TS7 (Modell 2017) Produktbild
  • Gut 2,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (2,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Trek­kin­grad
Gewicht: 13,5 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Rabeneick TS7 (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    26 Produkte im Test

    „... Begeisternd stürmt das TS7 vorwärts. Rahmen, Laufräder, Sattel & Co. erweisen sich als kompromisslos straff. Beste Agilität, bevorzugt Asphalt, sehr gutes Klettern. Lob: leichtgängige Schaltung, ergonomisches Cockpit. Schneller & straffer Touren-Flitzer, der auch beim Pendeln Spaß eingebaut. Mit Federstütze und breiteren Reifen ... toll für Touren.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Rabeneick TS7 (Modell 2017)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für Herren
Gewicht 13,5 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Rabeneick TS7 (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter rabeneick.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schweizer Leckerli

bikesport E-MTB 5-6/2012 (Mai/Juni) - Auf der Abfahrt sollte die Konzentration auf dem Trail liegen, denn der fordert mit einigen technischen Passagen auch geübte Fahrer. Der abschließende Höhenweg fährt sich deutlich einfacher und bietet viel Fahrspaß. Zurück in Savognin, wird die Bike- gegen die Badehose getauscht - der Badesee beim Bikehotel Cube lockt mit einem Sprung in die kühlen Fluten. Schwierigkeit: Fahrtechnik: mittelschwer; …weiterlesen

Vorwärts Gates!

aktiv Radfahren 3/2010 - Kai Bendixen ist ein in Freiburg ansässiger g Rahmenbauer, der Prototypen für He Hersteller, aber auch sehr sauber gefertig tigte Rahmen für den Endkunden anbi bietet. Details wie das Edelstahl-Steuer errohr-Logo, der Wishbone-Hinterbau un und das unscheinbare Gates-Rahmenlin link begeistern Detailfans. D Die Ausstattung ist für einen Randonneur ne zwar untypisch, aber konsequent auf au Wartungsarmut für den Alltagsbere reich ausgelegt. …weiterlesen

Im Sattel durch Deutschland

healthy living 6/2008 - www.sh-tourismus.de. Länge: 70 km. Gudow ist Start- und Zielpunkt. Strecke: Flach, asphaltiert. Empfehlenswert: Rast im Restaurant der Gutsanlage in Groß Zecher. www.kutscherscheune.de. Ruhrtalradweg Ende 2006 wurde der Ruhrtalradweg offiziell eröffnet. Er ist spannend und lebt von seinen Kontrasten: Natur, Kultur, historische Industriedenkmäler und immer die Ruhr im Blick, die diese Region bis heute prägt. …weiterlesen

Quietschvergnügt und putzmunter

RennRad 3/2010 - So strahlend glänzt Ihr Rad vielleicht erst wieder in einem Jahr. Oben: Kette ölen: Das Öl über Nacht einziehen lassen. Nur so kann das Öl auch in die letzten Ecken der Kette vordringen, das verlängert die Lebensdauer der Kette merklich. Überschüssiges Öl abwischen. Unten: Die Züge sollte man aushängen und trocknen. Danach mit einem kriechfähigen Öl schmieren. Am besten zieht man die Züge, so weit es geht, vom Zuganschlag weg und »schiebt« sie samt Öl zurück. …weiterlesen