Samsung SyncMaster S22A450BW LED 1 Test

ohne Note
ohne Note
Aktuelle Info wird geladen...
  • Dis­play­größe 22"
  • Dis­pla­yauf­lö­sung 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
  • Panel­tech­no­lo­gie TN
  • Mehr Daten zum Produkt

Samsung SyncMaster S22A450BW LED im Test der Fachmagazine

  • „EcoTopTen-Empfehlung 2013“

    18 Produkte im Test

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Samsung SyncMaster S22A450BW LED

Kundenmeinungen (66) zu Samsung SyncMaster S22A450BW LED

4,3 Sterne

66 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
47 (71%)
4 Sterne
5 (8%)
3 Sterne
5 (8%)
2 Sterne
5 (8%)
1 Stern
5 (8%)

4,3 Sterne

66 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Redaktion

LED-​Moni­tor mit mat­tem Gehäuse

Für den Sommer 2011 hat Samsung gleich mehrere Monitore mit einem matten Gehäuse angekündigt, von denen der SyncMaster S22A450BW LED das verkaufsstarke 22-Zoll-Segment bedient. Mit den Bildschirmen kommt der Hersteller all jenen Kunden entgegen, die den seit einiger Zeit anhaltenden Klavierlackorgien der Hersteller skeptisch bis ablehnend gegenüberstehen.

Auf Kritik stößt der Hochglanzüberzug bei nicht wenigen Kunden nicht nur deswegen, weil die Oberfläche der Bildschirme regelmäßig mit einem Putztuch gepflegt werden muss (und trotzdem nicht selten vorzeitig stumpf wird). Auch Sonnenstrahlen beziehungsweise Lichtquellen können sich in den Rahmen des Bildschirms spiegeln und zu Irritationen führen. Monitore mit matten Gehäusen werden außerdem eher für Büroumgebungen nachgefragt, weswegen die wenigen lieferbaren Modelle in der Regel aus einer der „Business“-Linien der Hersteller stammen.

Der neue 22-Zöller hingegen wird von Samsung zwar nicht ausdrücklich als „Büromonitor“ beworben, würde in einer geschäftlichen Umgebung aber trotzdem eine sehr gute Figur machen. Denn nicht nur das unaufgeregt-dezente, betont auf optische Reize verzichtende Gehäuse hat er mit einem Business-Modell gemein. Auch der Standfuß des Bildschirms ist bürotauglich, da er in der Höhe verstellt, gedreht sowie in um 90 Grad in den Pivot-Modus (Porträtmodus) gekippt werden kann. Displayhöhe sowie Ausrichtung lassen sich demnach flexibel auf den Standpunkt und damit Blickwinkel des Betrachters ausrichten – und nicht umgekehrt.

In den weiteren technischen Spezifikationen entspricht der Neuzugang den gängigen aktuellen Standards. Dazu gehört natürlich eine LED-Hintergrundbeleuchtung. Ihre Vorzüge liegen nicht allein in einem niedrigen Stromverbrauch, sondern auch in einer die Augen schonenden Darstellung, die sich speziell bei längeren Sitzungen vor dem Display auszahlt. Die verbaute Flüssigkristalltechnologie wiederum (ein sogenanntes TN-Panel) darf als ausgereift gelten, ein Fehlkauf ist, zumindest für die gängigen Office- und Multimediaanwendungen, nahezu ausgeschlossen.

Aufgrund seines flexiblen Standfußes kommt der 22-Zöller teurer als seine Mitbewerber. Samsung veranschlagt derzeit 219 Euro (Amazon) für das Gerät – also rund 50 bis 80 Euro mehr als für die Schnäppchenmodelle aus diesem Zoll-Segment fällig werden. Doch die sind eben meistens glänzend und nicht flexibel verstellbar. Wer sich also, wie im richtigen Leben auch, ein bisschen Komfort gönnen möchte, muss bereit dazu sein, etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

von Wolfgang

Fachredakteur im Ressort Haushalt, Haus und Garten – bei Testberichte.de seit 2008.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Monitore

Datenblatt zu Samsung SyncMaster S22A450BW LED

Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 22"
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Paneltechnologie TNinfo
LED-Backlight vorhanden
Ausstattung
Grafikanschlüsse
DVI vorhanden
VGA vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: LS22A450BWT

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung SyncMaster S 22A450BW LED können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf