Philips Streamium NP3300 1 Test

Sehr gut (1,0)
ohne Note
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Netz­werk-​Player
  • Mehr Daten zum Produkt

Philips Streamium NP3300 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: 05.02.2012 | Ausgabe: 3/2012
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (85 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Mit dem Philips Streamium NP3300 bekommt man ein praktisches Webradio, das mit seiner bequemen Bedienung punkten kann. Das optisch ansprechende Modell besitzt ein Farbdisplay und zeigt sich im Stromverbrauch sehr effizient. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Philips Streamium NP3300

Kundenmeinungen (45) zu Philips Streamium NP3300

2,9 Sterne

45 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
12 (27%)
4 Sterne
7 (16%)
3 Sterne
6 (13%)
2 Sterne
7 (16%)
1 Stern
13 (29%)

2,9 Sterne

45 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Redaktion

Zugriff auf Heim­netz und Inter­net

Philips erweitert die Streamium-Serie um ein besonders kompaktes Modell namens NP3300. Genau wie seine großen Brüder soll der Nachzügler Musikdateien von einem Audio-Server im Netzwerk und Radiosender aus dem Internet abspielen können.

Der Online-Musikdienst Napser wird ebenfalls unterstützt – allerdings nur in Deutschland und in Großbritannien. Natürlich braucht man einen Internetanschluss mit ausreichend Bandbreite, um Radiosender und andere Audio-Dateien aus dem World Wide Web abzurufen. Das Gerät wird über ein LAN-Kabel oder drahtlos per WLAN 802.11n/g/b mit dem Router verbunden, die Wiedergabe lässt sich über das LCD-Farbdisplay mit „Touch Screen Control“, über die mitgelieferte Fernbedienung oder über ein Smartphone steuern, auf dem zuvor eine passende App installiert wurde. Die kostenlose App läuft auf Android-Smartphones sowie auf iPhone, iPad beziehungsweise iPod touch. Laut Datenblatt verarbeitet der Player Musikdateien, die als MP3, WMA, AAC (ohne Kopierschutz), eAAC+, Ogg Vorbis oder FLAC vorliegen. Während der Wiedergabe werden die ID3-Tags der Titel und die Alben-Cover angezeigt - sofern vorhanden. JPEG-Fotos vom DLNA-fähigen Rechner soll man ebenfalls auf dem dimmbaren Display anschauen können. Für analoge Audio-Quellen, also Mobiltelefone oder MP3-Player ohne Netzwerkfunktionen, steht ein 3,5 Millimeter-Klinkeneingang bereit. In Sachen Schallwandlung setzt das Unternehmen auf zwei integrierte Lautsprecher, die mit einer Ausgangsleistung von insgesamt drei Watt belastet werden. Zudem soll eine Technologie namens „FullSound“ dafür sorgen, dass komprimierte Audio-Dateien in neuem Glanz erstrahlen. Wer den Klang weiter optimieren will, kann Bässe und Höhen separat einstellen. Im sogenannten „Eco-Power-Standby“ nimmt das 25,3 Zentimeter breite, 10,2 Zentimeter hohe und 10,3 Zentimeter tiefe Gerät laut Datenblatt nur 0,5 Watt Leistung auf.

In Küche oder Schlafzimmer – der Streamium NP330 wirft Einschlaftimer und Alarmfunktion in die Waagschale – macht das neue Modell sicher eine gute Figur. Bleibt abzuwarten, was der Player in Sachen Bedienkomfort und Klang leistet, hier muss man auf die Einschätzungen der Fachmagazine warten. Kostenpunkt: 190 Euro.

von Jens

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Multimedia-Player

Datenblatt zu Philips Streamium NP3300

Allgemeine Informationen
Typ Netzwerk-Player
Anschlüsse
Eingänge
AUX-In fehlt
Koaxialer Digitaleingang fehlt
Optischer Digitaleingang fehlt
Micro-USB fehlt
USB fehlt
Ausgänge
Koaxialer Digitalausgang fehlt
Optischer Digitalausgang fehlt
HDMI fehlt
Kopfhörer fehlt
Steuerung
12-Volt-Trigger fehlt
IR-Eingang fehlt
IR-Ausgang fehlt
RS232 fehlt
Ausstattung
CD-Laufwerk fehlt
SAT>IP Client fehlt
Interne Verstärkung fehlt
Interne Festplatte fehlt
Chromecast integriert fehlt
Kartenleser fehlt
Streaming
Netzwerk
LAN vorhanden
WLAN integriert vorhanden
WLAN optional fehlt
DLNA vorhanden
Bluetooth-Funktionen
Bluetooth fehlt
aptX fehlt
aptX HD fehlt
Multiroom
AirPlay fehlt
Airplay 2 fehlt
MusicCast fehlt
Miracast fehlt
Bild
Dolby Vision fehlt
HD-fähig fehlt
4K-fähig fehlt
HDR10 fehlt
Radio
Internetradio vorhanden
DAB+ fehlt
UKW fehlt
Funktionen
Smartphonesteuerung vorhanden
Sprachassistent fehlt
Internet-TV fehlt
Internetbrowser fehlt
Dual Band fehlt
Akku
Akkubetrieb fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Philips Streamium NP3300/12 können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf