• Ausreichend 3,7
  • 1 Test
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auf­lö­sung: 10 MP
Touch­s­creen: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Rollei Flexline 100 inTOUCH im Test der Fachmagazine

  • „ausreichend“ (3,7)

    Platz 58 von 58

    „Auch als Billigkamera mit Abstand am wenigsten empfehlenswert.“

zu Rollei Flexline 100 inTOUCH

  • Rollei Flexline 100 inTouch Digitalkamera (10 Megapixel, 3-Fach Opt.
  • Rollei Flexline 100 inTouch Digitalkamera (10 Megapixel, 3-Fach Opt.

Einschätzung unserer Autoren

Flexline 100 inTOUCH

Ele­gan­tes Design und über­zeu­gende Aus­stat­tung

Die kleine Flexline 100 inTOUCH von Rollei, die Anfang Januar 2010 auf den Markt kam, ist optisch mit den abgerundeten Ecken und dem schlichten Design sehr attraktiv. Für eine Kompaktkamera besitzt sie auch hervorragende technische Charakteristiken.

Unter dem 15,6 Millimeter flachen Gehäuse befindet sich ein 10 Megapixel CCD Sensor und ein dreifaches, optisches Apogon Prisma Zoomobjektiv. Die Rückseite nimmt ein 7,6 Zentimeter großer LCD-Touchscreen. Seine Auflösung von 230.000 Bildpunkten ist zwar relativ gering. Dafür kann man das Menü durch leichte Berührung scrollen und durchblättern.

Die interne Speicherkapazität von 32 Megabytes ist mit SD-Karten und SDHC-Karten bis zu 8 Gigabytes erweiterbar. Die Flexline 100 inTOUCH kann auch HD-Videos drehen und die später direkt an YouTube übertragen. Es gibt keinen Sucher und keinen optischen Bildstabilisator. Dafür sind 21 Motiv-Programme und die Gesichtserkennungsoption mit Lächelautomatik präsent. Mit Belichtungskorrekturfunktion ist die Kamera ebenfalls ausgerüstet. Im integrierten Bildbearbeitungsprogramm kann man „rote Augen“ entfernen und die Fotos von Ort korrigieren, ohne sie auf den PC zu übertragen.

Die gespeicherten Bilder kann man im Hoch- oder Querformat anschauen, je nach dem in welcher Position die Kamera gehalten wird. Für die sich schnell bewegenden Objekten bietet die Flexline 100 inTOUCH eine High-Speed-Serienbildfunktion, die 30 Bilder pro Sekunde schießt. Anschließend kann man diese Fotos mit der Playback-Funktion als Videoclip anschauen.

Die Rollei Flexline 100 inTOUCH ist nicht gerade billig (rund 150 Euro bei Amazon). Dank ihrem ungewöhnlichen Design fällt sie aber sofort ins Auge. Von der technischen Seite wird sie auch diejenigen nicht enttäuschen, die oft in schwierigen Situationen fotografieren und gerne zusätzliche Features ihrer Kamera benutzen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Digitalkameras

Datenblatt zu Rollei Flexline 100 inTOUCH

Typ Kompaktkamera
Bildsensor CCD
Features
  • Belichtungskorrektur
  • YouTube-fähig
  • Serienbildfunktion
  • Lächelerkennung
  • PictBridge
Sensor
Auflösung 10 MP
Sensorformat 1/2,5"
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 38mm-114mm
Optischer Zoom 3x
Ausstattung
Gesichtserkennung vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SDHC Card
  • MicroSD
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 107 g

Weiterführende Informationen zum Thema Rollei Flexline 100 inTOUCH können Sie direkt beim Hersteller unter rollei.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die starken Kleinen

Stiftung Warentest - Kein TV-Anschluss. Hohe Empfindlichkeit für Aufnahmen bei wenig Licht einstellbar (3 200 Iso). Lieferbare Gehäusefarben: Silber, Schwarz und Orange. Die Rollei Flexline 100, flach, leicht, billig und wenig vielseitig. Ohne Sucher und Bildstabilisator. Mäßig im Sehtest bei Automatik. Grobe Auflösung, mäßiger Kontrollmonitor. Farbtreu bei manuellem Weißabgleich. Lange Kaltstart- und Auslösezeiten vereiteln Schnappschüsse. Das Objektiv ist lichtschwach bei Weitwinkel, aber lichtstark bei Tele. …weiterlesen

Mit anderen Augen

Stiftung Warentest - Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem 96-seitigen Sonderheft: Spezial Digitalkameras (6/2010). „System- und Spiegelreflexkameras: Immer die passende Linse – die Wahl hat nur, wer eine Kamera mit Wechselobjektiv nutzt. Die klassische Spiegelreflextechnik hat zwei kompaktere und leisere Konkurrenten bekommen.“Testumfeld:Im Test waren 22 System- und Spiegelreflexkamera-Sets mit dazugehörigem Objektiv. Sie wurden mit 20 x „gut“ und 2 x „befriedigend“ bewertet. Als Bewertungskriterien dienten Bildqualität (Farbwiedergabe, Verwacklungsschutz , Auflösung, Verzeichnung/Helligkeitsverteilung ...), Videoaufnahmen, Blitz, Sucher und Monitor, Handhabung (Gebrauchsanleitung/tägliche Benutzung, Geschwindigkeit, Scharfstellung) sowie Vielseitigkeit. …weiterlesen

„Neue Klasse“ - Systemkameras

COLOR FOTO - Testumfeld:Im Test waren sieben Kameras mit Bewertungen von 47 bis 60,5 von jeweils 100 möglichen Punkten. Als Testkriterien dienten Bildqualität für verschiedene ISO-Werte (Grenzauflösung, Texturverlust, Rauschen ...) sowie Ausstattung und Performance (AF Zeit + Auslöseverzögerung bei 3000/30 Lux, Ausstattung/Lieferumfang). …weiterlesen

Der große Kaufberater 2013

PC-WELT - Full-HD-Tablets: Auch bei Tablets geht der Trend zum hochauflösenden Bildschirm: Damit erscheinen Icons und Schriften wie gedruckt, Fotos wirken detaillierter und Full-HD-Videos lassen sich in der Originalauflösung abspielen. Die besten HD-Tablets sind das Apple iPad 4 mit Retina-Display (2048 x 1536) und die Android-Tablets Asus Transformer Pad Infinity sowie das Acer Iconia A700, die jeweils 1920 x 1200 Bildpunkte zeigen. Smartphones Das Weihnachtsgeschäft boomt. …weiterlesen

Die Spiegelfreien

c't - Kameras mit auswechselbaren Objektiven, aber ohne Spiegelmechanik versprechen hochklassige Bildergebnisse – gleichauf mit der Leistung bewährter Spiegelreflextechnik, aber preiswerter und in kleinerer Bauform. Mit ihren großen, rauscharmen Bildsensoren locken sie zunehmend auch erfahrene Fotografen.Testumfeld:Getestet wurden fünf Systemkameras. Als Bewertungskriterien dienten jeweils Detailwiedergabe, Farbwiedergabe / Belichtung, Bildrauschen / sonstige Bildstörungen, Bedienung / gedrucktes Handbuch sowie Funktionsausstattung / Lieferumfang. …weiterlesen