• Sehr gut 1,0
  • 4 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
4 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Betriebssystem: Win 8, Win 7, Mac OS X, Win
Freeware: Nein
Typ: Nach­be­ar­bei­tung, RAW-​Kon­ver­ter, Pro­fes­sio­nelle Bild­be­ar­bei­tung
Mehr Daten zum Produkt

Phase One Capture One Pro 8 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die weitaus höhere Geschwindigkeit bei allen Verarbeitungsvorgängen macht Capture One Pro 8 empfehlenswert. Die triste Benutzeroberfläche wird aufgrund der hoffentlich breiten Kritik bald verbessert. ...“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    Die Zeitschrift „fotoMAGAZIN“ hat sich sechs verschiedene Bildbearbeitungsprogramme angesehen, darunter das Phase One Capture One Pro 8, das bei den Testern viel Anklang findet. Das Programm, das ursprünglich für den Einsatz in einem Fotostudio konzipiert ist, besitzt erfreulicherweise die Möglichkeit von kabelgebundenen Aufnahmen, bei denen sich die Kamera direkt über das Programm steuern lässt.
    Positiv merken die Redakteure die Lebendigkeit von Hauttönen an, die das Programm ideal für Porträtaufnahmen macht. Andere Farben werden allerdings leicht kühl dargestellt. Effekte wie der Rauschfilter arbeiten laut Magazin präzise und es kommt nur in bunten Bildabschnitten zu Artefakten. Als umständlich wird hingegen das Fehlen einer direkten Vergleichsansicht zum Originalbild empfunden.

    • Erschienen: Dezember 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Wer von Apple Aperture, Photoshop Lightroom ... kommt, für den ist die Bedienung ... zunächst ungewohnt. Wer sich länger damit beschäftigt, schätzt aber schnell die ähnlich große Funktionsvielfalt, den schnellen und parallelen Export, die für Profis interessanten Zusatzfunktionen und die ... Anpassbarkeit der Bedienfelder. Allerdings gibt es deutlich weniger Plug-ins, Drittanbieter-Erweiterungen und Templates. ...“

    • Erschienen: Oktober 2014
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    „sehr gut“

    „... In der Fotobearbeitung wartet die Software mit üblichen Korrekturen gängiger RAW-Software auf. Die übersichtliche Aufteilung gefällt ebenso wie die umfangreichen, guten Bearbeitungsoptionen. ... Trotz Profianspruch ist Capture One 8 auch für den ambitionierten Hobbyfotografen einen Blick wert. Der monatliche Abo-Preis liegt absolut im Rahmen.“

Datenblatt zu Phase One Capture One Pro 8

Betriebssystem
  • Win
  • Mac OS X
  • Win 7
  • Win 8
Freeware fehlt
Typ
  • Professionelle Bildbearbeitung
  • RAW-Konverter
  • Nachbearbeitung

Weiterführende Informationen zum Thema Phase One Capture OnePro 8 können Sie direkt beim Hersteller unter phaseone.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Bild-Verbesserer

fotoMAGAZIN 1/2015 - Gut: Bei der Ausgabe lassen sich ICC-Farbprofile in den Druck einbinden. Capture One Pro 8 Capture One Pro war ursprünglich für den Einsatz im Fotostudio konzipiert, hat sich aber ebenfalls zu einer Workflow-Software entwickelt. Die Ausrichtung auf Profi-Fotografen wird beispielsweise an der Möglichkeit für kabelgebundene Aufnahmen ("Tethered Shooting") deutlich, die in dieser Form einzigartig im Testfeld ist. …weiterlesen

Clevere Datenablage

DigitalPHOTO 7/2011 - Bei regulären Bildbearbeitungsprogrammen ist dies meist nicht der Fall. Diese haben stattdessen einen praktischen Browser an Bord und speichern die Informationen zu den Bildern nur in einer Art ausgelagertem Cache – was manche Nutzer aber sogar bevorzugen, weil dabei weniger Datenmüll entsteht. Sobald mehrere Nutzer gleichzeitig mit einem Bildbestand arbeiten sollen, kommen klassische Datenbank-Server ins Spiel, bei denen über ein Client-Programm auf die Datenbank zugegriffen wird. …weiterlesen

Funtastic Photos 1.0

Macwelt 11/2008 - Das englischsprachige Programm greift auf die Fotos in der iPhoto-Bibliothek zu und nutzt die iSight-Kamera. Es gibt viele Bildbearbeitungsfunktionen. Aktionen können kombiniert werden und sind problemlos rückgängig zu machen. Es gibt viele Effekte, für den Ausdruck stehen mehrere Layoutvorlagen zur Verfügung. Eine Sharing-Funktion lädt die Fotos auf Dienste wie Mobile Me und Picasa hoch. …weiterlesen

Bildrauschen beseitigen

DigitalPHOTO 11/2010 - Mit dem sogenannten Noise Brush maskieren Sie Bildbereiche, die nicht entrauscht werden sollen. Die Ergebnisse sind gut, mit der Schärfung muss allerdings vorsichtig umgegangen werden. Akvis Noise Buster 7.5 Obwohl der Noise Buster eine hohe Prozessorleistung erfordert, dauert die Berechnung der Ergebnisse relativ lang. Auch hier gibt es Regler für die Reduzierung im Luminanzund Farbbereich, verbunden mit Weichzeichnung, Detailerhaltung und Unscharfmaskierung. …weiterlesen

Cloud-Atlas

video 3/2013 - Auf Smart TVs läuft aber nur der Musikdienst, und zwar über Googles TV-Boxen und Smart TVs. Picasa dagegen speichert Fotos, zeigt diese auf fast allen Smart TVs und auf Mobilgeräten aller Betriebssysteme. Picasa speichert auch Videos, zeigt sie aber nur am PC. GOOGLE PICASA auf Smart-TVs weit verbreitet, gute Foto-Organisiation, Geodaten-Anzeige zeigt auf TVs und Mobilgeräten keine Videos Pogoplug ist ein App- und Browser-gestützter Cloud-Dienst mit Medien-Streaming-Funktionen. …weiterlesen

Bilder mit allen Lichtern und Tiefen

MacweltPRO 4/2010 - Die bei der Tonemapping-Kompression zwangsläufigen Sättigungsverluste, die sich bei den anderen Programmen für eine natürliche Wiedergabe kaum ausgleichen lassen, treten bei HDR Expose nicht auf. Dafür muss man teils längere Bearbeitungsschritte in Kauf nehmen. FDR Tools Advanced hat keine Mac-typische Oberf läche, bietet aber umfangreiche Optionen zur Auf bereitung der Einzelbilder einer Belichtungsserie und zum Tonemapping. …weiterlesen

Capture One Pro 8

DigitalPHOTO Photoshop 5/2014 - RAW-Bearbeitung und Foto-Workflow für Profis zum Einsteigerpreis. Dafür erhält der Fotobegeisterte eine Bildverwaltung, einen Foto-Editor und einen Live View für alle gängigen Spiegelreflexkameras.Im Einzeltest war ein Bildbearbeitungsprogramm. Das Produkt erhielt als Endnote 5 von 5 Sternen. …weiterlesen