Pixelmator Team Pixelmator 3.3.2 Test

(Bildbearbeitungsprogramm)
  • Gut (2,0)
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Betriebssystem: Mac OS X
Freeware: Ja
Typ: Nach­be­ar­bei­tung, Foto­ef­fekte, Pro­fes­sio­nelle Bild­be­ar­bei­tung
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Pixelmator Team Pixelmator 3.3.2

    • MAC LIFE

    • Ausgabe: 11/2015
    • Erschienen: 10/2015
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    Note:2,0

    „... Die Werkzeuge sind durchdacht und einfach in der Handhabung. ... Insgesamt ist Pixelmator mit Abstand die ‚schönste‘ Bildbearbeitung im Test und bietet gerade für Einsteiger einen hervorragenden Einstieg in die Welt der Bildbearbeitung. Fortgeschrittene Anwender werden an der verspielten Benutzerführung eher weniger Freude haben.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Pixelmator Team Pixelmator 3.3.2

Betriebssystem Mac OS X
Freeware vorhanden
Typ Professionelle Bildbearbeitung, Fotoeffekte, Nachbearbeitung

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Software für den Mac Macwelt 8/2014 - Andere Safemonk-Nutzer werden über ein Menüleisten-Tool über freigegebene Dateien informiert. Fast Raw Viewer 0.9 Will man mehrere hundert Raw-Dateien sichten, dauert dies mit Lightroom oder Aperture recht lang, da diese die Bilder zuerst importieren und eine Vorschaudatei erstellen müssen. Mit Fast Raw Viewer lassen sich die Raw-Fotos dagegen ohne Import öffnen. …weiterlesen


Objektive Korrekturen digit! 4/2012 - Chromatische Aberrationen lassen sich hingegen in Capture One korrigieren. Der Vergleichstest Die Testbilder wurden mit einer Canon EOS 5D Mark II bei ISO 200 mit einem EF 24-70 mm f2.8L Zoom bei der Brennweite 24 mm aufgenommen. Fotografiert wurde im RAW-Modus auf Stativ mittels manueller Scharfstellung über LiveView und einer Hoodman Loupe. Das EF 24-70 mm 1:2.8L Zoom verzeichnet bei der Anfangsbrennweite von 24 mm etwas mehr als 2,5 Prozent. …weiterlesen


Tipps zur Anwendung von Farbprofilen MAC LIFE 5/2009 - Manche Bildbearbeitungsprogramme zeigen einen Warndialog an, sobald ein Bild in ein anderes mit unterschiedlichem Farbraum eingefügt werden soll, und überlassen es dann Ihnen, zu entscheiden, wie zu verfahren ist. Erscheint kein solcher Warndialog, so sollte man davon ausgehen können, dass ein korrekt für Farbmanagement ausgelegtes Bildbearbeitungsprogramm die erforderliche Anpassung an das neue Farbprofil automatisch selbst vornimmt. …weiterlesen


Schnellkorrektur für digitale Fotos eload24.com 12/2008 - Natürlich lassen sich Fotos auch mit Photoshop CS3 aufpeppen und mit Bridge organisieren, aber weniger schnell und übersichtlich. Im Bereich der Bildbearbeitung sind die Eingriffsmöglichkeiten in Lightroom gering und können sich nicht mit einem echten Bildbearbeitungsprogramm messen. Dafür gibt es hervorragende Schnellkorrekturfunktionen, etwa zu Helligkeits- und Farbanpassungen oder zum Beseitigen von Objektiv-Vignettierung. …weiterlesen


TOKI Shot MAC LIFE 6/2005 - Um einen Überblick über Szenen und Einstellungen zu behalten, verwenden viele ein Blatt Papier, aber natürlich gibt es auch Computer-Programme, die sich darum kümmern. TOKI Shot ist ein solches Programm. Das Programm öffnet eine Filmdatei und schon kann eine Liste erstellt werden, um eine Szenenübersicht zu bekommen. Diese Liste kann selbst erstellt und beschriftet werden, allerdings steht unter Analysis auch eine Funktion zur Verfügung, die dies automatisch erledigt. …weiterlesen


RAW aber herzlich MAC LIFE 6/2005 - Dafür hat iPhoto andere Qualitäten und im iLife-Paket ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Nur rudimentäre Möglichkeiten zur RAW-Bearbeitung bietet auch Photoshop Elements an. Benutzt wird der hauseigene Konverter Adobe Camera Raw 2.6. Gegenüber dem ACR-Plug-in des großen Bruders fehlen nur die Feineinstellung der Farben, die integrierte Interpolation oder der Vignettierungsausgleich. Stattdessen gibt es Licht- und Schattenwarner, die auf Bildbereiche ohne Zeichnung hinweisen. …weiterlesen


Videotraining macht den Meister MAC LIFE 3/2007 - Sie kann man drucken und speichern. Das Beispielmaterial zum „Selbermachen“ lässt sich bei beiden Verlagsprodukten parallel zum jeweiligen Film mit Photoshop CS2 über einen Button öffnen. Sämtlichen Trainings liegt auch eine 30 -Tage-Tryout-Version von Adobe PS CS2 bei. Galileo bietet außerdem die Möglichkeit, das Training im „Live-Modus“ in Form eines kleineren Fensters neben das Photoshop-Bearbeitungsfenster zu schieben. …weiterlesen