Philips BDP2100 1 Test

(Blu-ray-Player)

Ø Gut (2,3)

Test (1)

Ø Teilnote 2,2

(209)

Ø Teilnote 2,4

Produktdaten:
Ultra-HD-Blu-ray: Nein
4k-Upscaling: Nein
HDR10: Nein
Dolby Vision: Nein
Abmessungen / B x T x H: 310 x 218 x 48 mm
Gewicht: 1,1 kg
Mehr Daten zum Produkt

Philips BDP2100 im Test der Fachmagazine

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 11/2013
    • Erschienen: 10/2013
    • Produkt: Platz 5 von 6
    • Seiten: 8

    „gut“ (2,23)

    Wie gut ist die Bildqualität? (35%): 1,05;
    Wie gut ist die Tonqualität? (10%): 3,13;
    Sind alle wichtigsten Anschlüsse vorhanden? (10%): 2,93;
    Welche Extras bietet der Blu-ray-Player? (19%): 2,78;
    Wie einfach ist die Bedienung? (26%): 2,79.  Mehr Details

Kundenmeinungen (209) zu Philips BDP2100

209 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
115
4 Sterne
42
3 Sterne
15
2 Sterne
15
1 Stern
23
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Philips BDP2100/12

Internet- und netzwerkfähig

Anfang Februar 2013 hat Philips einen neuen Blu-ray-Player namens BDP2100 präsentiert – und ein Blick auf die Ausstattung weckt durchaus Interesse. Beispielsweise lässt sich das Modell ans Internet und Heimnetz anschließen, optional sogar per WLAN.

WLAN-Adapter begrenzt den Kabelsalat

Optional bedeutet, dass der Hersteller einen separat erhältlichen USB-WLAN-Adapter (WUB 1110) anbietet, mit dem man sich beim Aufbau der Verbindung etwas Kabelsalat spart. Schade dafür: Die Online-Funktionalität ist überschaubar. Beispielsweise lassen sich lediglich die mäßig attraktiven BD-Live-Inhalte (Trailer, Spiele etc.) zur eingelegten Blu-ray-Discs nutzen – die App-Oberfläche Net TV hingegen bleibt leider außen vor. Nicht schlecht ist dafür die Netzwerkfähigkeit. Schließlich hat man so die Option, Filme und Musik zu streamen, die auf einem PC oder einem sonstigen Server abgespeichert sind.

Schnittstellen und Funktionen

An Schnittstellen wiederum gibt es – neben den bereits angedeuteten Buchsen für USB und Ethernet – einen koaxialen Digitalausgang und einen HDMI-Port. Schade allerdings, gerade für Besitzer älterer Fernsehgeräte: Ein analoger Videoausgang (Composite Video, Scart) ist nicht an Bord. Rein funktional indes spielt das Laufwerk alle üblichen Datenträger – und auch an den kompatiblen Dateiformaten gibt es kaum etwas auszusetzen (u.a. DivX, AAC, MP3, WMA, JPEG HD). Weiterer Pluspunkt: Mit einigen Tools kann man die Bildqualität verbessern, etwa mit einem Full-HD-Upscaler oder dem sogenannten „Deep Colour“-Menu (Farben etc.). Bleiben schließlich noch die Maße. Hier nennt das Datenblatt 31 Zentimeter in der Breite, knapp 20 Zentimeter in der Tiefe – und stattliche vier Zentimeter in der Höhe.

Fazit: Der Philips BDP präsentiert sich recht anschluss- und formatfreudig, dafür bleiben die mäßige Online-Funktionalität und das etwas wuchtige Gehäuse zwei Wermutstropfen. Wann und zu welchen Konditionen der Player erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Philips BDP2100

Features BD-Live
Abmessungen / B x T x H 310 x 218 x 48 mm
Gewicht 1,1 kg
Multimedia-Formate DivX
Schnittstellen HDMI
Bild
Ultra-HD-Blu-ray fehlt
4k-Upscaling fehlt
HDR10 fehlt
Dolby Vision fehlt
3D fehlt
Tonsysteme
DTS fehlt
Dolby Digital vorhanden
Dolby Digital Plus vorhanden
DTS-HD HR fehlt
Dolby TrueHD vorhanden
DTS-HD MA fehlt
Funktionen
Media-Player fehlt
Media-Streaming vorhanden
Webbrowser fehlt
Formate
Video-Formate XviD
Foto-Formate JPG
Audio-Formate
  • AAC
  • MP3
  • WMA
Anschlüsse
WLAN fehlt
LAN vorhanden
USB vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
Audio & Video
Digitaler Audioausgang Koaxial
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: BDP2100/F7

Weiterführende Informationen zum Thema Philips BDP 2100/12 können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Wie viel Luxus soll es sein?

Audio Video Foto Bild 11/2013 - Wer von einem der anderen Player den Ton über seine Stereoanlage laufen lassen möchte, muss den Ton vom Fernseher abgreifen. "Star Wars 1-6", "Herr der Ringe 1-3", "Indiana Jones 1-4", der komplette James Bond und natürlich "Avatar" in 3D - klar, das Pflichtfutter für den Bluray-Player kennt jeder. Aber wie geht's dann weiter? Hier meine Tipps. Denn das sind keine Sammlerstücke, die im Regal verstauben. Sondern geniale Filme, die nicht jeder kennt. …weiterlesen