• Gut

    2,0

  • 0  Tests

    188  Meinungen

keine Tests
Testalarm
Gut (2,0)
188 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Kom­bi­kin­der­wa­gen
Sitz mit Ruh­e­po­si­tion: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

safety first Roadmaster Set - Travelsystem

Ein Tra­vel­sys­tem für jeden Kof­fer­raum, aber nicht für jeden Auto­sitz

Das Travelsystem Safety 1st Roadmaster Set lässt sich mit zwei Handgriffen zusammenlegen und genauso schnell wieder aufbauen. Ein klarer Vorteil dieses Modells ist die Tatsache, dass man es im zusammengeklappten Zustand selbst in einem kleinen Auto bequem im Kofferraum transportieren kann. Der Kindersitz-Adapter für Maxi Cosi ist zwar mitgeliefert, passt jedoch nicht für jeden Autositz.

Travelsystem bedeutet, dass man bei Bedarf den Safety 1st Roadmaster in einen Kombiwagen, Sportwagen oder Buggy transformieren kann. Dank dieser vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten kann man das Kind ab Geburt bis zum Kindergartenalter in diesem Kinderwagen transportieren. Die kleinen Vorderräder sind sehr wendig, was besonders praktisch in Geschäften oder im Straßenverkehr ist. Das Safety-1st-Modell ist mit Lufträdern ausgestattet. Das ist für die Stadt völlig in Ordnung. Trotzdem sollte man vorsichtig sein, dass man keine Glasscherben oder ähnliches übersieht, um nicht einen platten Reifen zu riskieren.

Insgesamt macht das Travelsystem Safety 1st Roadmaster Set einen sehr positiven Eindruck. Es handelt sich um einen zuverlässigen, multifunktionalen Kinderwagen für die Großstadt.

Kundenmeinungen (188) zu Safety 1st Roadmaster Set - Travelsystem

4,0 Sterne

188 Meinungen (2 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
115 (61%)
4 Sterne
24 (13%)
3 Sterne
9 (5%)
2 Sterne
9 (5%)
1 Stern
30 (16%)

4,1 Sterne

179 Meinungen bei Amazon.de lesen

  • von Caowing84

    Wer billig kauft, kauft 2 mal!!! Im Laden probieren. erfahrungsberichte lesen!!!

    • Vorteile: einfacher Aufbau
    • Nachteile: instabil, kleiner Einkaufskorb
    • Geeignet für: Säugling
    • Ich bin: Eltern
    Wir haben diesen Wagen gebraucht gekauft und ich habe mich geärgert!!! Hätte ich mal neu gekauft.
    Dass ein Wagen Verschleißspuren und Gebrauchsspuren hat ist ja normal, aber bei der Konstruktion brauche ich mich nicht wundern. Aber leider sieht man es erst wenn es zu spät ist.
    Der einkaufskorb ist viel zu klein, so dass wenn man zu viel Sachen reinstopft die Tasche an den Vorderrädern schleifen. Fazit: der Stoff reibt durch!!!
    Die Vorderräder haben (warum auch immer) kleine Schutzbleche! Im Winter wenn Schnee liegt, bleibt alles wunderbar drin stecken und der Wagen kann nur noch über den Schnee geschoben anstatt gerollt werden.
    das sonnendeck lässt sich mittlerweile nicht mehr ganz arretieren beim hochklappen, so dass immer die Sonne reinscheint.
    Die wanne ist so klein, dass meine Kleine mit 7-8 Monaten nicht mehr reingepasst hat und wir den Buggyaufsatz verwenden mussten. Leider war da noch März und auch wir konnten keinen Sitzsack ohne Probleme verwenden.
    Und zum Schluss: Die Schiebestange, die sich gut verkleinern lässt, ist vor einer woche auf der rechten Seite gebrochen, so dass ich nur noch mit der linken Seite der wagen Schiebe und ziehe. (LEBENSGEFAHR wenn ich den Wagen samt Kind die Treppe hochziehen will!!!
    Ich bestelle mir gerade einen Neuen Buggy im Internet, aber diesmal lese ich auch wirklich die Erfahrungsbericht!!!
    Antworten
  • von Clärchen

