Raidsonic Icy Box IB-NAS5520 1 Test

ohne Note
1 Test
ohne Note
7 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • NAS-​Gehäuse Ja  vorhanden
  • Spei­cher­platz 0 GB
  • Arbeitsspei­cher 0,03125 GB
  • Mehr Daten zum Produkt

Raidsonic Icy Box IB-NAS5520 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „... kompakt und leise, aber magere Ausstattung, schwache Hardware mit schwacher Leistung.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Raidsonic Icy Box IB-NAS5520

Kundenmeinungen (7) zu Raidsonic Icy Box IB-NAS5520

3,0 Sterne

7 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (14%)
4 Sterne
1 (14%)
3 Sterne
1 (14%)
2 Sterne
1 (14%)
1 Stern
1 (14%)

3,0 Sterne

7 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Uni­ver­sell ein­setz­bar

Von einem Datensilo erwartet man inzwischen viele Fähigkeiten, die eine Erreichbarkeit der Daten in unterschiedlichen Situationen gewährleistet. Die IcyBox-5520 gehört zu diesen Kandidaten, die als Festplattengehäuse direkt (DAS) und über das Netzwerk (NAS) Daten zur Verfügung stellen. Dabei spielt es keine Rolle, welches Betriebssystem genutzt wird, da die Kompatibilität ab Win XP und Mac OS X 10.5 aufwärts und natürlich Linux gegeben ist.

Hardware

Das für zwei Festplatten der Größe 3,5-Zoll ausgelegte HDD-Gehäuse wird in Schwarz angeboten. Als Materialien werden in der Hauptsache Aluminium und etwas Kunststoff verwendet, wodurch schon auf der passiven Seite eine verbesserte Kühlung möglich ist. Den Hochglanzdeckel der Front kann man einfach nach oben herausziehen, um einen Blick ins Innere zu bekommen. Die Leuchtanzeigen der Front sind nicht mit Kabeln verbunden, sodass man den Deckel einfach beiseitelegen kann. Die beiden Festplatten werden einfach eingeschoben und von rückwärtigen SATA-Schnittstelle gehalten. Mehr Halt bekommen die HDDs nicht und von einer richtigen Entkoppelung kann auch nicht die Rede sein. Man kann sich aber leicht behelfen, indem man die Unterseite mit einem dünnen Schaumstoffband beklebt. Die Kontroll-LEDs in der Front geben Aufschluss über die Aktivitäten der Festplatte. Rückwärtig sieht man den Stromanschlusse, den USB 3.0-Port eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle, einen Reset-Schalter und den RAID-Drehknopf. Nach Auswahl der Festplattenkonfiguration, es stehen RAID 0/1 und Large zur Verfügung, muss der Bestätigungsknopf gedrückt werden. Ein spezieller FW-Schalter (Firmware) startet ein Update, falls erforderlich. Ein zusätzlicher Lüfter sorgt für die Kühlung der Platten. Von den JMicron-Prozessoren sollte man im NAS-Betrieb keine Wunder erwarten und die 32 MByte DDR1-Cache sind auch nicht gerade viel.

Software

Als Dateisystem wird exFAT eingesetzt, wodurch dieses von allen modernen Betriebssystemen erkannt und genutzt werden kann. Eine Größenbeschränkung für die Festplatten gibt es nicht und somit ließen sich aktuell 8 TByte unterbringen. Beim Zugriff über das Netzwerk stehen folgende Protokolle zur Verfügung: DHCP, Samba, WebDAV, FTP, UPnP-AV, iTunes Support. Wenn ein DLNA-fähiges Gerät in der Nähe ist, lässt sich beispielsweise Musik oder Video streamen.

Einschätzung

Die IcyBox NAS5520 wird bei amazon für rund 90 EUR angeboten und signalisiert damit den eingeschränkten Einsatz für den Hausgebrauch. Mit anderen Worten: Die relativ niedrige CPU-Leistung kann schnell überfordert werden. So sollte man nicht mehrere Aktivitäten parallel starten, sondern immer nacheinander.

von Christian

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Raidsonic Icy Box IB-NAS5520

DisplayPort fehlt
FireWire 800 fehlt
PCIe fehlt
S/PDIF fehlt
USB fehlt
VGA fehlt
Speicher
Typ
NAS-Gehäuse vorhanden
Speicherplatz 0 GB
Hardware
Arbeitsspeicher 0,03125 GB
Schnittstellen
Intern
SATA fehlt
M.2 fehlt
Extern
LAN vorhanden
HDMI fehlt
Audioausgang fehlt
Audioeingang fehlt
Kartenleser fehlt
eSATA fehlt
USB 2.0 fehlt
USB 3.0 vorhanden
USB-C fehlt

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf