• Sehr gut 1,5
  • 0 Tests
  • 130 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Sehr gut (1,5)
130 Meinungen
Ultra-HD-Blu-ray: Nein
4k-Upscaling: Ja
HDR10: Nein
HDR10+: Nein
Dolby Vision: Nein
Streaming-Dienste: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

BD-J6300

Gute Wie­der­ga­be­qua­li­tät, prak­ti­sche Extras

Stärken

  1. gute Bild- und Tonqualität
  2. liest alle gängigen Scheiben
  3. taugt auch als Netzwerkplayer
  4. einfach in der Handhabung

Schwächen

  1. kein USB-Anschluss hinten
  2. Display könnte informativer sein

Der Player von Samsung spielt alle gängigen Scheiben, lässt sich aber auch ins Netz einbinden. Interessant ist das, wenn man einen Fernseher ohne Internetfunktionen nutzt und trotzdem auf YouTube, Netflix, Amazon Video oder TV-Mediatheken zugreifen will. Auch als DLNA-Client und -Renderer lässt sich das Gerät einsetzen, um Dateien aus dem Heimnetz auf den angeschlossenen Fernseher zu bringen. Den Erwartungen der Kundschaft wird der BD-J6300 gerecht: Apps starten zügig und laufen stabil, sowohl per LAN als auch per WLAN. Störende Betriebsgeräusche bei der Disc-Wiedergabe muss man nicht in Kauf nehmen, nur beim Einlesen säuselt das Laufwerk etwas vor sich hin. Für rund 100 Euro kann sich das Gebotene auf jeden Fall sehen lassen.

Kundenmeinungen (130) zu Samsung BD-J6300

4,5 Sterne

130 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
88 (68%)
4 Sterne
22 (17%)
3 Sterne
5 (4%)
2 Sterne
6 (5%)
1 Stern
9 (7%)

4,2 Sterne

101 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,8 Sterne

29 Meinungen bei Media Markt lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung BD-J6300

Bild
Ultra-HD-Blu-ray fehlt
4k-Upscaling vorhanden
HDR10 fehlt
HDR10+ fehlt
Dolby Vision fehlt
UHD Premium fehlt
3D vorhanden
Tonsysteme
DTS vorhanden
Dolby Digital vorhanden
Dolby Digital Plus vorhanden
DTS-HD HR vorhanden
Dolby TrueHD vorhanden
DTS-HD MA vorhanden
Funktionen
Media-Player vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Streaming-Dienste
  • Amazon Video
  • Netflix
  • Maxdome
  • YouTube
HD-Audio vorhanden
Webbrowser vorhanden
Anschlüsse
WLAN vorhanden
LAN vorhanden
USB vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
Audio & Video
HDMI-Anzahl 1
Digitaler Audioausgang Optisch
Analoger Audioausgang Ohne
Maße
Breite 40,1 cm
Tiefe 26,8 cm
Höhe 7,9 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung BDJ6300 können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

I love Couch-Surfing

connect 9/2012 - Videotelefonie via Skype - mit dem Panasonic-Player klappt's. Was die abspielbaren Formate anbelangt, ist der Player hingegen etwas wählerisch. Beim Panasonic DMP-BDT220 (180 Euro) führen viele Wege nach Rom, was schon am in vier Richtungen weisenden Startbildschirm deutlich wird. Wählt man den Menüpunkt "Videos", kann man zwischen den Quellen USB, Speicherkarte und Disc wählen, gleiches gilt für Fotos. Musik hingegen spielt er nicht von der Karte ab. …weiterlesen

Die Produkt-Highlights des Jahres

digital home 4/2011 - Der Panasonic DMP-BDT310 ist da anders, in dem schlichten, unspektakulären Gehäuse werkelt wohlfeile Technik. Die sorgt für starke Bilder und lässt sich dank der durchdachten Bedienstruktur zudem einfach handhaben. Auch die Ausstattung lässt keine Wünsche offen. …weiterlesen

Der Blaumacher

stereoplay 1/2010 - Darüber hinaus aber sind für kleinere Unternehmen wie T+A die Stückzahlen das Hauptproblem. Es gibt für DVDund erst recht für Blu-Ray-Player nur wenige Hersteller. Die sitzen alle in China, produzieren riesige Stückzahlen und bieten auch nur große Losgrößen zum Kauf an. Deshalb haben ja bislang auch nur die großen Firmen Blu-ray-Player im Angebot. stereoplay: Weil man als Hersteller so viele Laufwerke abnehmen muss, wird die Sache so teuer? Amft: Genau. …weiterlesen

Blaublüter

Heimkino 7/2007 - Laut Bedienungsanleitung soll der Player ebenfalls AVCHD, das Format von Aufnahmen mit vielen neueren Camcordern, abspielen können – und das sogar mit einem erweiterten Farbraum. Um die zusätzlichen Farben darstellen zu können, wird zwingend ein dazu kompatibles Display benötigt. Sony plant entsprechende Geräte, die bald auf den Markt kommen sollen. …weiterlesen

Entspannter sehen

video 11/2012 - Sie läuft auf allen Geräten und Internet-Browsern, die den Internet-Standard HTML 5 unterstützen. Dazu zählen auch neuere Smart TVs und Blu-ray-Player. Entspannt navigieren Immer mehr Hersteller nutzen deshalb YouTube Leanback, statt eigene Apps zu programmieren. Die Seite unterscheidet sich von anderen TV-Versionen des Online-Dienstes. Videos in kleinen Fenstern neben Menülisten sucht man hier vergebens, YouTube Leanback ist auf Vollbild-Darstellung optimiert. …weiterlesen

Service-Wüste Deutschland

Video-HomeVision 2/2012 - Yamaha Kurz war der Dialog mit dem Mail-Support von Yamaha. Eine Antwort erfolgte zwar innerhalb eines halben Tages, darin fand sich allerdings lediglich eine Gegenfrage. Herr Heering gab gern und gleich Auskunft. Ab da allerdings schwieg die Firma, obgleich sie für ihre Schlussfolgerungen über eine Woche Zeit bekommen hatte. Die Fragen Was hat Rupert Heering alles bewegt ? Folgende Fragen haben wir den Hotlines gestellt. …weiterlesen

Filme und Serien immer und überall

PCgo 2/2012 - Viele Nutzer wollen nicht monatelang warten, bis die Folgen synchronisiert im deutschen (Pay-)TV laufen. Auf allen genannten illegalen Seiten findet man Listen aktueller Spielfilme und Serien, sowie Links zu den entsprechenden Streams. Diese funktionieren nicht immer: Oft muss man verschiedene Links anklicken, um einen funktionierenden Stream zu finden. Die Filme lagern nicht auf den Seiten der Betreiber der Videoportale, sondern auf Upload-Seiten wie Megavideo, Stream2k oder Movshare. …weiterlesen