Sehr gut (1,3)
6 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Pocket-​Cam­cor­der
Mehr Daten zum Produkt

Samsung HMX-U20 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    Bildqualität / Lichtempfindlichkeit: „schlecht“ / „sehr schlecht“;
    Bildstabilisator / Sucher und Display: „sehr schlecht“ / „schlecht“;
    Ton / Foto: „zufriedenstellend“ / „zufriedenstellend“;
    Handhabung / Ausstattung: „gut“ / „sehr schlecht“.

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Positiv: gute Ausstattung; Kamera; Preis/Leistung; Zoom.
    Negativ: -.“

  • 1,5; Oberklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    Platz 2 von 4

    „Die Samsung HMX-U20 hat sich technisch am weitesten vom Flip-Vorbild entfernt, der optische Zoom und die Stereoaufnahme des Tones markieren einen ordentlichen technischen Vorsprung. Etwas Feinarbeit bezüglich der Lowlight-Qualität stünde der Samsung gut.“

  • „sehr gut“ (1,3)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 3

    „Plus: Sehr gute Bildqualität; Optisches 3-fach-Zoom; Sehr gute Bedienung; Ausgereifte, einfach zu bedienende Verwaltungssoftware vorinstalliert.
    Minus: Objektivring unnötig sperrig.“

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Gut geschützte Optik, elegantes Design: Samsungs HMX-U 20 bringt ordentliche Resultate.“


    Info: Dieses Produkt wurde von c't in Ausgabe 17/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „befriedigend“ (80,1%)

    Platz 4 von 6

    „Auch der Samsung HMX-U20BP ist eher bei guten Lichtverhältnissen einsetzbar. Besonders Hobby-Filmer, die ein kleinen Camcorder mit guter Tonabnahme suchen, werden dieses Gerät interessant finden.“

zu Samsung HMXU20

  • Samsung HMX-U20BP (Steckplatz für Speicherkarten)
  • Samsung HMX-U20 Pocket-Camcorder (Full HD, 8-Megapixel-CMOS, 3 x Opt.

Einschätzung unserer Autoren

Samsung HMX-U20BP

Sam­sung HMX-​U20: Full-​HD-​Videos im Can­dy­bar-​For­mat

Beim neuen Samsung HMX-U20 handelt es sich um einen modernen Full-HD-Camcorder mit vielseitigen Aufnahmemodi im stylischen „Candybar-Format“. Der Design-Trend kommt aus den USA und ist eher im Handy-Segment verbreitet. Der „Schokoriegel“-Camcorder HMX-U20 liegt mit einer Tiefe von nur 15,6 Millimetern prima in der Hand und ist ein richtiger Hingucker.

Der 7,8-Megapixel-BSI-CMOS-Chip liefert Videos in mehreren Formaten – von der Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln bis hin zum anspruchslosen YouTube-Modus. Das Objektiv besitzt zwar keinen optischen Bildstabilisator, dafür bietet es ein 3fach optisches Zoom und ist 7 Grad neigbar. Interessant ist die Zeitraffer-Funktion für Aufnahmen im „Slow Motion“-Format.

Dank des ultraflachen Designs passt der Samsung HMX-U20 in jede Hosentasche und kann überall mitgenommen werden. Im Gegensatz zu vielen anderen kompakten Camcordern bietet dieses Modell eine überzeugende Bildqualität und mehrere Zusatzfunktionen. Der Preis für das Gerät liegt bei Amazon bei rund 200 Euro.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung HMX-U20

Features Digitalkamerafunktion
Abmessungen / B x T x H 15.6 x 52.5 x 104.0
Speichermedien Multimedia-Card
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Pocket-Camcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Objektiv
Optischer Zoom 10x
Digitaler Zoom 3x
Ausstattung & Anschlüsse
Displaygröße 2"
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
Interner Speicher 4 GB
Aufzeichnung
Videoformate HDV
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 111 g

