Sanyo VPC-X1200 4 Tests

1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Kom­pakt­ka­mera
  • Auf­lö­sung 12 MP
  • Mehr Daten zum Produkt

Sanyo VPC-X1200 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: 05.06.2010 | Ausgabe: Spezial Digitalkameras (6/2010)
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3,1)

    Platz 47 von 58

    „Flache, einfache Kamera für Einsteiger mit geringen Ansprüchen.“

  • „durchschnittlich“ (51%)

    19 Produkte im Test

    Bildqualität (30%): „durchschnittlich“;
    Sucher und Monitor (12%): „durchschnittlich“;
    Videoaufnahmen (3%): „weniger zufriedenstellend“;
    Blitz (8%): „durchschnittlich“;
    Vielseitigkeit (12%): „durchschnittlich“;
    Handhabung (25%): „durchschnittlich“;
    Stromversorgung (10%): „sehr gut“.

  • „befriedigend“ (3,1)

    Platz 14 von 16

    Bildqualität (30%): „befriedigend“ (3,5);
    Videosequenzen (3%): „ausreichend“ (3,9);
    Blitz (8%): „befriedigend“ (3,2);
    Sucher und Monitor (12%): „befriedigend“ (3,4);
    Handhabung (25%): „befriedigend“ (3,1);
    Betriebsdauer (10%): „sehr gut“ (0,5);
    Vielseitigkeit (12%): „befriedigend“ (3,2).


    Info: Dieses Produkt wurde von Stiftung Warentest in Ausgabe Spezial Digitalkameras (6/2010) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „befriedigend“ (79,2%)

    Platz 10 von 16

    „Pro: Attraktives Makro, geringes Gewicht, kleine Abmessungen, Satte Farben.
    Contra: Kleiner Ein-/Ausschaltknopf, geringe Bildqualität.“

Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Sanyo VPC-X1200

Kundenmeinung (1) zu Sanyo VPC-X1200

4,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

4,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Flie­gen­ge­wicht mit 12 Mega­pi­xeln

Die Kompaktkamera Sanyo VPC-X1200 verdient ihren Namen zurecht: Sie ist tatsächlich sehr kompakt gebaut und misst in der Breite lediglich 17 Millimeter. Zudem bringt sie das geringe Gewicht von nur 98 Gramm auf die Waage. Sie löst Fotos in 12,1 Megapixel auf und verfügt über einen 3fachen optischen Zoom. Die VPC-X1200 kann auch kleine Videos aufnehmen, die in 640 x 480 Pixel aufgelöst werden. Auf der Rückseite der Kompakten findet sich ein 2,7 Zoll großes Display, über dessen Auflösung leider noch keine Angaben vorliegen. Gespeichert werden die eigenen Aufnahmen entweder auf SD- oder SDHC-Karte.

Gesichtserkennung und manueller Weißabgleich

Die Sanyo VPC-X1200 ist mit Gesichtserkennung ausgestattet. Mit ihr werden Porträtaufnahmen automatisch verbessert; zudem kann die X1200 automatisch auslösen, wenn das Gesicht im Fokus ein Lächeln zeigt (Lächelerkennung). Für andere Motive können automatische Programme genutzt werden, manuelle Belichtungsmöglichkeiten gibt es keine. Nur der Weißabgleich kann manuell vorgenommen werden.

Die Sanyo VPC-X1200 soll für 170 Euro auf den Markt kommen. Praktisch ist sie auf Grund ihrer Größe für den Einsatz unterwegs. Leider ist es mit besonders leichten Kameras schwieriger, unverwackelte Aufnahmen zu machen – daher ist es schade, dass Sanyo keinen Bildstabilisator verbaut hat. In Anbetracht der Ausstattung ist der Preis der Kamera nicht eben niedrig zu nennen.

von Anne K.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Sanyo VPC-X1200

Typ Kompaktkamera
Sensor
Auflösung 12 MP
Sensorformat 1/2,3"
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 38mm-114mm
Optischer Zoom 3x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi Automatischer Blitz
Display & Sucher
Displaygröße 2,7"
Sucher-Typ Ohne
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate
  • JPEG
  • TIFF
  • DPOF
  • DCF
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 98 g
Weitere Daten
Abmessungen (B x T x H) 92,8 × 17,0 × 55,2 mm
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Features Lächelerkennung

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf