Experience 84 AI W (2019) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Einsatzgebiet: Piste, All-​Moun­tain
Vorspannung: Tip-​Rocker
Geeignet für: Damen
Mehr Daten zum Produkt

Rossignol Experience 84 AI W (2019) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „VIP Very Important Product“

    13 Produkte im Test

    „Der neue ‚Experience 84‘ ist ein Allmountain-Multitalent, das in neun unserer zwölf Bewertungskategorien mit Top-3-Werten glänzt! Das zeigt die unglaubliche Vielseitigkeit. Spritzige Sportlichkeit triff t auf Komfort und Geländetauglichkeit. Ein auf ganzer Linie beeindruckender Ski, der alles kann, und zwar alles richtig gut kann: in sämtlichen Schwungformen carven und driften, auf harter wie auf weicher Piste. Ein tolles Spaßgerät!“
    (Bindung auf Testski: XPress W 11 GW / Z3,5-11)

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Rossignol Experience 84 AI W (2019)

Einsatzgebiet
  • All-Mountain
  • Piste
Vorspannung Tip-Rocker
Twintip fehlt
Länge 144 / 152 / 160 / 168 cm
Taillierung 126-84-116 mm (168 cm)
Radius 15,0 m (168 cm)
Geeignet für Damen
Saison 2019/2020

Weiterführende Informationen zum Thema Rossignol Experience 84 AI W (2019) können Sie direkt beim Hersteller unter rossignol.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Durchblick bewahren

SkiMAGAZIN 5/2013 (November) - Breitere Skimitten machten auch Pistenmodelle immer universeller. Und der Siegeszug der Rocker-Konstruktion ließ Ski immer besser im Gelände aufschwimmen, während es die Entwickler zunehmend verstanden, die Nachteile der aufgebogenen Spitze auf hartem Untergrund fast gänzlich zu eliminieren. …weiterlesen

Ganz schön schräg!

SkiMAGAZIN 4/2013 (Oktober) - Der größte Unterschied liegt in der Taillierung und dem sich daraus ergebenden Radius: Die von uns getesteten Ski weisen zumeist einen Radius von 17 bis 19 Meter auf. Wobei Walter Reusser, Leiter der Produktentwicklung bei Stöckli, darauf hinweist: "Die Radienangaben sind heute nicht mehr so wichtig wie vor 10 Jahren, denn heute arbeitet man zum einen über den Radius, aber auch über die Torsionssteifigkeit und über die Biegelinie. Und diese drei Faktoren geben am Ende das effektive Kurvengefühl. …weiterlesen

Breiten-Sport

ALPIN 12/2012 - Breite Ski werden schnell unruhig und nervös, wenn sie nicht ein gewisses Mindestge- wicht haben. Ähnlich wie den breiten Kästle-Modellen erging es einigen "leichten" Mitbewerbern. Besonders der Skilogik Yeti oder auch der Trab Volare sind breit und leicht, tun sich aber bei fast allen Verhältnissen jenseits des Pow- ders schwer. Der Völkl Nanuq ist vielleicht kein Superleichtgewicht mehr (2995 g bei 170 cm), aber für sein Gewicht bringt er eine tolle Fahrperformance rüber. …weiterlesen

Die ganze Welt der Ski

SkiMAGAZIN 1/2012 - Die Kategorie für anspruchsvolle bis sehr sportliche Fahrerinnen, die mit variablen Radien unterwegs sind. Sie sind mit vergleichsweise geringem Kraftaufwand zu fahren und verzeihen kleine Fehler. Geringe Abstriche muss man auf sehr harten, eisigen Pisten hinnehmen. Längenempfehlung: Sportliche Fahrerinnen wählen den Ski in Körpergröße minus 5 cm. Weniger geübte oder sehr leichte Fahrerinnen wählen einen Ski in Körpergröße minus 5 bis 10 cm. …weiterlesen

Alles roger

ALPIN 1/2012 - Selbst wenn man die Bundesrepublik also nicht verlässt, können Roaming-Gebühren anfallen. Noch deutlich höher sind die Kosten in der Schweiz, da dort die EU-Vorgaben nicht gelten. Wer also häufiger im Ausland unterwegs ist und beim Tourengehen, Skifahren oder sonst wie unterwegs mit Familie und Freunden kommunizieren möchte, muss zahlen oder sich eine andere Lösung ausdenken… Viel Spaß für kleines Geld bieten die Walkie Talkies, offiziell auch Sprechfunkgeräte genannt. …weiterlesen

Damenwahl

SkiMAGAZIN 6/2010 - HÄRTETEST AUF DER PISTE Zur Auswahl standen Ski aus den Kategorien Allround, Allmountain und High Performance Medium Turn, die auf der Strecke Plateau Nair in Marguns oberhalb von St. Moritz auf Herz und Nieren geprüft wurden: Unsere Testerinnen haben auf einer sechsstufigen Skala bestimmte Merkmale wie „Komfort“, „Vielseitigkeit“, „Wendigkeit/Vitalität“, „Tempovermögen/Laufruhe“ und „Kantengriff“ bewertet. …weiterlesen

Mit Rockern unterwegs

ALPIN 12/2010 - Optisch ein Leckerbissen mit Holz-Intarsien, aber auch im Fahrverhalten interessant. Die Ski waren die typischen Vertreter der Klasse „Spezialisten“. Im Powder ein Traum, auch im schweren Schnee noch wirklich gut. Auf der Piste gut fahrbar, aber das ist ganz eindeutig nicht ihr Lieblingsterrain. Ebenfalls ein „Charakterkopf“ ist wieder mal ein Modell von Völkl. Der Nanuq ist zwar ziemlich schwer, aber ein toller Allrounder für alle Offpist-Tätigkeiten. …weiterlesen

Powder, Tapas & Mojito

SNOW 2/2012 (November/Dezember) - Das Hotel Rutllan im Örtchen Massana ist schnell gefunden. Das Klientel könnte kaum besser die zwei Seiten Andorras repräsentieren: Sportliche ältere Herren, die es auf Skiern nochmals wissen wollen, begleitet von Damen in Tigerlook, die vornehmlich an ausgedehnten Shopping-Touren interessiert zu sein scheinen. Vallnord gilt als d a s Freeride-Revier Andorras. Genau genommen ist es vor allem der Secteur Arcalis, der Rinnen, Cliffs und steile Hänge bietet. …weiterlesen