Spike Spider Compact Produktbild
Ausreichend (4,0)
1 Test
ohne Note
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

Pewag Spike Spider Compact im Test der Fachmagazine

  • „ausreichend“ (4,0)

    Platz 8 von 8

    „Die Adapter-Montage ist fummelig und wurde im Praxis-Test nicht von allen Anwendern geschafft, das eigentliche Aufziehen der Spike Spider geht dann schnell weg. Schlechte Traktion ...“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Ottinger QS Spur 200956 200956

Kundenmeinungen (2) zu Pewag Spike Spider Compact

4,0 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (50%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (50%)

3,0 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Weiß nicht was er hat

    von Taxi Peter
    • Vorteile: belastbar, geringes Rosten, einfache, schnelle Montage, kinderleicht zu handlen, gute Leistung

    Habe schon den 3. Satz.
    Ne bessere Kette gibt es nicht. Habe die Ketten im Bekanntenkreis weiterempfohlen. Alle sind super zufrieden.

    Antworten
  • Mistding

    von Knixx
    • Vorteile: geringes Rosten

    Die Spikes haben nicht viel mehr Wirkung als neue Winterreifen.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Spike Spider Compact

Schnell auf­ge­zo­gen, aber wenig Trak­tion

Mit der Spike Spider Compact gehören Montagesorgen beim Anlegen von Schneeketten der Vergangenheit an: Das System ist dank einer Adapterlösung am Rad innerhalb von Sekunden auf dem Reifen aufgesetzt, ohne das mühsame Verknüpfungen von Ketten nötig wären. Denn bei der Spike Spider Compact handelt es sich tatsächlich um eine an eine Spinne erinnernde Kunststoffkonstruktion, die einfach auf den Adapter am Rad aufgesteckt wird und dann ihre Arme um die Lauffläche herum streckt.

Doch trotz dieser genial einfachen Konstruktion fällt das Urteil von Fachpresse und Nutzerschaft sehr gemischt aus. Am meisten loben noch jene Anwender das System, die nur kurze Distanzen zu überwinden haben – beispielsweise eine nur wenige hundert Meter messende Berganfahrt hoch zur eigenen Wohnstraße oder auch eine steile Auffahrt auf dem eigenen Grundstück. Hier bewähre sich das System, zumal für solch kurze Wege niemand gerne aufwendig mit Schneeketten agieren wolle. Ferner könne man hier mit einer etwas schwächeren Traktion leben.

Und das ist auch der große Kritikpunkt, der bei Intensivnutzern immer wieder angesprochen wird: Die Spike Spider Compact soll nur wenig mehr Traktion bringen als ein guter Winterreifen. Für eine einzelne Auffahrt sei der Mangel noch hinnehmbar, da das System ja schnell montiert sei und dann immerhin etwas weiterhelfe. Für wirklich weite Fahrten auf womöglich vereister Fahrbahn sei das System allerdings nicht geeignet. Dann mache sich die schlechte Traktion einfach zu stark bemerkbar.

Zudem wird die fummelige Montage des Adapters kritisiert. Denn zwar sei das Aufziehen des Systems selbst in sekundenschnelle gelöst, doch den Adapter erst einmal an dem Rad anzubringen, sei wiederum ein kniffligeres Problem. Ferner steht der Kaufpreis in der Kritik: Für eine gelegentliche Nutzung sei die Spike Spider Compact Schneekettenspinne schlichtweg zu teuer. Und in der Tat: Mit 129 Euro (Amazon) für nur ein einziges Paar ist das System enorm teuer – zumal dazu noch das Haltesystem kommt, welches 268 Euro (Amazon, je Adapter 139 Euro!) kostet...

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Weitere Tests & Produktwissen

Fast alle Ketten spuren

Auto Bild 49/2008 - Der hinterradgetriebene Testwagen: eine Mercedes C-Klasse. Stahlketten sorgen für gute Traktion im Schnee Ergebnis: Alle klassischen Stahlketten überzeugen in den Disziplinen Traktion und Bremsen. Nur das Adapter-System Spike Spider Compact kann bei der Traktion nicht mithalten, greift etwas kraftlos in den Schnee – was zu einer Abwertung führte: deshalb nur Note 4. Unterschiedlicher fällt die Bedienungs-Benotung aus. Viele der Ketten besitzen einen zu kleinen Haken an der Spannvorrichtung. …weiterlesen