    Für den Preis völlig in Ordnung

    • Vorteile: einfache Handhabung, einfacher Aufbau
    • Nachteile: kleiner Einkaufskorb
    • Geeignet für: kurze Ausflüge, Säuglinge und Kleinkinder
    • Ich bin: Eltern
    Wir haben uns für diesen Kinderwagen entschieden, da ich ein kleines Auto habe und der vorher ausgesuchte nicht passte. Dieser passt wunderbar rein, lässt sich problemlos schnell zusammenklappen und aufbauen.
    Die Federung der Räder vorne ist...ok. Man sieht zwar das da Federn drin sind, aber die sind so stramm, das sie sich nur bewegen wenn man größeren Druck ausübt, deswegen "rattert" er etwas wenn man über Pflasterstein o.ä. fährt.
    Was mich stört ist, das der KiWa von anfang an ein leichtes Ei im Hinterrad hatte und um so schwerer das Kind ist um so mehr neigen sich die großen Räder zum X. Ich muss aber dazu sagen, das ich sehr viel unterwegs bin damit. Und was auch stört ist, das wenn man über den Bordstein muss, oder ein paar Treppenstufen rauf/runter, dass der dann so knarzt am Schiebebügel. Und der Einkaufskorb könnte etwas größer ausfallen.

    Zu den Gurten muss ich sagen, da hat die Firma nachgebessert! Ich habe ein Gurtsystem, das sich auseinander nehmen lässt mit Klipsern. So lässt sich auch ein Fußsack befestigen!

    Insgesamt ist dieser KiWa für seinen Preis echt völlig in Ordnung und qualitativ ok!
    Antworten
  • von Wonni

    Qualitativ enttäuschend

    • Vorteile: einfacher Aufbau
    • Nachteile: instabil
    • Geeignet für: kurze Ausflüge, Säugling
    • Ich bin: Eltern
    Wenn der Artikel auch schon etwas zurückliegt, möchte ich auch meine Erfahrungen mit diesem Kinderwagen niederschreiben.
    Positiv ist der Preis. Auch die Tatsache, dass die Babyschale draufpasst, erleichterte uns zu Beginn die Erledigung unserer Einkäufe.
    Leider gibt es zwei größere Mankos aus meiner Sicht. Zum Einen passt in den Buggy-Aufsatz leider kein Fußsack. Dieser Mangel wurde wohl mit dem neueren Modell mittlerweile behoben - das bringt uns leider nichts mehr.
    Deutlich schlimmer finde ich die schlechte Qualität der Räder und deren Anbringung. Wir sind keine großen Spaziergänger, aber am Wochenende waren wir doch regelmäßig unterwegs. Nach nun 1,5 Jahren, die unsere Tochter alt ist, ist der Wagen für kein zweites Kind zu gebrauchen und das obwohl wir seit einem halben Jahr kaum noch damit unterwegs waren. Das heißt im Klartext, dass die Räder nach ca. einem Jahr nur noch Schrott sind - insbesondere die Hinterräder. Wir sind zu Beginn des Jahres auf einen kleinen Buggy umgestiegen. Da konnten wir zumindest einen Fußsack nutzen.
    Nun ist das zweite Kind unterwegs und wir benötigen einen neuen Kinderwagen. Damit ist das Positivum (der günstige Preis) vollkommen hinfällig.
    Federung ist Fehlanzeige.
    Ärgerlich und schade! Und keine Chance, dass man etwas daran ändern konnte.
    Antworten
  • Weitere 6 Meinungen zu Safety 1st Roadmaster Set - Travelsystem ansehen
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Kinderwagen

Datenblatt zu Safety 1st Roadmaster Set - Travelsystem

Anzahl der Räder 4 Räder
Gurtsystem 5-Punkt
Rahmenmaterial Aluminium
Verstellbare Rückenlehne 2 Positionen
Allgemeine Informationen
Typ Kombikinderwagen
Geeignet für
Babys ab Geburt vorhanden
Sitz- & Liegekomfort
Sitz mit Ruheposition vorhanden
Maße & Maximalgewicht
Gewicht (mit Rädern) 16,4 kg
Weitere Produktinformationen: inkl. Kinderwagen- und Sportwagenaufsatz

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: