• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Sub­woofer
System: Sub­woofer
Einbaudurchmesser: 38,2 cm
Einbautiefe: 26,6 cm
Mehr Daten zum Produkt

Rockford Fosgate T2S2-16 im Test der Fachmagazine

  • 1,0; Absolute Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Best Product“

    2 Produkte im Test

    „‚Fette Subwoofer für fetten Bassspaß.‘“

zu Rockford Fosgate T2S216

  • Rockford Fosgate T2S2-16

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Rockford Fosgate T2S2-16

Typ Subwoofer
System Subwoofer
Einbaudurchmesser 38,2 cm
Einbautiefe 26,6 cm
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 2500 W
Maximale Belastbarkeit / Leistung 5000 W
Nennimpedanz 2 Ohm
Schalldruck 88 dB
Verstärkung Aktiv

Weiterführende Informationen zum Thema Rockford Fosgate T2-S2-16 können Sie direkt beim Hersteller unter rockfordfosgate.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Original- gegen Nachrüstanlage im Golf 6

CAR & HIFI 6/2010 - Fazit Die Werksanlage im Golf 6 ist schon recht ordentlich und wird vielen bei niedrigen Lautstärken durchaus reichen. Sobald es jedoch nur ein wenig lauter wird, sind ihre Schwächen unüberhörbar. Mit kleinem Aufwand lässt sich hier Abhilfe schaffen. Bereits der Austausch der Lautsprecher und das Nachrüsten eines Aktivsubwoofers bringen bei Klang und Pegel Welten. In der letzten Ausgabe tauschten wir das VW RNS 310 gegen das Zenec ZE-NC2010. …weiterlesen

Bass für Fortgeschrittene

CAR & HIFI 2/2008 - Nur Drücken und Pegeln mag der kleine Schönling nicht, dafür gibt es entschieden Besseres. Der stylishe Port hat auch ein durchdachtes Innenleben MB Quart stellt mit dem DHI 304 S einen noch kompakten Bandpass vor. Das Gehäuse ist gut verarbeitet und zeigt mit dem gestickten Logo, den gebürsteten Aluflächen und dem beleuchteten, verspiegelten Inneren aufwendige Extras. …weiterlesen

Update

autohifi 2/2006 - Evolution statt Revolution heißt es bei Canton. Das neue QS 2.160 ist vom Vorgänger QS 2.16 (Test in autohifi 4/2004) rein äußerlich nicht zu unterscheiden. Auch der Preis von 280 Euro ist gleich geblieben. Das gilt auch für die Weiche im Acrylgehäuse. Sie blieb komplett unverändert, glänzt nach wie vor mit durchgängig hochwertiger Bestückung und trennt wie eh und je mit 18 dB im Hochpass sowie mit 12 dB im Tiefpass. Bei den Chassis hingegen hat sich schon etwas getan. …weiterlesen