Pioneer DEH-2300 UB Test

(MP3-Autoradio)
  • Gut (2,1)
  • 1 Test
29 Meinungen

Test zu Pioneer DEH-2300 UB

    • autohifi

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 04/2011
    • Produkt: Platz 10 von 11
    • Seiten: 12
    • Mehr Details

    „Spitzenklasse“ (64 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 5 von 6 Sternen

    „Top: günstig ...
    Flop: keine deutsche Menüsprache; akzeptiert nicht jedes Dateisystem.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Pioneer DEH-2300 UB

  • Pioneer MVH-S510BT Autoradio Bluetooth®-Freisprecheinrichtung

    Das ansprechende 1 - DIN - Design des MVH - S510BT bietet viel Platz für nützliche Informationen. Es hat auch einen ,...

Kundenmeinungen (29) zu Pioneer DEH-2300 UB

29 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
19
4 Sterne
8
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1

Einschätzung unserer Autoren

Pioneer DEH-2300UB

Aux und USB an der Vorderseite

Auf digitale Schnittstellen muss man auch im unteren Preissegment nicht mehr verzichten. So hat Pioneer dem bei amazon mit knapp 70 Euro gehandelten DEH-2300 UB einen frontseitigen USB-Anschluss für die Wiedergabe komprimierter Musikdateien spendiert. An der Vorderseite wurde außerdem ein Aux-Eingang für analoge Zuspieler verbaut.

Laut Datenblatt kommt das Autoradio mit MP3- und WMA-Dateien zurecht, wobei sich die kompatiblen Formate wahlweise vom separat erhältlichen USB-Speicher – also von einem Speicherstick oder von einem MP3-Player mit USB-Anschluss – beziehungsweise von einer CD-R oder CD-RW-Disc über das optische Laufwerk abspielen lassen. Der USB-Speicher muss mit FAT12, mit FAT16 oder FAT32 formatiert sein und darf nicht über einen USB-Hub angeschlossen werden. Ob die Headunit auch externe Festplatten ausliest, erfährt man leider nicht. Während der Wiedergabe werden die ID3-Tags der MP3-Dateien (Titel, Album, Interpret) im 10-zeiligen LC-Display angezeigt. Bei der Wiedergabe einer CD darf man sich auf einen Abspielpositionsspeicher freuen, soll heißen: Beim Abschalten merkt sich die Headunit den gerade gespielten Titel, damit die die Wiedergabe beim Einschalten an derselben Stelle fortgesetzt werden kann. Für portable Musikquellen ohne USB-Anschluss steht ein Aux-Eingang (3,5 Millimeter Klinke) bereit. Der integrierte, RDS-fähige Tuner für UKW- und MW bietet einen manuellen und einen automatischen Sendersuchlauf sowie 24 Stationsspeicher. Panasonic bescheinigt dem Autoradio eine maximale Ausgangsleistung von 4 x 50 Watt an vier Ohm, die Dauertonleistung liegt bei 4 x 22 Watt. Wer sich damit nicht begnügen will, kann über den Cinch-Vorverstärkerausgang eine externe Endstufe für Rücklautsprecher oder Subwoofer anschließen.

Die 70 Euro für das DEH-2300 UB sind gut angelegt: Glaubt man den ersten Test- und Erfahrungsberichten, dann kann das Modell sowohl in Sachen Radioempfang als auch tonal überzeugen. Einbau und Bedienung gehen leicht von der Hand.

Datenblatt zu Pioneer DEH-2300 UB

Audio
Anzahl der voreingestellten Stationen 24
Audio D/A Konverter 1 Bit
CD-R-Wiedergabe vorhanden
CD-RW-Wiedergabe vorhanden
CD-Text vorhanden
Playback MP3 vorhanden
Radio Data System (RDS) vorhanden
Unterstützte Bänder AM,FM
Bildschirm
Beleuchtungsfarbe White
Display-Typ LCD
Dateiformate
Unterstützte Audioformate MP3,WMA
Energie
Ausgang Energie 4x 50W
Farbe
Produktfarbe Black
Technische Details
Hauptablichtung Farbe Red
Unterstützte Medientypen CD-R, CD-RW
Weitere Anschlüsse 1x RCA\n1x USB
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: DEH-2300UB
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Connectivity autohifi 3/2011 - Der De Klang stimmte auch. Ein rundum gelungenes Autoradio! Au OS Pioneer DEH-2300 UB Auch für wenig Geld lassen gute Autoradios anbieten. Pioneer beweist dies mit seinem neuen DEH-2300 UB. Günstiger geht es immer, doch oftmals leidet unter dem Preisverfall die Qualität. Für das Pioneer DEH-2300 UB (80 Euro) gilt dies nicht – im Gegenteil. Ähnlich wie deutlich größere Modelle des japanischen Anbieters hinterlässt das Pioneer vom Start weg einen wertigen Eindruck. …weiterlesen