• ohne Endnote

  • 0  Tests

    5  Meinungen

keine Tests
Testalarm
ohne Note
5 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Ultra-​HD-​Blu-​ray: Nein
4k-​Ups­ca­ling: Nein
HDR10: Nein
Dolby Vision: Nein
Mul­ti­me­dia-​For­mate: DivX
Schnitt­stel­len: HDMI
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

BD-H5500

3D-​ und Netz­werk­fä­hig

Für rund 85 EUR bietet Samsung seit kurzem einen neuen Blu-ray-Player der Mittelklasse an. Teil der Ausstattung sind ein HDMI-Ausgang, eine USB-Buchse sowie ein 3D-fähiges Laufwerk, zudem lässt sich das Gerät bei Bedarf ans Web und ans Heimnetz anschließen.

Spielt die üblichen Formate

Neben Blu-rays in 2D und 3D gibt das Laufwerk weitere Formate wieder, namentlich DVDs, CDs sowie die Rohlinge BD-R/RE, DVD-/+R/RW und CD-R/RW. Letztere lassen sich dabei mit einer Vielzahl von Video-, Foto- sowie Musikformaten bespielen, darunter AVCHD, DivX HD, WMV, AAC, MP3, WMA, FLAC und JPEG. Schwach auflösende Filme kann man dabei wie üblich via Upscaler im Full-HD-Format anschauen, zudem ist es möglich, das Farbraumformat anzupassen oder per „Deep Color“-Tool die Farbtiefe zu verbessern. Äußerlich ist der Player 36 Zentimeter breit, knapp 20 Zentimeter tief und rund vier Zentimeter hoch, auf die Waage bringt er indes 1.200 Gramm. Den Energieverbrauch schließlich beziffert Samunsg im Betrieb mit 8,8 Watt.

Sound, Anschlüsse und Funktionen

An Tonformaten unterstützt der Player unter anderem Dolby Digital, Dolby Digital Plus und Dolby True HD, das Bild wiederum gelangt per HDMI-Ausgang zum Fernseher. Weiterhin finden sich ein koaxialer Digitalausgang, eine frontseitig verbaute USB-Buchse sowie eine LAN-Schnittstelle. Letztere stellt die Verbindung zum Netz her, anschließend kann man sich die BD-Live-Inhalte zur eingelegten Blu-ray auf einen USB-Stick laden, Facebook und Youtube nutzen oder Musik, Filme und Fotos von einem PC oder Notebook im DLNA- bzw. Heimnetz zum Player streamen. Schade: Eine Option auf WLAN gibt es nicht. Abgerundet wird die Ausstattung von einem recht praktischen Quickstart-Modus sowie einem Feature namens Anynet+, das – einen kompatiblen Samsung-Fernseher vorausgesetzt – es Nutzern erlaubt, den Player über die TV-Fernbedienung zu steuern.

Unterm Strich ist die Ausstattung des Samsung BD-H5500 in Relation zum Preis solide. Einzig der Verzicht auf die WLAN-Option ist schade – zur Not kann man das jedoch verkraften. Die Bildqualität wiederum muss sich in den Tests der Fachpresse noch beweisen, gleiches gilt für Soft Skills wie Menüstruktur, Reaktionsgeschwindigkeit oder die Geräuschentwicklung. Wer bereits jetzt Interesse hat: Erhältlich ist der Player unter anderem bei Amazon.

Kundenmeinungen (5) zu Samsung BD-H5500

4,9 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

4,9 Sterne

5 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Blu-ray-Player

Datenblatt zu Samsung BD-H5500

Features BD-Live
Multimedia-Formate DivX
Schnittstellen HDMI
Bild
Ultra-HD-Blu-ray fehlt
4k-Upscaling fehlt
HDR10 fehlt
Dolby Vision fehlt
3D vorhanden
Tonsysteme
DTS fehlt
Dolby Digital vorhanden
Dolby Digital Plus vorhanden
DTS-HD HR fehlt
Dolby TrueHD vorhanden
DTS-HD MA fehlt
Funktionen
Media-Player fehlt
Media-Streaming vorhanden
Webbrowser fehlt
Formate
Video-Formate
  • MKV
  • AVCHD
  • XviD
Foto-Formate JPG
Audio-Formate
  • AAC
  • MP3
  • WMA
  • FLAC
  • WAV
Anschlüsse
WLAN fehlt
LAN vorhanden
USB vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
Audio & Video
Digitaler Audioausgang Koaxial

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung BD-H 5500 können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Relax-Kino

Heimkino - Grundsätzlich ist unsere Familie sehr zufrieden mit dem jetzigen Ergebnis. Es lässt sich aber mit Gewissheit sagen, dass man nie wirklich fertig sein kann. Es wird immer die Möglichkeit geben, das eigene Heimkino zu verbessern. Dabei spielt der eigene Anspruch eine sehr große Rolle. Wie weit man gehen kann, hängt primär von den eigenen monetären Grenzen ab, die man sich dabei setzt. Der technische Fortschritt wird sich wohl kaum aufhalten lassen. …weiterlesen

Oscarreife Vorstellung

Audio Video Foto Bild - Wichtig: Diese Einstellungen müssen Sie für TV-Empfang und alle be- nutzten Eingänge aktivieren. TIPP: NUR EINE FERNBEDIENUNG Sie wollen nicht mit drei Fernbedienungen jonglieren? Kein Problem: Wenn Sie Fernseher, Soundbar und Blu-ray-Player per HDMI-Kabel miteinander verbinden, reicht die TV-Fernbedienung. Die Soundbar-Fernbedienung ist nur zum Umschalten von Stereo auf "Virtual Surround" nötig. Diese Lösung klappt sogar mit Geräten unterschiedlicher Marken, wenn sie den CEC-Standard erfüllen. …weiterlesen