ProDrenalin V1 Produktbild

Ø Sehr gut (1,5)

Tests (3)

Ø Teilnote 1,5

(3)

o.ohne Note

Produktdaten:
Typ: Video­be­ar­bei­tung
Betriebssystem: Win 8, Win 7
Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

proDAD ProDrenalin V1 im Test der Fachmagazine

    • Computer - Das Magazin für die Praxis

    • Ausgabe: 7/2014
    • Erschienen: 04/2014

    „gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    „Für Benutzer von Actioncams ist Prodrenalin eine gute Wahl, da es auf die speziellen Anforderungen solcher Videos zugeschnitten ist, sich einfach bedienen lässt und preiswert ist.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 17/2013
    • Erschienen: 07/2013

    ohne Endnote

    „Prodrenalin bringt alle für Action-Cam-Filmer wichtigen Korrekturfunktionen mit und ist sehr leicht bedienbar. Doch fehlen die notwendigen Mittel, um selbst Objektiv-Korrekturprofile zu erstellen. Das grenzt die Software derzeit stark auf die GoPro Hero 3 Black Edition ein. ...“  Mehr Details

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 5/2013 (August/September)
    • Erschienen: 07/2013
    • Seiten: 1

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Dadurch, dass ProDrenalin V1 eine relativ kleine Auswahl an Korrekturfunktionen anbietet, ist das Programm einerseits angenehm übersichtlich, andererseits aber auch nicht komplex genug für Anspruchsvolle. Nur wenige Actioncams werden voll unterstützt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

Kundenmeinungen (3) zu proDAD ProDrenalin V1

3 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu proDAD ProDrenalin V1

Typ Videobearbeitung
Betriebssystem
  • Win 7
  • Win 8
Freeware fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Stresstest

VIDEOAKTIV 5/2013 (August/September) - Während man da aber auch manuell eingreifen kann, muss man sich in Prodrenalin auf die vollautomatische Korrektur verlassen. Schade: Wer die Beruhigungsanalyse einmal abgebrochen hat, kann sie nicht wieder s t a r t e n , s o n dern muss den Clip neu laden. Dafür funktioniert die Vollautomatik gut; vielleicht sogar etwas zu gut, denn dazu muss die Software ins Bild hineinzoomen - und das zieht Auflösungsverluste im Bild nach sich. …weiterlesen

Broadcaster

PC VIDEO 4/2005 - Die Spanne von Erfahrungsberichten reicht dabei von plus 60 Prozent bis hin zu minus 5 Prozent (bei manchen Single-CPUs). Gearbeitet wurde auch am Vorschaukonzept von Vegas. Alternativ zu der internen Fensterlösung oder der externen Vorschau auf einem Videomonitor über ein DV-Gerät, kann nun die externe Vorschau auch auf einen DVIoder VGA-Monitor ausgegeben werden. Ein Vorteil für diejenigen, die kein DV-Gerät für eine externe Ausgabe besitzen, wohl aber einen zweiten Computermonitor. …weiterlesen

Medienmeister

video 12/2004 - Keines der Programme hat eine Schnittfunktion, und nur die „Media Center Edition 2005“ sowie „TV-Central“ brennen Harddisk-Aufnahmen auf DVD. Pinnacle liefert für diesen Zweck ein eigenes Programm mit, dem aber die „Media Center“- Optik fehlt. Eine Änderung der Datenrate, um etwa zweieinhalb Stunden Film auf eine DVD zu bekommen, erlaubt keines der Tools. Das kann dagegen fast jeder DVD-/HDD-Recorder, ebenso wie jedes Videoschnittoder DVD-Authoring-Programm. …weiterlesen

Director's Cut

PC Magazin 4/2015 - Die getesteten Programme bieten viele Funktionen, professionelle Effekte und Medieninhalte an, dass Sie Filme wie aus Hollywood damit erzeugen. Die Software schneidet, arrangiert und untermalt die Filme mit Kommentaren und Soundeffekten. Mit Audio- und Videoeffekten bearbeiten Sie die Filme nach und verfremden sie. Die Filme exportieren Sie in soziale Netzwerke, speichern sie in unterschiedlichen Formaten oder brennen sie auf DVDs oder Blu-rays. …weiterlesen

Action-Videos einfach verbessern

Computer - Das Magazin für die Praxis 7/2014 - Im Check war eine Multimedia-Software, die mit „gut“ abschnitt. …weiterlesen