Philips GC332/87 Steam&Go 2 Tests

402 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Dampf­bürste Ja  vorhanden
  • Bügelsohle Anti­haft­ver­sie­gelt
  • Dampf­leis­tung 24 g/min
  • Kapa­zi­tät des Was­ser­tanks 60 ml
  • Mehr Daten zum Produkt

Philips GC332/87 Steam&Go im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (92,3%)

    2 Produkte im Test

    • Erschienen: 26.02.2016 | Ausgabe: 3/2016
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (92,3%)

    „Plus: sehr gleichmäßige Dampfverteilung, intuitive Handhabung, sehr gute Behebung leichter bis mittelschwerer Falten, vertikal und horizontal verwendbar, Bürstenaufsatz im Lieferumfang enthalten.
    Minus: kurzes Kabel, mehrfaches Dampfen bei sehr dicken Stoffen nötig.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Philips GC332/87 Steam&Go

Kundenmeinungen (402) zu Philips GC332/87 Steam&Go

4,1 Sterne

402 Meinungen (3 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
223 (55%)
4 Sterne
90 (22%)
3 Sterne
35 (9%)
2 Sterne
27 (7%)
1 Stern
27 (7%)

4,1 Sterne

392 Meinungen bei Amazon.de lesen

  • von muttervonleonie

    Dampfbürste Philips Steam & go hält was sie verspricht!

    • Vorteile: automatische Abschaltung, automatische Temperaturregelung, ausführliche Bedienungsanleitung, automatische Dampfregulierung je nach Einstellung, ausgezeichnete Glättung, horizontal und vertikal
    • Geeignet für: alle
    Nach der Testphase kommt nun mein Testbericht.
    Die Dampfbürste kann leichte Gerüche mühelos entfernen. Ich muss ehrlich sagen, ich benutze die Dampfbürste viel mehr als mein Mann. Ich benutze die Dampfbürste mehrmals wöchentlich. Morgens vorm Einkaufen oder vorm Arztbesuch mal eben schnell noch die Bluse oder das T-Shirt aufgedampft, was ich früher dann abends noch gebügelt habe. Es geht eben doch schneller die Dampfbürste hervorzuholen, als die Dampfbügelstation und das Bügelbrett hervorzuholen. Ich habe sogar das Bügeleisen den ein oder anderen im Schrank lassen können, da mir die Dampfbürste ausgereicht hat. Es ist allerdings nicht als Ersatz zum Bügeleisen geeignet, da die Dampfbürste für schwierigere Sachen dann doch eher ungeeignet ist (z. B. Tischdecken oder dicke Stoffe). Die Dampfbürste kann dafür Sachen, die man mit der Dampfbügelstation auf keinen Fall tun sollte, wie z.B. über Pailletten dampfen oder über Drucke auf T-Shirts bügeln. Die Dampfbürste macht problemlos Stellen richtig glatt, die man mit dem Bügeleisen schlecht erreicht oder schwierig bügeln kann. Dafür ist sie einfach perfekt. Das neu gekaufte und gewaschene Chiffonkleid musste vor dem 1. Tragen noch gebügelt werden. Tja, Chiffon und Bügeln passt leider nicht so gut zusammen. Also versuchte ich mein Glück mit der Dampfbürste. Gerade in solchen Momenten überzeugt mich die Dampfbürste, daher kann ich sie vorbehaltlos jedem Weiterempfehlen. Auch mein Mann und unsere 16 jährige Tochter haben die Bürste ausprobiert. Fanden beide richtig gut, aber leider animiert sie die Beiden auch nicht zum Bügeln. Freundinnen, Arbeitskolleginnen, der Nachbarin und der Familie erzählte ich von der Dampfbürste und sie hörten begeistert zu und sagten, die müsse ich ihnen unbedingt zeigen. Gesagt getan, jeder durfte mal sein Glück versuchen. Alle waren total erstaunt von dem Ergebnis und positiv überrascht. Ich liebe die Dampfbürste inzwischen und kann sie mir nicht mehr wegdenken. Wie gesagt, ich bin echt positiv überrascht, da ich dachte, dass sie wirklich nur minimal glättet und wirklich nur für zwischendurch ist, aber ich nutze sie echt viel. Sowohl um mal eben zwischendurch Einzelteile schnell glatt zu bekommen oder für's Abendkleid ist die Bürste perfekt. So spart man sich die teure Reinigung, da es manchmal nur verknittert und nicht dreckig geworden ist. Ich finde auch immer, dass Kleidung, wenn sie schön glatt gebügelt oder nun mit der Dampfbürste glatt gedampft ist viel attraktiver aussieht. Ich habe unsere Schiebevorhänge gewaschen, aber leider waren sie nach der Wäsche zerknittert. Dafür ist die Dampfbürste echt ideal. Ein weiterer Vorteil: Man kann sogar Sachen bedampfen, die man nicht bügeln darf. Oft sind die Stoffe für die heiße Bügeleisensohle leider nicht geeignet, der heiße Dampf macht ihnen jedoch nichts aus. Ich dampfe auch täglich mal eben schnell über die Hundedecken, da die Bürste Bakterien entfernt und der Hundegeruch verringert wird. Leider besitzt die Dampfbürste leider keine Abstell- bzw. Ablagemöglichkeit z. B zum Abkühlen oder wenn man das fertige Kleidungsstück in den Schrank hängen möchte.
    Ich habe die Dampfbürste nun die letzten Wochen sehr ausgiebig getestet. Kommen wir nun zu meinem abschließenden und kurz gefassten Ergebnis:
    Die Handhabung ist sehr einfach und auch ungeübte Männer, Kinder oder auch Frauen bekommen gute Bügelergebnissen!
    Die Dampfbürste ist top für zuhause, das Büro oder auch auf Geschäftsreisen. Gewicht, Wassertank und Kabellänge sind völlig ausreichend. Das Gerät ist nicht als Ersatz für Bügeleisen anzusehen.
    Die Bügelleistung für dieses Gerät ist enorm und übertraf alle meine Erwartungen. Die Bürste schafft Wollstoffe, Seidenstoffe aber ist auch für Jeansstoffe geeignet und man muss keineswegs glänzende Hosen, T-Shirts, Kleider oder ... befürchten.
    Habe viele verschiedene Sachen mit der Dampfbürste ausprobiert, wie z. B. das Abdampfen der Couch, der Hundedecken, der Gardinen, der Kleider und noch vieles mehr. Die Dampfbürste hat sich in allen Lagen bewährt und bekommt daher eine klare Kaufempfehlung von mir!
    Antworten
  • von Wanastina

    Dampfbürste, für empfindliche Stoffe gut geeignet

    • Vorteile: automatische Temperaturregelung, automatische Dampfregulierung je nach Einstellung, ausgezeichnete Glättung, horizontal und vertikal
    • Nachteile: dürftige Bedienungsanleitung, kabelgebunden
    • Geeignet für: alle
    Im Rahmen eines Produkttests von Konsumgöttinnen, möchten wir dir von unseren positiven und negativen Erlebnissen berichten.

    Die ersten Anfänge mit der Philips Steam&Go 2 in 1 Dampfbürste möchte ich heute beschreiben.

    Mein Mann und ich waren sehr gespannt die Philips Steam&Go 2 in 1 Dampfbürste auszupacken. Vorher stellten wir uns Fragen. Ist das Gerät klein oder groß? Handlich oder kann man damit nicht so gut umgehen? Wird der Wassertank reichen? Was können wir mit der Philips Steam&Go 2 in 1 Dampfbürste erreichen?

    Zunächst stellen wir die Philips Steam&Go 2 in 1 Dampfbürste genauer vor.

    Vorteile der Philips Steam&Go 2 in 1 Dampfbürste

    + Aufheizzeit ist sehr kurz, betriebsbereit in wenigen Sekunden
    + Wasserbehälter ist abnehmbar und das Befüllen sehr einfach, 60ml können eingefüllt werden, jederzeit auffüllbar
    + Horizontales Dampfbügeln und vertikales Dampfbügeln durch die 2-in-1 Funktion
    + Aufheizzeit für horizontalen Dampf ist 90 Sekunden. Aufheizzeit für vertikalen Dampf ist 45 Sekunden
    + Durch elektrische Pumpe gleichmäßiger Dampfstoß
    + 99,9% Bakterien durch Dampf werden abgetötet, Waschen oder Reinigen muss nicht sofort sein
    + Für glatte Ergebnisse lohnt sich die Bürste, die als Zubehör beiliegt (Bsp. bei Mäntel)
    + kleine Reisetasche für die Philips Steam&Go 2 in 1 Dampfbürste
    + Bügelbrett muss nicht genutzt werden
    + Kochgeruch, Körpergeruch und Zigarettengeruch wird entfernt beim Dampfen
    + Design ist ergonomisch für ein gutes Gefühl und einfache Handhabe
    + Seide ist sicher, sowie andere Stoffe auch, die Philips Steam&Go 2 in 1 Dampfbürste kann dafür auch genutzt werden
    + SmartFlow-Heizplatte um gute Ergebnisse mit dem Dampf zu liefern, nasse Flecken sollen verhindert werden, gute Gleitfähigkeit
    + einfache Bedienung der Philips Steam&Go 2 in 1 Dampfbürste


