Cortex DH Produktbild
  • Ausreichend 4,0
  • 2 Tests
  • 3 Meinungen
Ausreichend (4,0)
2 Tests
ohne Note
3 Meinungen
Geeignet für: Her­ren
Einsatzbereich: Moun­tain­bike
Mehr Daten zum Produkt

Poc Cortex DH im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    24 Produkte im Test

    „Sehr cleaner Helm mit komfortabler Polsterung und innovativem Schutz. Der Preis ist allerdings recht hoch.“

    • Erschienen: November 2011
    • Details zum Test

    2 von 5 Sternen

    „Der Fullface-Carbon-Helm (1060 g) ist leicht und bequem. Doch leider blätterte am Schild die Farbe ab. Bei dem Preis ein No-go.“

Kundenmeinungen (3) zu Poc Cortex DH

5,0 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Cortex DH

Opti­ma­ler Schutz bei seit­li­chen Stür­zen/Schlä­gen

Der Fahrradhelm Cortex DH von POC schützt im Falle eines Sturzes auch vor sogenannten Drehkräften, die immer dann auftreten können, wenn der Zusammenprall/Aufprall nicht frontal erfolgt, sondern schräg von der Seite – was sehr häufig der Fall ist. Die dabei entstehenden Kräfte rufen häufig diverse Formen eines Schädel-Hirn-Traumas hervor. Diese Gefahrenquelle wurde bei der Konstruktion von Fahrrad- oder auch Skihelmen bisher vernachlässigt. POC hat deshalb in Zusammenarbeit mit dem Royal Institute of Technology und dem Karolinska Institute of Schweden eine neuartige Helmbauweise entwickelt, die dem entgegenwirken soll.

Die neue Technologie nennt sich MIPS (Multi-directional Impact Protection System) und wird von POC erstmals in dem Fahrradhelm Cortex DH eingesetzt. In den Helm sind zwei zusätzliche Teflon-Schalen eingearbeitet, die beweglich sind und sich deswegen bei einem Stoß von Außen gegeneinander verschieben können. Folge: Die Aufprallenergie wird merklich gemindert, und zwar laut POC um bis zu 45 Prozent.

Außen wiederum besteht der Cortex DH aus einer bewährten Carbon-Schicht, die auch dafür verantwortlich ist, dass der Helm insgesamt leicht ausfällt. Trotzt der Doppelschalenbauweise ist der Helm zudem gut belüftet und bietet daher auch einen hohen Fahrkomfort. Der in mehreren Farbkombinationen erhältiche Vollhelm ist speziell für Enduro- und Mountainbikerfahrer gedacht. Er ist ab sofort ab etwa 420 Euro lieferbarer. POC hat bereits angekündigt, das MIPS-System auch in weitere Helme einarbeiten zu wollen, darunter auch Skihelme für die Saison 2010/2011.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Poc Cortex DH

Geeignet für Herren
Größe
  • 55 - 56 cm
  • 57 - 58 cm
  • 59 - 60 cm
Einsatzbereich Mountainbike
Werkstoff Hardshell
Gütesiegel EN DIN 1078

Weiterführende Informationen zum Thema Poc Cortex DH können Sie direkt beim Hersteller unter pocsports.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Limar 757 MTBGiro RascalWalser Sprinter XCAbus ChaoxBell SweepGiro ProlightMet ForteTSG Kraken Solid ColorUvex DiscoveryUrge Bike Endur-O-Matic