Salomon X-Race Lab Slalom 165 (Modell 2017/2018) im Test

(Slalom-Ski)
X-Race Lab Slalom 165 (Modell 2017/2018) Produktbild

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Einsatzgebiet: Sla­lom, Race
Vorspannung: Klas­si­sche Vor­span­nung (Cam­ber)
Geeignet für: Her­ren, Damen
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Salomon X-Race Lab Slalom 165 (Modell 2017/2018)

    • SkiMAGAZIN

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 09/2017
    • 14 Produkte im Test
    • Seiten: 7

    ohne Endnote

    „... Selbst bei mittleren und langen Radien bringt diesen Slalom-Carver nichts aus der Ruhe. Trotzdem ist der X-Race hauchdünn an einer VIP-Auszeichnung vorbeigeschrammt. Das zeigt, wie eng es in dieser Kategorie zugeht! Eine Empfehlung für sportliche Carver und Racer, die mit Highspeed auf der Piste unterwegs sein möchten.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Salomon X-Race Lab Slalom 165 (Modell 2017/2018)

Einsatzgebiet
  • Race
  • Slalom
Vorspannung Klassische Vorspannung (Camber)
Twintip fehlt
Länge 165 cm
Taillierung 118_65_102 mm
Radius 12 m
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Saison 2017/2018

Weiterführende Informationen zum Thema Salomon X-Race Lab Slalom 165 (Modell 2017/2018) können Sie direkt beim Hersteller unter salomon.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die große Freiheit mit zwei fetten Latten

SNOW 2/2013 (November/Dezember) - Das soll für Auftrieb im Tiefschnee und Kontrollierbarkeit auf der Piste sorgen. Radius: Dupraz, eine kleine Powder-Ski-Schmiede, geht einen individuellen Weg. Die Ski haben auf der einen Kante einen weiten Powder-Radius und auf der anderen einen kleineren Pisten-Radius. Wechselt man die Ski von links nach rechts, ändert sich das Setup entsprechend. Ökologie: Die Lebensdauer eines Ski ist nicht besonders lang, da machen sich recycelte Materialien besonders gut. …weiterlesen

Mit Schwung in der Taille

ALPIN 10/2005 - Auf ein penetrantes Nachbohren beim Hersteller dann die erlösende Antwort:„Ja, es hat Veränderungen gegeben, auch wenn man es dem Ski nicht ansieht.“ Also doch! Und das wiederum war eine Bestätigung für unseren Test. Obwohl die Tester mit dem Wissen um dass Abschneiden der Ski ein Jahr zuvor behaftet waren, haben sie einheitlich dem Ski dieses Jahr eine deutlich bessere Note gegeben. Sie haben die Unterschiede bei dem optisch unveränderten Ski herausgespürt. …weiterlesen