Weitere Tests & Produktwissen

Breiter als Cinemascope

schmalfilm - UltraPan8 ist ein neu erdachtes Filmformat, das noch breiter ist als Cinemascope. Es ist die Wiedergeburt des klassischen Kinos und stellt sich brüsk gegen den Angriff der digitalen Medien. Inspiriert wurde das Format durch Stanley Kubricks Meisterwerk ‚2001: Odyssee im Weltraum‘. Für den ambitionierten Schmalfilmer bedeutet es eine enorme Steigerung der Auflösung und damit eine Verbesserung der Bildqualität, meint Erfinder Nicholas Kovats. …weiterlesen

Halbe, halbe

videofilmen - Zwar verliert die Kamera dafür etwas an Schärfe, jedoch gehört der Gesamteindruck in dieser Preisklasse definitiv zum Spitzenfeld. Audio Beim Rauschabstand macht die JVC einen guten Eindruck mit typischen Werten für einen Festplatten-Camcoder und ohne allzu deutlich abgeschnittene Höhen. Auflösung Wer hätte das gedacht? Die Auflösung der neuen CMOS-JVCs spielt wieder in der Oberliga. Kaum Buckel durch künstliche Nachschärfung und ein schöner linearer Verlauf geben keinerlei Anlass zur Kritik. …weiterlesen

Was Ihr wollt ...

VIDEOAKTIV - Der 3-Chip-Topbolide stemmt sich mit bester Bildqualität erfolgreich gegen die immer zahlreicher antretende nonlineare Konkurrenz. Als Einziger bietet er einen manuellen Fokusring – ambitionierte Filmer freut’s. Sony DCR-DVD 505 E Das DVD-Topmodell setzt auf vier Buchstaben: CMOS. Der Chip, den Sony auch im HDV-Camcorder HC 3 (Test Seite 24) verbaut, sorgt für einige neue Funktionen. Er ermöglicht zum Beispiel Superzeitlupen-Aufnahmen. …weiterlesen

Die Saison ist eröffnet

videofilmen - Einen Sucher gibt es in dieser Klasse leider gar nicht mehr - das Vorgängermodell HF M41 hatte immerhin noch einen. Die Camcorder sind ab April 2012 zum Preis von 749 Euro (M52), 649 Euro (M56) und 549 Euro (M506) erhältlich. Bei der R-Serie hat sich einiges mehr getan als bei der M-Serie. Der optische Zoombereich wurde von 20-fach auf 32fach gesteigert. Mit dem Advanced Zoom, bei dem die Zahl der genutzten Pixel auf dem Bildchip reduziert wird, ist sogar eine 51-fache Vergrößerung möglich. …weiterlesen

Das Spiel mit der Zeit

videofilmen - Ebenso sollte nach Möglichkeit der Camcorderstrom aus dem angeschlossenen Netzteil kommen, damit ein leerer Akku nicht unbeabsichtigt die Aufnahmen unterbricht. Der gewünschte Bildausschnitt wird vor der Aufnahme eingestellt, denn später sind Zoomfahrten nicht mehr möglich. Dass auch hier der O-Ton nicht aufgenommen wird, liegt auf der Hand, da es bei Langzeitaufnahmen keinen zusammenhängenden Ton gibt. …weiterlesen

Test-Highlights 2010: Die besten Kameras des Jahres

videofilmen - Somit erreicht die Auflösung im 3D-Modus kein HD-Niveau. Entsprechend zeigten unsere Labormessungen im 3D-Modus einen Schärfeabfall. Doch fällt die geringere Schärfe im 3D-Modus bei der Wiedergabe nicht so stark ins Gewicht, wie wir erwartet hätten. Die Bilder sehen immer noch sehr gut aus. Somit eignet sich die Kamera für 3D-Enthusiasten, solange sie keine manuellen Eingriffsmöglichkeiten benötigen und auch bei der Bildqualität keine volle HD-Qualität erwarten. …weiterlesen