Kozuti Produktbild
  • Gut 2,4
  • 4 Tests
  • 82 Meinungen
Befriedigend (2,8)
4 Tests
Gut (2,1)
82 Meinungen
Kompatibilität: Sockel 1155, Sockel 1156, Sockel AM3, Sockel AM2, Sockel AM2+, Sockel 775
Höhe: 40 mm
Anschluss: 4-​Pin
Mehr Daten zum Produkt

Scythe Kozuti im Test der Fachmagazine

  • 3,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 3 von 4

    „Das Platzwunder von Scythe. ... Der Kühler hat drei Heatpipes und ist nur 40 Millimeter hoch. Er wird von einem 80-mm-Lüfter mit Frischluft versorgt, der in seinen Abmessungen klein, seine Lautstärke bei voller Drehzahl aber umso größer ist: Auf Maximalgeschwindigkeit rotiert der Ventilator mit über 3.500 U/min - und signalisiert diese Drehzahl seiner Umgebung mit 3,0 Sone. ...“

  • Note:3,31

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 7 von 8

    „Plus: Sehr kompakt.
    Minus: Schwache Kühlleistung; Hohe Lautstärke.“

  • 20 von 30 Punkten

    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten, „Silver Wheel“

    Platz 3 von 3

    „Pro: Ausreichende Leistung für 1,25V VCore; Lautstärke 7V Lüfterspannung; schnelle, unkomplizierte Montage; Preis-/Leistungsverhältnis; enorm kompakte Bauform (40mm Höhe).
    Contra: in weiten Teilen mit dem QX9770 überfordert; Dauerbetrieb unter 12V nur mit Abstrichen möglich.“

Kundenmeinungen (82) zu Scythe Kozuti

3,9 Sterne

82 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
48 (59%)
4 Sterne
10 (12%)
3 Sterne
7 (9%)
2 Sterne
6 (7%)
1 Stern
12 (15%)

3,9 Sterne

82 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Scythe SCKZT-1000

Falsche Lüf­ter­be­stückung

Durch die sehr flache Bauweise bietet sich der Kozuti für den Einbau in einen Wohnzimmer-PC regelrecht an. Auf den ersten Blick könnte man sogar annehmen, dass es sich um eine passive Prozessorkühlung handelt, jedoch ist ein lärmender Low-Profile-Lüfter unter den Lamellen angebracht, der zum KO-Kriterium wird. Da sollten sich die Japaner einmal einen Noctua NF-A9 zum Vergleich anhören und lernen, wie man einen HTPC ausstattet.

Äußerlichkeiten

Mit der sehr geringen Einbauhöhe von 40 Millimetern passt der Kozuti bequem in die meisten HTPC-Gehäuse und nimmt auch mit einer Kantenlänge von rund 110 Millimetern keinen Anstoß mit der umgebenden Hardware. Wie man es vom Hersteller gewohnt ist, zeigt die Verarbeitung einen hohen Standard und die drei Kupfer-Heatpipes sind fest mit der Baseplate verbunden und durchlaufen sechsfach die stabilen Kühllamellen aus Aluminium. Da die Baseplate verschraubt wird, muss man zur Montage das Mainboard ausbauen, falls keine Öffnung am Mainboard-Träger dafür vorhanden ist.

Lautstärke

Der Stein des Anstoßes ist, wie bereits erwähnt, der 80 Millimeter große Low-Profile-Lüfter, der sich unter Last bis auf 3.300 Umdrehungen hochjubeln lässt und dabei ein nervendes, hochfrequentes Geräusch abgibt. Bei offenem Gehäuse erreicht der Lüfter einen Schalldruck von 48,5 dB (gemessen von awardfabrik.de), was zu keinem HTPC passen würde. Auch die unteren Drehzahlen sind mit 36,4 dB noch zu laut.

Performance

Bei den Messungen durch die oben genannten Kollegen mit einem Intel QX9770 Prozessor klappte der Kozuti regelrecht weg. Bei einer 12-Volt-Spannung und voller Drehzahl wurde die CPU 66 Grad Celsius warm und steigerte sich bei 7 Volt auf satte 85 Grad Celsius.

Unterm Strich

Der eigentlich für den Einsatz in einem kleinen HTPC konzipiert Kozuti von Scythe ist für den regelmäßigen Gebrauch einfach viel zu laut und auch die Kühlleistung lässt arg zu wünschen übrig. Leisere Lüfter im flachen Format gibt es bereits und der Hersteller sollte hier nachrüsten und Modellpflege betreiben.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Datenblatt zu Scythe Kozuti

Kompatibilität
  • Sockel 775
  • Sockel AM2+
  • Sockel AM2
  • Sockel AM3
  • Sockel 1156
  • Sockel 1155
Kantenlänge 110 mm
Höhe 40 mm
Anschluss 4-Pin
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SCKZT-1000

Weiterführende Informationen zum Thema Scythe SCKZT-1000 können Sie direkt beim Hersteller unter scythe-eu.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Liebling, ich habe den PC geschrumpft

PC Games Hardware 9/2012 - Den Kozuti hatten wir bereits vor einigen Ausgaben im Test. Der Winzling liefert mit 51/56/66 Grad Celsius bei 100/75/50 Prozent der vollen Drehzahl zwar nur durchschnittliche Kühlleistungen, überzeugt aber durch seine kompakten Abmessungen. Der Kühler hat drei Heatpipes und ist nur 40 Millimeter hoch. …weiterlesen

Hart am Wind

PC Games Hardware 7/2012 - Zum Übertakten ist der Kühler kaum geeignet. Die Ergebnisse mögen auf den ersten Blick zwar schlecht aussehen, dennoch muss man festhalten, dass der Kühler für einen HTPC/Mini-PC gedacht ist - ein Rechnertyp, bei dem schwache CPUs, keine Übertaktung und geringe Last die Standardsituation darstellen. Für diese Art Rechner ist der Scythe Kozuki vollkommen ausreichend. …weiterlesen