Radon Solution Comfort 9.0 Diamant (Modell 2019) Test

(Herrenfahrrad)
Solution Comfort 9.0 Diamant (Modell 2019) Produktbild
  • Gut (1,9)
  • 1 Test
  • 02/2019
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Trekkingrad
  • Gewicht: 15,9 kg
  • Felgengröße: 28 Zoll
  • Anzahl der Gänge: 3 x 10
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Radon Solution Comfort 9.0 Diamant (Modell 2019)

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Einschätzung unserer Autoren

Solution Comfort 9.0 Diamant (Modell 2019)

Sehr gute Ausstattung, wenig Spritzigkeit

Stärken

  1. top Anbauteile (Luftfedergabel mit Sperre, Schaltung, Lichtanlage, Bremsen)
  2. viele Rahmengrößen erhältlich

Schwächen

  1. hohes Gewicht (ca. 16 kg)

Die Einsparungen durch den Direktvertrieb bringen dem Radon mehr Spielraum bei der Ausstattung. In der Summe bringt das Solution Comfort 9.0 gehobenere Anbauteile mit als viele Mitbewerber der 1.000-Euro-Klasse. Der große Abstand der Laufräder und das stolze Gewicht wirken allerdings kontraproduktiv auf die Beweglichkeit ein, für das Gefühl der MyBike-Tester reagiert es bei Lenkmanövern eher störrisch. Allein durch leichtere Reifen ließe sich langfristig mehr Temperament herauskitzeln. Die sehr gestreckte, sportliche Sitzhaltung fördert das Vorankommen auf der Geraden, geht auf längeren Touren aber ins Kreuz.

Datenblatt zu Radon Solution Comfort 9.0 Diamant (Modell 2019)

Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für Herren
Gewicht 15,9 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 135 kg
Modelljahr 2019
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze vorhanden
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 3 x 10
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 48 / 52 / 56 / 60 / 64 cm
Erhältliche Rahmenformen Diamant

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Sorgenfrei & Spaß dabei aktiv Radfahren 7-8/2014 - Deshalb wird diesem Punkt bei Idworx besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Rund um die bewährte Rohloff-Nabe gibt es Sonderteile satt: KMC fertigt eine speziell gehärtete Kette. Das Kettenblatt wird aus hochfestem Messerstahl gefertigt. Zusammen mit dem im Heck wendbaren Ritzel und den ungeraden Zähnezahlen sind beide Komponenten für zigtausend Kilometer perfekt. Vortrieb generiert die geschmiedete Truvativ-Kurbel die in einem Spezialexzenter steckt. …weiterlesen


Unter Wert verkauft RennRad 5/2014 - Außer dem Gewicht und der Ausstattung spürt man keinen großen Unterschied zur Teammachine SLR01. Der Rahmen ist damit einer der besten in unserem Testfeld. Cube Agree GTC SL Das Cube hat eine komplette Ultegra-Ausstattung und kann sich aus dieser Sicht von der Konkurrenz etwas absetzen. Die Gruppe funktioniert schnell, leicht, tadellos. Zum Agree GTC SL-Paket gehören auch die Schwalbe One. Mit dem Top-Reifen wertet Cube sein 2000-Euro-Modell weiter auf. …weiterlesen


Die Zeit ist reif RennRad 1-2/2014 - Lenker, Vorbau, Sattelstütze und Sattel stammen ebenfalls von Specialized und sollen, dank ergonomischer Formen, den Komfort erhöhen. Durch das charakteristische rot von Specialized sieht das Crux schon im Stand schnell aus. Doch nicht nur optisch kann das rad überzeugen. Die technik präsentiert sich ebenfalls hochmodern - mit BB30 innenlager, Oversized-Steuerrrohr und durchgängig innenverlegten zügen. Das Crux ist auch in Bewegung ein absoluter racer. …weiterlesen


Inside Dynamics RSL Pro RennRad 4/2013 - Wenn man jetzt allerdings noch die Ausstattungs-Komponenten aufzählt, wird das aggressive Angebot klarer: Shimano Ultegra, Mavic Aksium, Schwalbe Ultremo ZX. Komponenten, die zuverlässig sind und für ein gutes Gefühl auf der Straße sorgen. Auf dem Papier überzeugt das Dynamics. Auf der Straße auch. Das RSL Pro ist ein komfortorientiertes Ausdauerrad, mit kurzem Oberrohr und dadurch kompakter Sitzposition. Der Langstreckensportler ist allerdings nicht ganz austrainiert. …weiterlesen


Ab in die Zukunft RennRad 4/2013 - Dunkel, schwarz, schlicht, edel. Das Cannondale hat keine auffälligen Farben, keine außergewöhnlichen Formen. Trotzdem löst es den "Will-Ich-Haben-Reflex" aus. Das SuperSix Evo in der Women's-Edition zeigt äußerlich Understatement - nur äußerlich. Bei der Ausstattung gefallen die Ultegra-Laufräder besonders gut. Die sind leicht und tragen zusammen mit den Ultremo-Tubeless-Reifen ihren Teil zum ruhigen Fahrverhalten bei. Vorbau, Lenker und Sattelstütze kommen von Cannondale selbst. …weiterlesen


Komfort-Tourer Ride 3/2011 - Sogar im Wiegetritt macht der Viergelenker jetzt keinen Wank mehr. Doch gerade diese Versteifung verschlechtert in technisch schwierigen, verblockten Aufwärtspassagen die Traktion. Mit der Maxxis-«Ardent»-Bereifung hat Bionicon aber eine trak tionsstarke Unterstützung spezifiziert. Einstellung schwierig Kaum in der Abfahrt, müssen wir ein erstes Mal anhalten. Das Federbein ist schon nach wenigen Metern durchgeschlagen. …weiterlesen


Vom Luxus der Gegensätze Fahrrad News 2/2012 - Vom Camping bis zum Fünf-Sterne-Luxus wird alles geboten, vor allem aber auch eine breite Auswahl an Bike-freundlichen Betrieben wie dem Hotel Sportalm in Kirchberg. Ein vollgestellter Fahrradraum trifft hier auf eine ausgezeichnete Gourmet-Küche, eine der wohl schönsten Kombinationen, die man sich als Radler wünschen kann. Krafttanken ist schließlich angesagt für unsere dritte Radtour in den Kitzbüheler Alpen. …weiterlesen


Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn velojournal 6/2011 - Die Strasse teilen, das ist die einzige Möglichkeit, die wir in der Schweiz haben, und doch scheinen viele Velonauten insgeheim ein schlechtes Gewissen zu haben, weil sie den motorisierten Verkehr beruhigen. So sehr schämen sich manche, dass sie im Strassengraben oder auf den Trottoirs fahren. Die Schweiz hatte in den Achtziger- und Neunzigerjahren eine Autopartei, die sich praktisch auflöste. Das Ende einer Partei gilt gemeinhin als Misserfolg, im Fall der Autopartei ist es aber ein Triumph. …weiterlesen


Geschmacksfragen RennRad 1-2/2011 - Wenig erfreulich sind die lediglich vier Rahmenhöhen. Guter Rahmen, gute Teile, nur die Laufräder sind zu schwer für diesen Rahmen. Der Anspruch von Battaglin an das C14: der »komfortabelste und eleganteste Rahmen, der je auf zwei Rädern gefahren ist« soll es sein. Den Superlativ bestätigen wir nicht, wohl aber den Komfort. Das ist bemerkenswert, da die Aero-Sattelstütze weniger stark in Fahrtrichtung federn kann als eine dünne, runde Stütze. …weiterlesen


Über Stock & Stein aktiv Radfahren 1-2/2011 - Schickes Design, gehobene Ausstattung: Mit dem TerraLiner steht ein rundum stimmiges, sportliches Rad auf den Reifen. Auffällig ist es auch und bringt Fahrspaß. Reiseradfelgen und Reisereifen zieren das 6.7. Ebenso eine hochwertige, mehrfach einstellbare Federgabel. Das alles sitzt an einem klassischen, sauber verarbeiteten Rahmen, der beinahe jedem Ausstattungswunsch folgen kann. Zusammen ergibt diese Kombination ein sehr hochwertiges Rad, das weitestgehend seinem Preis gerecht wird. …weiterlesen


Reise News aktiv Radfahren 1-2/2008 - Denn nur ohne Beschwerden macht Radfahren so richtig Spaß. Haug Verlag, 17,95 Euro; ISBN 978-3-83042-234-1 STADTRUNDFAHRT MIT LALUNA Seit Oktober rollen 150 quietschbunte Leihräder des Remagener Fahrradherstellers Schauff durch die Straßen der zweitgrößten Stadt Luxemburgs, Eschsur-Alzette. Die Drahtesel hören auf den wunderschönen Namen „LaLuna“ und können an allen Leihradstationen der Stadt und in der Umgebung ausgeliehen werden. Was Sie dafür machen müssen? …weiterlesen