    Zum schnellen Glätten ist der Dampf hervorragend geeignet

    Meist hat man Kleidungsstücke, die auf die allerletzte Minute schnell geglättet werden sollen. Allerdings kaum noch Zeit und das Bügelbrett kostet auch nur Zeit. Bei der Philips Steam&Go 2 in 1 Dampfbürste können auch schwer zu bügelnde Kleidungsstücke genutzt werden. Korrekturen in der allerletzten Minute sind dafür gut geeignet. Die Bedienung ist sehr einfach und eine Ergänzung für das Bügeleisen. Es soll nicht das Bügeleisen ersetzen, erleichtert doch aber vieles. Die Philips Steam&Go 2 in 1 Dampfbürste besitzt eine beheizte Platte und hat eine 2-in-1 Funktion, um vertikales Bügeln und horizontales Bügeln zu nutzen.

    Unsere ersten Eindrücke

    Der Philips Steam&Go kommt in einem edlen Schwarz. Allerdings sieht man auch sehr schnell Fingerabdrücke. Das Wichtigste ist in jedem Fall nicht, die Fingerabdrücke wahrzunehmen, sondern zu wissen, wie er sich im Haushalt schlägt.

    Er liegt etwas schwerer in meiner Hand, durch den ergonomischen Griff lässt er sich trotzdem beim Arbeiten wunderbar halten und gleitet über den Stoff.

    Das Kabel ist 2m lang und für mich irgendwie zu kurz. Allerdings liegt das daran, dass in unserem Wäschezimmer ganz weit in der Ecke an der Wand ein Haken befestigt ist, und dort immer ein Hemd oder Anzug oder Anderes angehangen wird. Und mir dort keine Steckdose bekannt ist. Die ist bei uns gleich vorne im Wäschezimmer. Mit Verlängerungskabel klappt es dann allerdings doch bei uns. Ist zwar immer noch sehr straff und nervenaufreibend, aber immerhin gut möglich.

    Sehr gut finde ich, dass der Philips Steam&Go am eigenen Kabel ausgedrückt werden kann und angedrückt werden kann. Obwohl es mir über die Nacht trotzdem lieber ist, wenn ich das Kabel rausziehe, anstatt die Steckdose zu drücken.

    Der Wassertank des Philips Steam&Go lässt sich leicht rausdrücken, allerdings kann man nur 60ml einfüllen. Habt ihr eine weitere Etage und dort steht kein Wasserhahn zur Verfügung, füllt doch einfach eine Schüssel voll, lässt sich wundervoll einfach nachfüllen. Nur bitte dann direkt den Wassertank danach trocken reiben, so fühle ich mich auch sicherer, gerade weil der Philips Steam&Go mit Strom betrieben wird. Allerdings muss man oft nachfüllen, wenn man einen Wäschemarathon hinlegt. Zeitersparnis ist in diesem Moment ein Abzug.

    Ich finde, dass die empfindlichsten Stoffe am besten geglättet werden und sich leicht zu dampfen lassen.

    Ich habe einige Vorherbilder und Nachherbilder hinzugefügt, damit ihr Euch einen Eindruck verschaffen könnt.


    + positiv

    # Bakterien werden entfernt
    # Polster können aufgefrischt werden
    # Zeitersparnis ist am Morgen, beim schnellen Glätten für ein Kleidungsstück, wirklich gut
    # Kleidungsstücke sind wirklich sehr glatt gedämpft
    # empfindliche Stoffe wie Seide etc. sind wirklich sehr einfach zu glätten
    # Druckknopf am Steam&Go
    # Anzüge sowie Hemden werden auch wunderbar glatt
    # schwierige Kleider sind auch leicht zu glätten

    + negativ

    # Zeitersparnis bei mehreren Kleidungsstücken ist nicht so gut, durch das ständige Auffüllen des Wassertanks
    # Das Kabel ist mir eindeutig zu kurz, auch wenn ich noch ein Verlängerungskabel nutze, welches nicht allzu groß ist

    Fazit

    Ich bin trotz der negativen Bemerkungen positiv überrascht und freue mich, dass ich mich mit der Dampfbürste vertraut machen durfte. Gerade bei Bettwäsche, die auf dem Bett zerknörkelt aussieht, kann man schnell mal rüberdampfen, und somit wieder glätten. Einfach wunderbar. Genauso Gardinen, die hängen, lassen sich schnell mal glätten und dampfen.
    Antworten
  • von goldynr1

    Produkttest hat sehr überzeugt

    • Vorteile: automatische Temperaturregelung, ausführliche Bedienungsanleitung, ausgezeichnete Glättung, horizontal und vertikal, schnell ohne Bügelbrett, super für Unterwegs, ideal für Perlen oder schwierige Stellen
    • Nachteile: kleiner Wassertank
    • Geeignet für: alle
    Im Rahmen eines Produkttests auf Konsumgöttinnen.de durften wir die tragbare Dampfbürste Steam & Go GC332/87 von Philips testen.

    Als Erstes habe ich das Gerät selbst getestet und mein Eindruck ist positiver als erwartet. Ich wusste ja, dass die Dampfbürste kein Bügeleisen ersetzt und dass sie nur leichte Falten entfernen kann. Umso positiver war ich dann überrascht, nachdem ich mehrere Teile zerknitterte Kleidung, die ich vorher nicht gebügelt hatte, komplett knitterfrei bekommen habe. Vielleicht liegt es auch an der Stoffart, aber ich habe auch ein normales T-Shirt sehr glatt bekommen. Einige Teile habe ich nicht ganz so glatt bekommen, aber das war eher die Ausnahme und es war ja auch klar, dass sie kein Bügeleisen ersetzen soll.

    Super gefällt mir, dass mein Oberteil z.B. auch schön glatt wurde, wo Perlen aufgesetzt sind, wo man mit dem Bügeleisen zum Beispiel nicht so gut bügeln kann. Mir ist bewusst, dass ich mein Dampfbügeleisen zwar weiterhin brauchen werde, aber für bestimmte einzelne Teile werde ich in Zukunft sogar ganz ohne mein Bügeleisen auskommen. Das hat mich wirklich sehr positiv überrascht, auch dass ich extreme Falten und nicht nur die leichten entfernen konnte. Wenn man länger auf eine Stelle hält oder mehrmals über eine Stelle streicht, kann man umso besser hartnäckige Falten entfernen. Wichtig ist auch, dass man die Fläche auch auf die Kleidung drückt und nicht ein paar cm entfernt.

    Bedingt negativ ist mir leider der kleine Wassertank aufgefallen. Der geht ziemlich schnell leer, das habe ich mir vor dem Testen schon gedacht, weil ich von meinem Bügeleisen weiß, wie schnell das Wasser verdampft. Für die Damensachen komme ich für ein Teil immer ganz gut hin mit einer Füllung und das, obwohl die Teile ungebügelt waren. Mein Mann hat auch seine Anzüge bearbeitet und er musste dann des öfteren auch 2 mal nachfüllen. Die Teile der Männer sind eben halt größer. Leichter geht es, wenn man ein Teil zu zweit bearbeitet, weil man dann zu zweit leichter glatt ziehen kann und gleichzeitig die Dampfbürste rüber führen kann. Alleine war das teilweise etwas schwierig, das richtig glattgezogen zu bekommen, aber unmöglich war es nicht. Und es geht ja auch in erster Linie um auffrischen und leichte Falten zu entfernen und dabei ist das alleine defintiv möglich, nur bei vielen Falten muss man eben etwas mehr glatt ziehen und man kann das wohl eher als Bonus sehen, dass das trotzdem so gut funktioniert mit der Dampfbürste.

