• Sehr gut

    1,5

  • 12 Tests

2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Kabel­ge­bun­den: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Razer Megalodon im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2009
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (87 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Das Razer Megalodon erzeugt einen guten Surround-Klang und ist eine gute Lösung für alle, die keine 5.1-Soundkarte im Rechner haben, etwa beim Notebook.“

    • Erschienen: August 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Alles in allem liefert Razer ein gut verarbeitetes, angenehm zu tragendes, ordentlich klingendes Headset ab, dessen Raumklangeffekte für den geforderten Preis etwas mager ausfallen. ...“

    • Erschienen: August 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (1,7)

    „Plus: Gute Raumklang-Simulation; Tolle Verarbeitung und Ausstattung.
    Minus: Mikro rauscht bei hoher Sensitivität.“

    • Erschienen: August 2009
    • Details zum Test

    Note:1,7

    Preis/Leistung: „ungenügend“

    „Wer genug Geld hat und guten Raumklang in einem sehr leichten Headset will, wird mit dem Megalodon glücklich. Trifft einer der genannten Faktoren nicht zu, kaufen Sie eine günstigere Alternative.“

    • Erschienen: August 2009
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,52)

    Preis/Leistung: „ungenügend“

    „Das Megalodon lieferte eine akzeptable Leistung ab. Die Klangtreue von Kopfhörer und Mikrofon könnte etwas besser sein. Die präzise Raumklangwiedergabe in Spielen macht aber großen Spaß. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Positive Aspekte: gute Verarbeitung; hoher Tragekomfort, weiche Polsterung; gutes Mikrofon; stimmiges Klangbild im 2.0-Modus.
    Negative Aspekte: Schwächen im 7.1-Modus; der Bass klingt leicht blechern; unnatürlicher Klang beim 7.1-Upmix von Stereo-Quellen.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Positive Eigenschaften: sehr gute Verarbeitung; umfangreiche Kabelfernbedienung; neutrales Klangbild im Stereo-Modus; gutes Mikrofon; guter Surroundeindruck.
    Negative Eigenschaften: Ohrmuscheln könnten größer sein; Surroundeindruck gut, aber klangverfälschend; relativ teuer; keine dedizierte Software.“

    • Erschienen: August 2009
    • Details zum Test

    90 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „mangelhaft“

    „Komfortables Headset mit präzisem virtuellen Raumklang sowie kräftigen Bässen. Für 150 Euro gibt‘s aber klanglich bessere Kombis aus Soundkarte und Headset.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „... Das Panel selbst lässt sich kinderleicht bedienen, ist jedoch recht sperrig. Nett: Damit reine Stereoquellen keinen Hall produzieren, wird per Knopfdruck von 7.1 auf Stereo umgeschaltet. Das flexible Mikro gefällt, ebenso die mitgelieferte stabile Tragetasche. Weniger schön dagegen die leicht fusselnden Kunststoff-Ohrmuscheln ...“

    • Erschienen: August 2009
    • Details zum Test

    91,25%

    Preis/Leistung: 75%, „Gold Award“

    „Das Razer Megalodon 7.1 Surround Headset spielt in der oberen Liga der Gaming-Headsets mit. Die Maelstrom Audio Engine weiß zu überzeugen. Pluspunkte sammelt das Headset in der Verarbeitung, in der Bedienung und im sehr guten Sound sowie beim Mikrofon und der Ausstattung. Punktabzug gibt es dagegen für das etwas zu locker montierte Mikrofon und den schlechten Klang im 7.1 Modus beim Abspielen von Musik. ...“

  • „sehr gut“ (6 von 6 Sternen)

    4 Produkte im Test

    „Top-Headset, das per eingebauter Soundkarte guten Raumklang liefert - zu einem stolzen Preis.“

    • Erschienen: Juli 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Spieler kommen mit dem Razer Megalodon voll auf ihre Kosten und kritisieren höchstens die etwas rutschige Bedienung oder den saftigen Preis von 150 Euro. ...“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Razer Megalodon

Kundenmeinungen (2) zu Razer Megalodon

5,0 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (50%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • von Tizian_M

    Mein Megalodon

    • Vorteile: gute Sprachqualität, gute Klangqualität, gute Ausstattung, einfache Installation, gute Software, gute Features
    • Geeignet für: Multimedia, Musik, Skype, Teamspeak, Multiplayer-Games, VoIP
    • Ich bin: Power-Gamer
    Also mal gleich zu beginn, alles Negative bis jetzt wo Sie gelesen haben können Sie vergessen ;) es ist mit abstand das beste Headset überhaupt und ein Treiberproblem mit Win 7 64 Bit gibt es auch nicht mehr. Das Mikrofon ist Glassklar und viele bemengeln ja das im 7.1 Modus die Musik scheisse klingt, das ist auch so aber lesen macht schlau und selbst bei Razer schreiben sie 7.1 = Spielen 2.1 = Musik ; also kauft euch das Weltweit beste Headset der hohe Preis lohnt sich ;)
    Antworten
  • Weitere 1 Meinungen zu Razer Megalodon ansehen
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Nicht zu viel ver­spro­chen

Offenbar hat Razer beim Gaming-Headset Megalodon nicht zu viel versprochen: Wie das Online-Magazin „Netzwelt“ berichtet, lässt sich die Position der virtuellen Gegner tatsächlich exakt bestimmen.

Für den Spieler ergibt sich ein echter Wettbewerbsvorteil: Lange bevor der Gegner auf dem Bildschirm erscheinen, kann man ihn orten und sich entsprechend vorbereiten. Natürlich muss das Spiel den virtuellen Surround-Sound unterstützen, dann allerdings ist das Ergebnis beeindruckend. Die Tester sprechen von deutlich mehr Tiefe und Atmosphäre, das Gehör würde „zum virtuellen Radarsystem“. Doch schon im Stereo-Modus überzeugt das Megalodon, hier lobt man Bass und Dynamikumfang. In Sachen Handhabung, Verarbeitung und Lieferumfang gibt sich das Headset ebenfalls keine Blöße. Die Installation des Plug-and-Play-Gerätes ist einfach und innerhalb weniger Sekunden vollzogen, der Sitz ist bequem, wenngleich es unter den dicken Polstern und bei längeren Sessions ziemlich warm wird. Leichte Kritik verdient sich das Megalodon auch mit Blick auf die verstellbaren Teile: Bügel und Mikrofon werden ohne spürbare Arretierung ausgerichtet und könnten im Langzeitgebrauch ausleiern. Als bequem und praktisch bezeichnet man die Bedienung über das Panel.

Das Megalodon macht seine Sache „richtig gut“ - so das Resümee der Tester. Wer sich im Spiel einen Vorteil verschaffen will, der ist mit 150 Euro dabei.

von Jens

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

Simu­liert Raum­klang über USB

Das Gaming-Headset Megalodon von Razer simuliert auf Stereolautsprechern echten Raumklang. Ähnliches leistet auch schon die X-Fi-Technologie von Creative. Ursprünglich wurde die Razer Maelstrom Audio Engine, die den Kopfhörer antreibt, für das Militär entwickelt. Mit ihr sollten Kampfpiloten möglichst schnell auf herannahende Flugobjekte reagieren können. Das gleiche Prinzip soll nun auch Gaming-Freunden einen entscheidenden Vorteil bringen: Razer verspricht einen überzeugenden und realistischen Raumklang, der eine Aussage über die Position des Angreifers zulässt, lange bevor dieser überhaupt auf dem Bildschirm zu sehen ist. Dabei soll die Maelstrom-Technik die Audio-Algorithmen um bis zu 800 Prozent schneller berechnen, als vergleichbare Techniken. Über das separate Steuergerät kann der User selbst entscheiden, ob er den Effekten in 2.0 Stereo oder in simuliertem 7.1 Surround-Sound lauschen will. Hier lässt sich auch die Lautstärke regeln. Dank USB-Anschluss arbeitet der Megalodeon unabhängig von der im Computer verbauten Soundkarte.

Wenn die Technik hält, was sie verspricht, dann kommt mit dem simulierten Surround-Sound ein wirklicher Spielvorteil ins Haus. Das Megalodon hat außerdem den Vorteil, dass es über USB an den PC angeschlossen werden kann. Das wird zwar die CPU-Auslastung etwas erhöhen, dafür ist man aber nicht auf die Leistung der Soundkarte angewiesen. Das Gaming-Headset von Razer wird auf der Games Convention in Leipzig vorgestellt und soll im Herbst für etwa 150 Euro auf den Markt kommen.

von Jens

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Gaming-Headsets

Datenblatt zu Razer Megalodon

Verbindungen
Kabellos fehlt
Kabelgebunden vorhanden
Schnittstellen
Bluetooth fehlt
Funk fehlt
Klinkenstecker fehlt
USB fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Razer Megalodon können Sie direkt beim Hersteller unter razer.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: