• Sehr gut 1,3
  • 3 Tests
19 Meinungen
Produktdaten:
Subwoofer: Ja
HDMI-Eingang: Ja
HDMI-Ausgang: Ja
WLAN: Nein
Bluetooth: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Panasonic SC-HTB700 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2019
    • Details zum Test

    1,1; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: einfache Bedienung; aktiver Wireless-Subwoofer; viele Klangmodi.
    Minus: -.“

    • Erschienen: Oktober 2019
    • Details zum Test

    „überragend“ (1,1); Mittelklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Die zweitgrößte Soundbar SC-HTB700 aus dem Programm von Panasonic sorgt in Wohnzimmern für großes Filmvergnügen und bietet sich als idealer Spielpartner für Fernseher um 50 Zoll an. Sie sieht gut aus, lässt sich einfach am Gerät oder per Fernsteuerung bedienen und liefert auch via Bluetooth guten Sound – klasse!“

    • Erschienen: September 2019
    • Details zum Test

    „gut“ (91,3%)

    „... Das Ergebnis setzt sich aus einer guten Verarbeitung sowie einer überzeugenden Klangqualität zusammen. Die Unterstützung der immersiven Tonformate Dolby Atmos und DTS:X ist hörbar gut gelungen und sorgt für ordentliche Ergebnisse bei Höheneffekten und dreidimensionalen Audio-Objekten. Beim Klang weiß die SC-HBT700 mit dem kabellosen Subwoofer zu überzeugen und erzeugt echten Heimkino-Klang. ...“

zu Panasonic SC-HTB700

  • PANASONIC SC-HTB 700, Soundbar, Schwarz

    Art # 2565362

  • Panasonic SC-HTB700EGK 3.1 Soundbar (Bluetooth, WLAN (WiFi), 505 W)

    Netzwerk - und Verbindungsarten Netzwerkstandard , Bluetooth WLAN (WiFi) , |Bluetooth - Version , 4. 2, ,...

  • Panasonic SC-HTB700EGK schwarz

    Panasonic SC - HTB700EGK schwarz

  • Panasonic SC-HTB700 Soundbar + Subwoofer

    TV & Audio > HiFi & Audio > Lautsprecher > SoundbarsAngebot von Euronics XXL Elsässer Sindelfingen

  • Panasonic SC-HTB700EGK 3.1 Dolby Atmos Soundbar
  • Panasonic Panasonic SC-HTB700EGK

Kundenmeinungen (19) zu Panasonic SC-HTB700

4,0 Sterne

19 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
11 (58%)
4 Sterne
2 (11%)
3 Sterne
2 (11%)
2 Sterne
5 (26%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

19 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

SC-HTB700

Ordentliche Höheneffekte ohne Deckenlautsprecher

Stärken

  1. klingt ausgewogen und dynamisch
  2. Decoder für Dolby Atmos und DTS:X
  3. kompatibel mit Ultra-HD und HDR10
  4. zwei HDMI-Eingänge, ein Ausgang mit ARC

Schwächen

  1. ohne WLAN, AirPlay und Multiroom
  2. nicht kompatibel mit HDR10+ und Dolby Vision

Höheneffekte mit einer Soundbar? Die SC-HTB700, ein 3.1-System samt Funksubwoofer, soll genau das leisten: Der schlanke Riegel unterstützt die 3D-Soundformate Dolby Atmos sowie DTS-X und strahlt die entsprechenden Schallanteile über drei Lautsprecher nach oben hin ab. Im Test von „SATVISION“ klappt das gut, hier werden die Effekte als „weitere hörenswerte Klangdimension“ beschrieben. An das 3D-Niveau und das voluminöse Klangbild des großen Bruders SC-HBT900, der acht statt drei Lautsprecher an Bord hat, kommt die HTB700 zwar nicht ran, trotzdem reicht es mit 91 Prozentpunkten zu einer fast schon „sehr guten“ Klangbewertung. Abzüge gibt es für den Verzicht auf WLAN-Funktionalität, hier müssen Sie mit Bluetooth in der betagten 2.1-Version Vorlieb nehmen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic SC-HTB700

Technik
Typ Soundbar-Subwoofer-Set
Subwoofer vorhanden
Soundsystem 3.1-System
Leistung (RMS) 376 W
Dolby Digital vorhanden
DTS vorhanden
Dolby Atmos vorhanden
DTS:X vorhanden
HDMI-Anschluss
HDMI-Eingang vorhanden
HDMI-Ausgang vorhanden
Audio-Rückkanal vorhanden
Weitere Anschlüsse
Digitaler Audio-Eingang (koaxial) fehlt
Digitaler Audio-Eingang (optisch) vorhanden
Analoger Audio-Eingang fehlt
Subwoofer-Ausgang fehlt
Netzwerk
WLAN fehlt
LAN fehlt
Multiroom fehlt
WiFi-Direct fehlt
Extras
Bluetooth vorhanden
USB-Wiedergabe fehlt
Fernbedienung vorhanden
Display vorhanden
Sprachassistent fehlt
Funksubwoofer vorhanden
Maße
Soundbar/-base
Breite 105 cm
Tiefe 12,8 cm
Höhe 7,8 cm
Subwoofer
Breite 18 cm
Tiefe 40,8 cm
Höhe 30,6 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic SC-HTB700 können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Alles verbunden

video 9/2015 - Auch Panasonic bietet nun eine kabellose 5.1-Anlage. Ausgangspunkt dafür ist der Soundbar SC-ALL70T, gepaart mit den neuen Multiroom-Speakern ALL2. video macht den ersten Test.Testumfeld:Eine Soundbar und ein Regallautprecherpaar wurden sowohl einzeln als in Kombination getestet. Ein Produkt erhielt eine „sehr gute“ Bewertung und das andere befand man für „gut“. Die Testkriterien waren Klangqualität, Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung. …weiterlesen

Dolby Atmos für alle!

video 7/2017 - Während der Dolby Surround Enhancer für ein verbessertes Mittendrin-Feeling sorgt, bleiben mitreißende Effekte von der Decke leider zumeist aus. Alles in allem 18 Lautsprecher, davon zehn Mittel- und acht Soft-Kalotten-Hochtöner, werkeln im Innern der Fidelio B8, die mit einer Höhe von lediglich 5,2 Zentimetern die derzeit niedrigste 3D-Soundbar verkörpert. Zwei Einheiten am rechten und linken Ende der Soundbar sind für die dreidimensionale Atmosphöre verantwortlich. …weiterlesen

Wie im Kino

SFT-Magazin 9/2016 - Streaming-Fans freuen sich im Gegenzug über Bluetooth - leider in der veralteten Version 3.0, dafür mit aptX-Codec. Im Bereich Anschlussvielfalt fährt das DM 100 somit eine gute Mischung auf, auch wenn noch etwas Luft nach oben bleibt. Nichts zu meckern gibt es bei der Bedienung. Die handliche, aber robsuste Fernbedienung liefert Zugriff auf die wichtigsten Funktionen, während das LED-Display unter der Frontabdeckung auch vom Sofa aus gut lesbar bleibt. …weiterlesen

Oh wie wunderBAR

video 2/2016 - Als Einstiegsmodell ein absoluter Preis-Leistungs-Knaller! Die wohl kompakteste, einteilige Soundbar-Variante bietet Bose mit seiner Solo 5. Der 55-Zentimeter-Riegel agiert ohne Subwoofer und lässt sich liegend oder an der Wand befestigt ohne großen Aufwand in jede Wohnzimmereinrichtung integrieren. Im Lieferumfang enthalten sind ein optisches sowie ein koaxiales Kabel, mittels deren die Soundbar einfach an den Fernseher angeschlossen wird. HDMI ist nicht mit an Bord. …weiterlesen

Weniger klingt mehr

video 7/2015 - Als kabellose Verbindungsmöglichkeit bietet Philips seinen Kunden Nahfeld-Kommunikation (NFC). Als einer der Vorreiter in Sachen Soundbars gilt der Hersteller Sonos. Die Playbar überzeugte schon vor gut zwei Jahren im Hörtest dank ausgewogenen Sound, edlem Design und intuitiver Bedienung. Ein exklusiver Mehrwert war bereits in unserem Test damals die Fähigkeit, den Klangbalken auf ein kabelloses 5.1.-Surround System aufzurüsten. Hierzu braucht es nur einen Subwoofer und Rücklautsprecher. …weiterlesen

Darunter oder davor

audiovision 6/2014 - An der Sprachverständlichkeit gibt es nichts auszusetzen, der Kommentator ist auch auf seitlichen Plätzen gut zu verstehen. Einziger Klang-Wunsch ist eine per Fernbedienung justierbare Klangregelung mit Bässen und Höhen. Sherwood Soundpanorama S5 Mit ihrer Breite von einem Meter passt Sherwoods 300 Euro teure Sound-Bar S5 ideal zu Fernsehern der 42-Zoll-Klasse. Sie kann vor dem TV aufgestellt oder dank abnehmbarer Füße und integrierter Aufhänger an der Wand montiert werden. …weiterlesen

Flachsound adé

audiovision 10/2010 - Pioneers Soundbar bietet sich an, wenn Einrichtung oder Raumgröße die Aufstellung eines größeren Subwoofers nicht erlauben. In diesem Fall nimmt man auch die relativ geringe Tieftonleistung in Kauf. Zum günstigen Preis von 500 Euro liefert die Soundbar akzeptablen Raumklang, bietet aber keinerlei Extras. Wie die LG bringt auch die Soundbar von Samsung einen Blu-ray-Player mit, ohne deswegen ihre Maße über Gebühr auszudehnen. …weiterlesen

Tonträger

video 12/2014 - Dafür gibt es bei Nubert keine großartigen Design-Variationen. Das hat zur Folge, dass selbst das neue Sounddeck unverkennbar wie eine Nubert-Box daherkommt. Vom Grundgedanken des Sounddecks als dezente TV-Basis ist bei diesem Klangspender nichts zu spüren. Andererseits gibt es stromlinenförmige "Waschbrett"-Soundbars schon zuhauf. Diese wie ein klassischer Nubert-Lautsprecher aufgebaute MDF-Box lässt keinen Zweifel daran auf kommen, dass sie eche Klangambitionen in ihrer "DNS" trägt. …weiterlesen