner enthalten, und die Dateien müssen auf spezielle Weise codiert sein. Andernfalls verweigert der DVD-Spieler die Wiedergabe. Multimedia- und Brennfunktionen Das Vorbereiten der Daten können Spezialprogramme für den Videoschnitt übernehmen. Die Brenn-Software bringt dann die Daten auf den Rohling. …weiterlesen

Final Cut Pro 7

Macwelt 10/2009 - Er muss entweder über eine eingebaute iSight-Kamera verfügen, oder eine exter ne K amera an seinen Mac anschließen. Andere Videokonferenztechnologien wie Skype werden nicht unterstützt. Selbst Apple hat inzwischen gemerkt, dass Bluray eine beliebte Technologie ist, und unterstützt mit Final Cut Pro 7 den Export in das Bluray-Format auf Basis des h.264-Codecs. Hierbei nutzt das Programm die neue Sendenfunktion, um die Sequenz an den Compressor zu übertragen. …weiterlesen

Im Ganzen verbessert

PC VIDEO 5/2006 - Die gespeicherte Datei ziehen Sie anschließend in die Timeline auf Spur 2 VA. Haben Sie auf Spur 1 VA einen Videoclip abgelegt, können Sie das Ergebnis sofort kontrollieren (Bild 7). Daumen hoch für Edius Pro 4. Die konsequente Orientierung an weltweiten Standards macht das Programm äußerst interessant für Neulinge und Umsteiger, denen ihre bisherige Software zu wenig Echtzeitfähigkeit und mangelnde Integration unterschiedlichster Formate (SD und HD) bietet. …weiterlesen

Kraftprobe

videofilmen 2/2010 - GPU statt CPU. Intelligente Software will dem Computer bei der Bearbeitung und Wiedergabe von HD-Video auf die Sprünge helfen. Ist die AVCHD-Bearbeitung auch mit ‚schlanken‘ PCs möglich? Videofilmen hat Überraschendes herausgefunden.In diesem 4-seitigen-Artikel geht videofilmen (2/2010) der Frage nach wieviel PC-Power man für den HD-Schnitt braucht. Es werden eine Blu-ray-Werkstatt zum Nulltarif und diverse andere Schnitt-Programme vorgestellt und die Arbeitsweisen erläutert. …weiterlesen

Turbo für HD-Videoschnitt

videofilmen 2/2010 - HD-Schnitt stellt noch immer eine Herausforderung dar. Von Echtzeitschnitt kann oft keine Rede sein. Wäre es da nicht hilfreich, den kompletten Film mit ressourcenschonenden Clips zu bearbeiten und die großen Originalclips nur für die Ausgabe des endgültigen Films zu verwenden?Auf 4 Seiten zeigt videofilmen (2/2010), wie man mithilfe von Proxydateien zum einen mit weniger Rechnerlast arbeiten kann und zum anderen das Arbeiten an Original-Dateien umgeht. …weiterlesen

Automator unter Mac OS X 10.6

MAC easy 1/2010 - Vielleicht ist Ihnen der weiße Roboter mit dem Kanalrohr im Arm bereits in der Programmliste Ihres Betriebssystems über den Weg gelaufen. Auch wenn das Symbol nicht sehr aussagekräftig ist, so ist der Name Automator doch Programm: Hier geht es um Automatisierung. Wenn sich bei Ihnen alltägliche Arbeitsabläufe wiederholen, ist der silberne Roboter auf jeden Fall einen Klick wert. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.In diesem 4-seitigen Ratgeber der Zeitschrift MAC easy (1/2010) kann man nachlesen, wie man mit dem Automator Arbeitsabläufe am Mac vereinfacht. …weiterlesen

DVD statt Blu-ray

VIDEOAKTIV 2/2010 - Wer will, der kann die neuen Casablanca-Schnittstudios mit einem Blu-ray-Brenner ausrüsten. Kostengünstige Alternative für kürzere Filme: die AVCHD-DVD auf normalen DVD-Rohlingen.Auf drei Seiten erläutert die Zeitschrift Videoaktiv Digital (2/2010) wie man eine HDV-DVD in eine AVCHD-DVD mithilfe von Macrosystem Casablanca und Arabesk 4.6 umwandelt. …weiterlesen

Brummton-Killer

PC Magazin 3/2012 - Auch das neue ProTools 10 punktet mit dem bewährten Handling beim Tonschnitt und unterstützt seit Version 10 endlich auch Fließkommaberechnungen. Wer einen kostengünstigen Soundeditor sucht, sollte sich den Internet Reaper ansehen. Die Software läuft auf Windows und Mac OS in 32 und 64 Bit und kostet 60 oder 225 US-Dollar (ca. 45 oder ca. 180 Euro), je nach Nutzung. VST-Plug-ins lassen sich einbinden. Ganz umsonst geht es mit Audacity, einem Open Source Editor für Windows und Mac. …weiterlesen

Werkzeugkasten

VIDEOAKTIV 2/2010 - Insbesondere Filme im AVCHD- oder QuickTime-Format wandelt der Konverter ohne Murren. Bei vielen anderen Programmen ist das leider nicht so. Dabei bietet Xmedia Recode Zugriff auf zahlreiche Einstellungen wie Auflösung, Bitrate und Seitenverhältnis und erlaubt es sogar, Filmmaterial zu beschneiden – etwa, um einen Ausschnitt in Originalauflösung im Internet zu veröffentlichen. Die grafische Oberfläche sieht aufgeräumt aus. …weiterlesen

Popcorn 4 und Ultimate Converter 5.0

Macwelt 3/2010 - Popcorn und der Ultimate Converter sind Spezialisten für das Konvertieren von Video- und Audiomaterial. Sie unterstützen viele Formate, unter anderem für iPhone, Apple TV oder PS3.Testumfeld:Es wurden zwei Programme getestet und mit „gut“ sowie „befriedigend“ bewertet. Als Testkriterien dienten Leistung und Bedienung sowie Dokumentation und Lokalisation. …weiterlesen