Gut

1,9

Gut (2,1)

Gut (1,6)

Aktuelle Info wird geladen...

Fazit unserer Redaktion 18.04.2018

Gaminglaut­spre­cher mit mäßi­gem Klang

Lichteffekt-Spaß. Robuste PC-Lautsprecher mit anpassbaren LED-Lichteffekten, aber eingeschränkter Softwarezugang und mangelnder Soundqualität bei hoher Lautstärke.

Stärken

Schwächen

Razer Nommo Chroma im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,30)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 6

    „Die Razer Nommo beweisen, dass PC-Lautsprecher auch ohne Subwoofer wuchtig klingen können: Die Stereoboxen tönen präzise, das Verhältnis aus Höhen und Tiefen ist ausgewogen. Einzig die Mitten stechen ein wenig hervor. ... Sehr praktisch sind die Regler für Lautstärke und Bässe auf dem rechten Fuß. Ein schickes Extra ist das per Software konfigurierbare LED-Licht unter den Lautsprechern.“

  • ohne Endnote

    14 Produkte im Test

    Pro: sehr gute Klangqualität; basstark; außergewöhnliches Aussehen.
    Contra: drahtlose Verbindung fehlt; Beleuchtungseinstellungen nur via Software; präzise Pegel- und Basslevel nicht einfach einzustellen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „gut“ (2,30)

    Platz 3 von 5

    Stärken: klingt gut und weitgehend ausgwogen; einfach in der Handhabung; schickes LED-Licht.
    Schwächen: Mitten etwas dominant; Software nur für Windows-Nutzer; kein Aux-Eingang.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „gut“ (2,30)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 6

    „Plus: Präziser und ausgewogener Klang, schicke LEDs, viele Anschlüsse.
    Minus: Leises, hörbares Eigenrauschen, kein Bluetooth, Betonung der Mitten.“

    Info:  Dieses Produkt wurde von Computer Bild in Ausgabe 15/2020 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Erschienen: 10.06.2018
    • Details zum Test

    8 von 10 Punkten

    Plus: klingt klar und druckvoll; schönes Design; rutschfester Stand; solide Ausgangsleistung, reicht für mittelgroßen Raum.
    Minus: kaum Tiefbass; ohne Bluetooth.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 06.05.2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Das Setup ist etwas unausgewogen, denn Razer möchte, so wie es bei Gaming-Lautsprechern üblich ist, den Bassbereich überbetonen. Leider können die kleinen Treiber aber kein echtes Tieftongewitter entfachen. Sehr gut kann hingegen die Räumlichkeit gefallen. Die Razer Nommo Chroma bauen eine breite Bühne auf ... Am Ende hinterlassen die Razer Nommo Chroma einen zwiespältigen Eindruck, denn während die Optik und die Bedienung überzeugen, ist der Klang zu unausgewogen - gerade mit Blick auf den Preis, der es durchaus in sich hat.“

    • Erschienen: 10.04.2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: 24.03.2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Redaktions-Empfehlung“

    Stärken: ordentlicher Klang mit klaren Mitten und Höhen; sehr gute Verarbeitung; sicherer Stand; einfach in der Handhabung.
    Schwächen: Dynamik und Basswiedergabe könnten besser sein; Kopfhörerbuchse auf Rückseite unglücklich platziert.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 17.03.2018
    • Details zum Test

    4,2 von 5 Punkten

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Razer Nommo Chroma

zu Razer Nommo Chroma

Kundenmeinungen (1.281) zu Razer Nommo Chroma

4,4 Sterne

1.281 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
898 (70%)
4 Sterne
179 (14%)
3 Sterne
89 (7%)
2 Sterne
64 (5%)
1 Stern
51 (4%)

4,4 Sterne

1.281 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.

Einschätzung unserer Redaktion

Gaminglaut­spre­cher mit mäßi­gem Klang

Stärken

Schwächen

Für immerhin 160 Euro wecken die PC-Lautsprecher Nommo Chroma von Razer nur teilweise Interesse. Einerseits stehen sie stabil, sind robust und verfügen über LED-Leuchten, die sich beliebig konfigurieren lassen und durch coole Lichteffekte den Spaß beim Zocken vergrößern. Andererseits erschwert der Hersteller den Zugang zur Konfigurationssoftware. Sie ist Cloud-basiert und Nutzer benötigen einen Razer-Account - wenig komfortabel. Hinzu kommt: Laut "golem.de" klingen die Speaker vor allem bei höherer Lautstärke verwaschen und zu dominant im Bassbereich, sowohl bei Games als auch bei Musik. Darüber hinaus stehen lediglich definierte Soundprofile bereit, Feinanpassungen per Equalizer sind nicht möglich.

von Stefan

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: PC-Lautsprecher

Datenblatt zu Razer Nommo Chroma

Technik
Typ Stereo-Systeminfo
Frequenzbereich 50 Hz - 20 kHz
Verstärkung Aktivinfo
Schnittstellen
Digital (optisch) fehlt
Digital (koaxial) fehlt
Analog (Cinch) fehlt
Analog (Klinke) vorhanden
Kopfhörer vorhanden
USB vorhanden
HDMI k.A.
Bluetooth fehlt
Funktionen
Lichteffekte fehlt
Steuerungseinheit k.A.
aptX k.A.
NFC fehlt
Subwoofer
Anschlüsse
Cinch k.A.
Klinke k.A.
Weitere Daten
Bauweise Bassreflex
Frequenzbereich (Untergrenze) 50 Hz
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: RZ05-02460100-R3G1

Auch interessant

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf