• ohne Endnote
  • 4 Tests
  • 2 Meinungen
ohne Note
4 Tests
ohne Note
2 Meinungen
Bauart: Mini-​PC
Systemkomponenten: AMD-​Gra­fik, AMD-​CPU
Prozessormodell: AMD A8-​4555M
Grafikchipsatz: AMD Radeon HD 7600G
Mehr Daten zum Produkt

Sapphire Edge VS8 4H000-10-40G im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juli 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die Leistung ist für einen PC dieser Größe beachtlich, auch wenn mit dem Edge kein echter Spielspaß aufkommen wird. In Skyrim messen wir bei einer 720p-Auflösung und mittleren Details 33 Fps. ... Die Leistungsaufnahme des Winzlings überzeugt ebenfalls: Der Edge zieht maximal 36,5 Watt aus der Steckdose, im 2D-Betrieb sind es knapp 20 Watt. Die Lautheit ist mit 2,2 Sone durchaus erträglich. ...“

    • Erschienen: März 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... mittlerweile findet man ihn ab 320 Euro. Das ist ein angemessener Preis, falls man einen schlanken PC mit relativ großem Funktionsumfang wünscht, der nicht besonders leise sein muss.“

    • Erschienen: Februar 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Mit dem Edge VS8 schickt Sapphire einen wirklich leistungsstarken Computer in die Welt der Mini-PCs ... So bietet der Computer nicht nur optisch ein gutes Bild sowie eine solide Verarbeitung, sondern auch die inneren Werte stechen beim Edge VS8 hervor. Dies beginnt beim herkömmlichen Arbeiten im Netz oder mit Office-Programmen. Auch die Leistungen an den USB-Anschlüssen sind ordentlich, allerdings fiel in unserem Test der SD-Kartenleser aus. ...“

Kundenmeinungen (2) zu Sapphire Edge VS8 4H000-10-40G

5,0 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sapphire Edge VS8 (A8-4555M, 500GB HDD, 4GB RAM, ohne OS)

Mit der Tri­nity-​APU ins Wohn­zim­mer

Mit der Einführung der AMD-Trinity-APUs in den Bereich der Mini-PCs erfolgt automatisch die Ablösung der Fusion-Plattformen mit den deutlich schwächeren Prozessoren. Auch auf der Intel-Seite tut sich einiges und Ivy Bridge CPUs aus dem Mobilsektor machen sich breit. Mit dieser Performancesteigerung stiegen auch die Anschaffungskosten und so muss man beim Sapphire Edge VS8 mit etwas unter 400 EUR rechnen.

Äußerlichkeiten

Das kleine Schwarze bietet eine Kantenlänge knapp unter 200 Millimetern an, ist rund 31 Millimeter dick und bringt rund 660 Gramm auf die Waage. Bei schräger Positionierung in dem Ständer, was an den Eee PC erinnert, findet der Winzling sowohl im Wohnzimmer als auch auf dem Schreibtisch immer einen Platz. Die wichtigsten Anschlüsse sind auf der Rückseite untergebracht und bieten sogar einen Mini-DisplayPort neben dem HDMI-Ausgang für den Monitoranschluss an. Darunter folgen vier USB 2.0-Ports, die von zwei 3.0-Ports an der Frontseite hinter der Klappe ergänzt werden. Der Sound kann über das optisch S/PDIF-out abgegriffen werden oder man nutzt den Headset-Anschluss analog. Für die Netzanbindung kann auf ein Gigabit-Ethernet, ein WLAN- und Bluetooth 3.0-Modul zurückgegriffen werden.

Innenleben

Wer ein vorinstalliertes Windows-Betriebssystem erwartet, wird mit einer FreeDOS-Version enttäusch und muss sich selbst um die Installation kümmern. Leider ist man bei den Treibern für die Radeon-Grafikeinheit auf Sapphire-Unterstützung angewiesen, da sich kein gängiger Catalyst installieren lässt. Als treibende Kraft arbeitet eine AMD A8-4555M mit zwei Piledriver-Modulen und vier Kernen im Inneren. Unterstützung kommt von zwei Speichermodulen mit einer Gesamtkapazität von 4 GByte. Als Massenspeicher steht eine Western Digital Blue mit 500 GByte zur Verfügung und bei Bedarf kann der frontale Kartenleser genutzt werden. Die Grafikausgabe erfolgt über den Radeon HD 7600G-Chip.

Performance

Verschiedene Webseiten bieten unterschiedliche Benchmarks an, die unter Windows durchgeführt wurden. Offensichtlich zeigen die Konkurrenten mit einem Intel Core i3-Prozessor bei der Rechenkraft leichte Vorteile, die aber nicht sehr markant sind. Bei der Grafikleistung spielt die Radeon-Einheit seine Trumpfkarten aus und zeigt eine deutliche Überlegenheit gegenüber dem Intel HD 4000-Chip. Und bei den Geräuschemissionen wird eine volle Tauglichkeit fürs Wohnzimmer gemessen. Dabei erscheint der kleine Edge VS8-Lüfter etwas brummelig, was sich aber unter stärkerer Belastung legt.

Unterm Strich

Will man mehr Rechenkraft oder eher Blu-ray im Wohnzimmer genießen – darüber sollte man sich vor dem Kauf im Klaren sein. Da zurzeit sehr unterschiedliche Anschaffungskosten genannt werden, lohnt eine Recherche im Internet nach dem Sapphire Edge VS8.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sapphire Edge VS8 4H000-10-40G

Betriebssystem ohne Betriebssystem
Geräteklasse
Bauart Mini-PC
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Ohne Betriebssystem
Systemkomponenten
  • AMD-CPU
  • AMD-Grafik
Speicher
Arbeitsspeicher 4096 MB
Festplattenkapazität 500 GB
Prozessor
Prozessormodell AMD A8-4555M
Prozessor-Kerne 2 Kerne
Prozessorleistung 1,6 GHz
Grafikchipsatz AMD Radeon HD 7600G
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk

Weitere Tests & Produktwissen

Sapphire Edge VS8 im Test

HT4U.net 2/2013 - Der Grafikkarten-Spezialist Sapphire ist schon seit geraumer Zeit auf anderen Wegen unterwegs und hat unter anderem auch kleine Computer im Programm. Mit dem Edge VS8 hat der Hersteller hier nun einen neuen Leistungsträger, welcher die Anwender überzeugen soll. ...Es wurde ein Desktop-Computer näher betrachtet, jedoch nicht benotet. Als Testkriterien dienten Leistungsaufnahme unter Idle und Last, Lautstärke, Schnittstellen-Leistung sowie Gaming und alltägliches Arbeiten. …weiterlesen

Noch etwas kleiner? Der Sapphire Edge VS8 im Test

PC Games Hardware 8/2013 - Beim Sapphire Edge VS8 handelt es sich um einen Komplett-PC mit einem Volumen von etwa 1,2 Litern.Ein Mini-PC wurde getestet, aber nicht benotet. …weiterlesen