    Mein Mann war auch sehr positiv überrascht bzw. beeindruckt von der Leistung, er bemängelte auch den kleinen Wassertank aber war sonst sehr zufrieden und könnte sich auch in Zukunft vorstellen, die Dampfbürste öfter zu benutzen, genau wie ich. Super ist auch, dass man die Dampfbürste auch für empfindliche Sachen anwenden kann. In manchen Bereichen, gerade beim Anzug meines Mannes war es jedoch auch schwierig manche Stellen richtig glatt zu bekommen, oben bei den Ärmeln z.B. eben dann, wenn es innen drinnen etwas dicker ist und nicht ebenmäßig. Am besten lassen sich mit der Dampfbürste Sachen bearbeiten, die schön ebenmäßig glatt gezogen werden können. Ich und mein Mann haben uns auch beide schon leicht verbrannt bzw. es wurde nur heiß von dem Dampf, obwohl wir unsere Hand nicht dahinter gehalten haben, da muss man ein bisschen aufpassen. Das ist mir bei meinem Dampfbügeleisen jedoch auch schon passiert.

    Schade finde ich, dass es keine Ablegeschale oder Ähnliches gibt, wo man die Dampfbürste beim heiß werden lassen oder beim Wasser nachfüllen reinstellen kann. Das ist wirklich das, was mir am meisten fehlt, weil ich doch Angst habe, dass mein Tisch oder Fußboden doch zu heiß werden könnte, wenn ich es darauf ablege.

    Wir würden die Bürste auf jeden Fall weiter empfehlen. Wir sind begeistert.

    Die Dampfbürste kann leichte, jedoch keine hartnäckigen Gerüche entfernen. Ich muss ehrlich sagen, ich benutze die Dampfbürste viel mehr als mein Mann. Ich benutze die Dampfbürste zu Hause inzwischen schon fast täglich. Morgens bevor ich zur Kita muss eben mal schnell noch das T-Shirt aufgedampft, was ich vorher dann auch mal ungebügelt getragen habe. Es geht eben doch schneller die Dampfbürste hervorzuholen, als das Dampfbügeleisen und das Bügelbrett hervorzuholen. Ich habe sogar schon das Bügeleisen längere Zeit im Schrank lassen können, da mir die Dampfbürste ausgereicht hat. Zwar ist sie für schwierigere Sachen dann doch eher ungeeignet, ich finde solche Sachen wie Tischdecken oder schwere dicke Stoffe sind dann doch besser mit dem Dampfbügeleisen zu erledigen, aber die Dampfbürste kann dafür Sachen, die ich nicht einmal mit dem Dampfbügeleisen erledigen kann, z.B. über Pailletten dampfen oder sie macht Stellen richtig glatt, die man mit dem Bügeleisen schlecht erreicht oder schwierig bügeln kann. Dafür ist sie einfach perfekt.

    Die Tante von meinem Mann zeigte uns vor kurzem ihr neues Kleid und ich zu ihr: „Schick, das muss nur noch gebügelt werden.“ Da sagte sie: „Nee das bügel ich nicht, das geht ganz schwer“. Und da sagte ich: „Da hab ich genau das Richtige“. Ich erzählte ihr von der Dampfbürste und sie hörte schon begeistert zu und sagte, die müsse ich ihr unbedingt zeigen. Nun sind wir auf dem Campingplatz und dort kamen sie uns besuchen. Und ich habe auch hierhin die Dampfbürste mitgenommen und habe sie ihr dann gezeigt und ausprobieren lassen. Sie ist so begeistert, dass sie sagte: „Die kaufe ich auf jeden Fall auch.“ Auch unser Nachbar war gleich begeistert und auch meine Familie und Freunde waren positiv überrascht. Ich liebe die Dampfbürste inzwischen und ich kann sie mir gar nicht mehr wegdenken.

    Wie gesagt, ich bin echt positiv überrascht, da ich dachte, dass sie wirklich nur minimal glättet und wirklich nur mal für zwischendurch ist, aber ich nutze sie echt viel. Ich denke es liegt wohl auch daran, dass man nicht alles sammelt und dann bügelt, damit es sich lohnt das Bügelbrett aufzustellen, sondern weil es so schnell geht zwischendurch und somit kommt es einem auch vor, als wenn es weniger Arbeit ist. Sie ist echt eine Erleichterung für mich. Mal eben zwischendurch Einzelteile schnell glatt bekommen. Auch für's Abendkleid perfekt. So spart man sich evtl. die Reinigung, wenn es nur verknittert und nicht dreckig geworden ist. Ich finde auch immer, dass Kleidung schon fast wieder wie neu aussieht, wenn sie schön glatt gebügelt oder nun mit der Dampfbürste glatt gedampft ist.

    Ich habe die Gardinen aus unserem Wohnwagen, alle gewaschen und gebügelt, aber auf dem Weg hierher sind sie leider wieder ein wenig zerknittert. Dafür ist die Dampfbürste echt ideal. Einen wesentlichen Vorteil hat sie auch noch: Man kann sogar einige Sachen damit bedampfen, die man nicht bügeln darf. Denn oft sind die Stoffe für die heiße Eisenfläche des Bügeleisens nicht geeignet, der heiße Dampf macht ihnen jedoch nichts aus. Ich muss auch nicht jedes Mal meine Gardinen abnehmen, sondern kann sie bequem mit der Dampfbürste glätten, da sie auch noch Bakterien entfernt. Was mir wirklich immer noch fehlt ist eine Abstell- bzw. Ablegemöglichkeit, wo man die Dampfbürste beim Abkühlen z.B. reinstellen kann oder wenn man mal schnell ein weiteres Teil auf den Bügel hängen möchte.

    Vorteile:
    handlich, glättet sehr gut, schickes Design, schnell ohne Bügelbrett, super für Unterwegs, glättet schwierige Stellen (z.B. hinter Perlen, Raffungen etc.)

    Nachteile:
    keine Ablagefläche
    kleiner Wassertank
    ab und zu kann man sich leicht verbrennen
    Antworten
  • Weitere 7 Meinungen zu Philips GC332/87 Steam&Go ansehen
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Redaktion zum Produkt GC332/87 Steam&Go

Für wen eignet sich das Produkt?

Geschäftsreisende, die im perfekt gebügelten Anzug oder Kostüm zum Termin erscheinen müssen oder privat Reisende, die den vom Koffer verursachten Knitterlook unsexy finden, für die ist die Dampfbürste GC332/87 Steam&Go 2-in-1 von Philips ein praktisches Hilfsmittel. Die richtige Wahl treffen sie dann, wenn sie kein schweres Bügeleisen mitschleppen wollen, dafür aber hinnehmen, dass die Dampfbürste dessen Leistung nicht vollends ersetzen kann.

Stärken und Schwächen

Die Kombination aus Dampfbürste und Heizplatte hat ein reisefreundliches Packmaß – sie ist etwas größer als gewöhnliche Handduschbrausen. Mit 700 Gramm wiegt sie nur die Hälfte eines durchschnittlich schweren Dampfbügeleisens. Von vielen Nutzern als negativ empfunden: Der Dampfbürste fehlt eine Anzeige, die meldet, wann genau der Heizvorgang abgeschlossen ist. Wer immer eine Uhr dabei oder ein gutes Einschätzungsvermögen hat, ist hier klar im Vorteil – und wer ein bisschen Geduld mitbringt. Denn effizient arbeitet das Gerät mit einem Dampfausstoß von 24 Gramm pro Minute, wenn ihm mindestens eine Minute mehr als die angegebene Mindestdauer von 45 Sekunden für vertikales und 90 Sekunden für horizontales Abdampfen zugestanden werden. Dann glättet das Philips Steam & Go 2-in-1 ein bis zwei Hemden, T-Shirts oder Hosen aus Baumwolle mit leichten bis mittleren Knitterfalten, ohne dass der Wassertank mit einem Volumen von sparsamen 60 Millilitern mehrfach aufgefüllt werden muss. Für dessen Größe gibt es reichlich Kritik bei vielen Nutzern. Einwand zugunsten des Gerätes: Die Dampfbürste ist für die Reise konzipiert und der Tank zugunsten von Handlichkeit und Gewicht in den Griff integriert worden. Ein längeres Kabel hingegen wäre nützlich gewesen. Immerhin braucht bei nicht allzu hartem Wasser keine destillierte Flüssigkeit mitgeschleppt zu werden. Übrigens: Bei schwereren Stoffen hilft der mitgelieferte Bürstenaufsatz, bei Hemdkragen und Manschetten die Heizplatte. Schwere Knitterfalten und Leinenstoffe überlässt man im Zweifel doch lieber dem Bügeleisen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Die doch recht ehrgeizige Investition von rund 80 Euro für die Philips Dampfbürste GC332/87, erhältlich zum Beispiel bei Amazon - es gibt sie auch Champagnerfarben unter dem Namen Philips Dampfbürste GC332/67 -, amortisiert sich bei häufigem Gebrauch auf Reisen rasch wieder. Wer nur die Hälfte ausgeben möchte, bekommt mit der Rowenta Dampfbürste DR 5050 eine Alternative. Einschränkungen müssen dann aber bei deren Dampfausstoßleistung von nur 15 Gramm pro Minute hingenommen werden.

von Julia G.

Wäsche­stücke ver­ti­kal und hori­zon­tal auf­fri­schen

Philips GC332/87 Steam&GoDampfbürsten sind für gewöhnlich ausschließlich dazu gedacht, am Kleiderbügel hängende Wäschestücke wie etwa Sakkos oder Hemden/Blusen mit ein paar Dampfstößen wieder auf Vordermann zu bringen. Das ist praktisch, doch noch praktischer ist es natürlich, wenn die Bürste nicht nur vertikal, sondern auch horizontal, also wie beim herkömmlichen Bügeln, benutzt werden könnte. Genau dies erlaubt die GC332/87 von Philips.

Sanft zur Wäsche

Die spezielle Heizplatte ist darüber hinaus so konstruiert, dass selbst empfindliche Stoffe keinen Schaden davontragen. Versehen mit einer Antihaftbeschichtung und beheizt vom Dampf, dürfen sogar hyperempfindliche Stoffe wie etwa Seide oder auch Pullover gebügelt werden – ein wichtiger Punkt, denn diese Eigenschaft macht die Bürste von Philips zu einer guten Ergänzung zu einem Bügeleisen. Auch Wäschestücke mit Pailletten oder Ähnlichem können mit ihr bearbeitet werden, für ein Bügeleisen meist ein Ding der Unmöglichkeit. Die Möglichkeit, horizontal Dampfstöße abzugeben, erweitert den Spielraum außerdem auch auf die Möbelpflege, also auf Sofa, Sessel und Co.

Leicht und einfach zu bedienen

Die Bürste ist darüber hinaus nur rund 720 Gramm schwer und kinderleicht zu bedienen. Der Tank wiederum lässt sich praktischerweise zum Befüllen abnehmen, die 60 Milliliter Wasser reichen zwar nicht weit, aber für ein paar Hemden sicherlich aus – umso schöner, dass der Tank abgenommen werden kann. Verpackt in eine kleine Stofftasche, bietet sich die Bürste außerdem für die Reise an. Als Zubehör gibt es einen Aufsatz mit einem Bürstenkranz.

Fazit

Schon die Vorgängerin, die Philips GC320/55, erfreute sich bei den Kunden einer großen Beliebtheit, und zwar als sinnvolle Ergänzung zu einem Bügeleisen. Speziell wenn öfters Sakko, Hemden und Blusen aufgefrischt und von üblen Gerüchen und Sitzfalten befreit werden sollen, macht sich die Investition bezahlt. Die zusätzliche Horizontal-Funktion der Nachfolgerin schlägt sich allerdings in den Anschaffungskosten nieder. Die neue Bürste kommt mit aktuell knapp über 100 Euro (Amazon) rund ein Viertel teurer.

von Wolfgang

„Bügeleisen, bei denen Sie weder Temperatur noch Dampf einstellen müssen, sind zu Recht der Renner. So einfach und schnell haben Sie noch nie gebügelt.“

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Bügeleisen

Datenblatt zu Philips GC332/87 Steam&Go

Allgemeine Eigenschaften
Dampfbürste vorhanden
Bügelsohle Antihaftversiegelt
Technische Daten
Leistung 1200 W
Dampfleistung 24 g/min
Kapazität des Wassertanks 60 ml
Länge des Netzkabels 2 m
Gesamtgewicht 0,72 kg
Aufheizzeit 0,75 min
Reinigung & Sicherheit
Abschaltautomatik fehlt
Temperatur- & Dampfeinstellung
Dampfregulierung fehlt
Vertikaldampf vorhanden
Sprühfunktion fehlt
Automatische Temperatureinstellung fehlt
Ausstattung
Abnehmbarer Wassertank vorhanden
Knopfrille fehlt
Tropfstopp fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Philips GC332/67 Steam&Go können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf