• Sehr gut

    1,5

  • 0  Tests

    865  Meinungen

keine Tests
Testalarm
Sehr gut (1,5)
865 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Ultra-​HD-​Blu-​ray: Nein
4k-​Ups­ca­ling: Nein
HDR10: Nein
Dolby Vision: Nein
Abmes­sun­gen / B x T x H: 360 x 40 x 196 mm
DTS-​HD: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

You­Tube, Face­book und Accu­wea­ther

Wer auf Heimnetz und Internet zugreifen will, verbindet den BD-F5500 per LAN mit einem Router. Allerdings bleibt die Online-Funktionalität eingeschränkt: Laut Samsung gibt es lediglich Apps für YouTube, Facebook und Accuweather.

USB-Speicher für BD-Live

Auf Online-Videotheken und auf einen Browser zum freien Surfen im World Wide Web muss man verzichten. Um BD-Live-Material in Form von Trailern, Dokumentationen oder Spielen aus dem Internet zu laden, braucht man einen USB-Speicher mit einer Kapazität von einem Gigabyte, für den an der Front ein passender Eingang bereitsteht. Hat man den Player mit einem Router verbunden, können außerdem DLNA-Inhalte von lokalen Servern gestreamt werden, also von Computern, NAS-Systemen und Smartphones. Bei den kompatiblen Formaten, die sich alternativ vom USB-Speicher beziehungsweise von einer gebrannten Scheibe (CD-R, CD-RW, DVD+/-R, DVD+/-RW) abspielen lassen, nennt das Unternehmen die Formate MPEG2, MPEG4, DivX, DivX HD, AVCHD, MKV, WMV sowie JPEG, MPO, MP3, WMA und AAC.

AV-Schnittstellen und Decoder

Den USB-Speicher kann man mit FAT32 oder NTFS formatieren. An der Rückseite des 36 Zentimeter breiten, vier Zentimeter hohen und 19,6 Zentimeter tiefen Players hat Samsung einen HDMI-Ausgang und einen koaxialen Digitalausgang verbaut. Analoge Schnittstellen bleiben außen vor. DVD-Filme können auf 1080p skaliert werden und gelangen per HDMI verlustfrei zum Flachbildschirm. Ist man im Besitz eines Samsung-Fernsehers mit BD-Wise, dann wählt der Player automatisch die bestmögliche Auflösung. Das Gerät decodiert die HD-Tonformate Dolby True HD und DTS-HD, alternativ gelangen die Signale per HDMI als unkomprimierter Bitstream zum AV-Receiver und werden dort gewandelt. Mit 3D-Filmen hat der Player dank Profil 5.0 kein Problem, allerdings konvertiert er nicht von der zweiten in die dritte Dimension.

Mit umfassender Online-Funktionalität kann der BD-F5500 nicht punkten, was Besitzer eines Smart-TV kaum stören dürfte. Einige Kunden finden das Laufwerk zu laut, außerdem moniert man den Verzicht auf WLAN. Amazon verlangt knapp 86 EUR für den Player.

von Jens

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

Kundenmeinungen (865) zu Samsung BD-F5500

4,5 Sterne

865 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
588 (68%)
4 Sterne
156 (18%)
3 Sterne
78 (9%)
2 Sterne
17 (2%)
1 Stern
17 (2%)

4,5 Sterne

865 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Blu-ray-Player

Datenblatt zu Samsung BD-F5500

Features
  • 1080p/24
  • BD-Java
  • Internet-TV
  • BD-Live
Abmessungen / B x T x H 360 x 40 x 196 mm
Multimedia-Formate DivX
Schnittstellen HDMI
Bild
Ultra-HD-Blu-ray fehlt
4k-Upscaling fehlt
HDR10 fehlt
Dolby Vision fehlt
3D vorhanden
Tonsysteme
DTS vorhanden
Dolby Digital vorhanden
Dolby Digital Plus vorhanden
DTS-HD HR fehlt
Dolby TrueHD vorhanden
DTS-HD MA fehlt
Funktionen
Media-Player fehlt
Media-Streaming vorhanden
Webbrowser fehlt
Formate
Video-Formate
  • MKV
  • AVCHD
Foto-Formate JPG
Audio-Formate
  • AAC
  • MP3
  • WMA
Anschlüsse
WLAN fehlt
LAN vorhanden
USB vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
Audio & Video
Digitaler Audioausgang Koaxial
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: BD-F5500

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung BD-F-5500 können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: