Gut (1,6)
3 Tests
Sehr gut (1,5)
7 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Video­be­ar­bei­tung
Betriebs­sys­tem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

proDAD Mercalli V4 SAL+ im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „proDAD Mercalli V4 haben wir als ideales Werkzeug zur nachträglichen Stabilisierung verwackelter Videoaufnahmen oder zur Optimierung von CMOS-Sensor bedingten Verzerrungen schätzen gelernt. Der Workflow ist einfach und lässt Spielraum für individuelle Anpassungen. Bereits mit den Standardeinstellungen lassen sich in den meisten Fällen prima Ergebnisse erzielen.“

    • Erschienen: Februar 2015
    • Details zum Test

    „gut“ (2,40)

    „Mercalli beruhigt holpernde Filme deutlich, das leicht unschärfere Bild ist verschmerzbar. Dass die Software 299 Euro kostet, wird aber viele Filmer abschrecken. Um sich selbst ein Bild zu machen, können Sie sich per Augmented-Reality-App das Testvideo ansehen.“

    • Erschienen: Januar 2015
    • Details zum Test

    „hervorragend“

    Preis/Leistung: „gut“

    „Prodad muss man eines lassen: Die Firma hat Bewährtes besser gemacht. Die Bedienung bleibt trotz höherem Funktionsumfang einfach. Die CMOS-Korrektur ist klasse. Berufsbedingt lassen wir uns selten beeindrucken, hier sind wir es. Dennoch bleiben Wünsche: Wir hätten gerne wieder Plug-ins in die Schnittprogramme.“

zu proDAD Mercalli V4 SAL+

  • Mercalli V4 SAL+ Windows (Product Keycard ohne Datenträger)

Kundenmeinungen (7) zu proDAD Mercalli V4 SAL+

4,5 Sterne

7 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
5 (71%)
4 Sterne
1 (14%)
3 Sterne
1 (14%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,5 Sterne

7 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Multimedia-Software

Datenblatt zu proDAD Mercalli V4 SAL+

Typ Videobearbeitung
Betriebssystem
  • Win
  • Win Vista
  • Win 7
  • Win 8
Freeware fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema proDAD MercalliV4 SAL+ können Sie direkt beim Hersteller unter prodad.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Bildbeschwörer

VIDEOAKTIV - Die Programmoberfläche ist weitgehend unverändert: Man kann Videodateien direkt in das große Vorschaufenster ziehen und in der Zeitleiste darunter kürzen. Anschließend geht es in der Menüleiste weiter, hier gibt Prodad ein universell nutzbares Profil vor. Vom Prinzip benennt Prodad die Rolling-Shutter-Einstellungen recht gut: Statt des Standardprofils kann man die Vibrationen und Wobble-Effekte beseitigen lassen oder die "schnelle" beziehungsweise "intensive Reparatur" wählen. …weiterlesen

Schnittprogramme

fotoMAGAZIN - Trotz des großen Funktionsumfangs lässt sich der Umgang mit Video deluxe recht einfach erlernen. Nero 2014 Platinum Nero 2014 Platinum kann Blu-ray-Discs brennen und Videos für verschiedene Geräte aufbereiten Die aktuelle Version des Schnittprogramms Nero kann neben Full-HD-Videos auch schon mit der 4K-Auflösung umgehen. Auch die Anbindung an Heimnetzwerke ist gut gelungen: So können Videos drahtlos vom Computer auf ein Fernsehgerät übertragen werden. …weiterlesen

Musik im Griff

PC-WELT - Der Funktionsumfang ist hier stärker als bei anderen Playern von Plug-ins abhängig, sodass Sie es über die Auswahl der für Sie wichtigen Zusatzprogramme selbst in der Hand haben, die Software auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Mit an Bord ist darüber hinaus ein Ripper, der die Tracks von Musik-CDs in eines der unterstützten Formate umwandelt. Der Gratis-Player Aimp (auf der Plus-DVD) macht optisch mehr als Foobar 2000 her und kann sein Vorbild Winamp nicht verleugnen. …weiterlesen

Tipps & Tricks

PC Magazin - Virtuelle Laufwerke: ISO- und VHD-Dateien anbinden Mit Windows 8 verarbeiten Sie ISO- und VGH-Abbilddateien ohne Zusatz-Software direkt als virtuelle Laufwerke. Dateninhalte von CDs oder auch DVDs werden für eine vereinfachte Verteilung häufig in ISO-Dateien abgelegt und bereitgestellt. Bei ISO-Dateien handelt es sich um spezielle Speicherabbilddateien kompletter Datenträger nach dem ISO-Format ISO 9660 und ISO/IEC 13346. …weiterlesen

20 Power-Tipps für iTunes

iPhone Life - Klicken Sie in den Suchergebnissen den gesuchten Podcast an und anschließend auf die Schaltfläche Gratis abonnieren. 14 Musik Express an Airport senden iTunes kann über das Netzwerk Musik auch über Lautsprecher wiedergeben, die an die WLAN-Station AirPort Express oder die Multimedia-Box Apple TV 2 angeschlossen sind. Diese müssen sich im gleichen Netzwerk befinden wie der Mac, von dem aus Sie die Musik abspielen möchten. …weiterlesen

Premiere Pro 5.5

PC Magazin - Im Test (8 GByte RAM, Kingston KVR667D2D8P5, 2 x AMD Opteron 8347, nVidia Quadro 3700, Windows 7 Prof., 64 Bit) erfolgte dagegen die Verarbeitung von AVCHD-Material nahezu verzögerungsfrei. Die Bedienung des mit Filtern gut ausgestatteten, nicht immer optimal übersetzten Programms ist intuitiv, Service und Support sind noch ausbaufähig. In der Hilfe finden sich z.B. viele Hinweise für ältere Programmgenerationen, eine gedruckte Dokumentation fehlt. …weiterlesen

X-OOM Movie Clone 5

PC Magazin - YouTube-Videos sollen von der Software direkt heruntergeladen und konvertiert werden können, dazu gibt es einen Videoeditor und die Möglichkeit, Audio-CDs zu erstellen sowie selbige zu rippen. Die Feature-Liste klingt also vielversprechend, in der Praxis sieht es eher düster aus. …weiterlesen

Schneiden, titeln, vertonen

Stiftung Warentest - Ein Wermutstropfen für Besitzer älterer Macs: iMovie ’09 läuft nur auf Rechnern mit Intel-Prozessor. test-Kommentar: Mit iMovie ’09 bringt Apple den für Heimanwender erforderlichen Funktionsumfang auf den Mac – es ist aber kostenpflichtig. Videoschnittprogramm mit großem, eher professionellem Funktionsumfang. Übersichtliche, gut strukturierte Benutzeroberfläche, erschließt sich mit vertretbarem Lernaufwand. Nutzung aller Funktionen nur nach Onlineregistrierung. …weiterlesen

Die jungen Wilden

VIDEOAKTIV - Dass Adobe den „Erfinder” Macromedia übernommen hat, dürfte die Sache vereinfacht haben. Den Export von H.264 versteckt Elements hinter den Profilen für mobile Geräte wie die Playstation Portable oder den iPod. Magix Video deluxe 2007 Plus Alle (Halb)Jahre wieder frischt Magix seine Allround-Schnittlösung Video deluxe auf. Aber was hat die Soft- ware in den letzten sechs Monaten dazugelernt? Bedienung Magix ist ein Magier – so viele zusätzlichen Programme liefert kein anderer mit. …weiterlesen

particleIllusion 3.0

MAC LIFE - Partikel Das professionelle Combustion von Discreet und particleIllusion stützen sich auf die gleichen Routinen – die Partikel-Engine in particleIllusion 3.0 ist sogar neueren Datums. Lauffähig ist die Software als eigenständige Anwendung, anders als bei Motion werden keine hohen Anforderungen an Computer und Grafikkarte gestellt, das Programm läuft selbst auf vier Jahre alten Macs ohne Probleme und wird auch von der Filmindustrie eingesetzt („Riddick“, „Constantine“). …weiterlesen

Rund um die DVD

videofilmen - Schnittfunktionen sind nur in Ansätzen vorhanden, und es gibt keine Möglichkeit zur Audiobearbeitung und zur Betitelung. Ganz im Regen stehen gelassen wird der Videofreund aber nicht. CyberLink hat in die neue Encore-Version mit den „Magic Tools“ ausgestattet. Sie bieten dem Anwender grundlegende Video-Editierfunktionen, so daß auch das Feintuning der Clips vor der Zusammenstellung auf DVD möglich ist. Weiterhin ist die Bildbearbeitungssoftware PhotoNow! enthalten. Programmstart. …weiterlesen

Anti-Wackler

Computer Bild - Dennoch ist keine lange Einarbeitungszeit nötig: Wer so schnell wie möglich erste Ergebnisse will, muss nur die Filme laden, analysieren lassen und das Ergebnis speichern. Wer Filme flott entwackeln will, braucht aber einen schnellen Windows-PC. Hersteller ProDad empfiehlt einen i7-PC mit mindestens 3 Gigahertz*. COMPUTER BILD hat's mit einem i5-Rechner versucht. Mit dieser Test-Hardware dauerte alleine die Analyse eines 5-Minuten-Films 12 Minuten. …weiterlesen

proDAD Mercalli V4

camgaroo Videofachmagazin - Die kleinen Action-Cams verbreiten sich immer mehr und deren Einsatzgebiete erweitern sich ständig. Nahezu bei jeder sportlichen Aktivität ist heute eine Cam dabei, um das Erlebte auf dem Land, Wasser oder in der Luft in bewegten Bildern festzuhalten. Besonders interessant wird der Einsatz einer Action-Cam an Drohnen, Luftaufnahmen faszinieren einfach jeden. Wie bei anderen Action-Aufnahmen kämpft auch ein Drohnenpilot mit Nebenwirkungen, in Form von verwackelten Szenen durch Kamerabewegungen, aber auch mit Vibrationen, Wabbeln, Stauchungen, Zittern oder perspektivischen Verzerrungen, die durch die CMOS-Schwäche der eingesetzten Action-Cam entstehen.Im Praxischeck befand sich ein Videobearbeitungsprogramm, das keine Endnote erhielt. …weiterlesen