Gut (1,9)
6 Tests
Sehr gut (1,3)
15 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Con­su­mer-​Cam­cor­der
Touch­s­creen: Ja
Live Stre­a­ming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Panasonic HC-W858 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (5 von 5 Punkten)

    2 Produkte im Test

    „... Die HC-W858 ... zeigt noch einen ziemlich guten Schärfeverlauf, trotz skaliertem Bildwandler. Auf dem ISO-Testbild zeigen sich praktisch keine Aliasing-Artefakte. Dafür ist eine digitale Nachschärfung erkennbar, die sich jedoch fast ganz wegregeln lässt. Auch die Farbtrennung erfolgt wie bei den großen Schwestern ausgesprochen sauber. Der Pegel sitzt dabei allerdings etwas unter dem AVCHD-Limit. ...“

  • „gut“ (2,0)

    23 Produkte im Test

    Anm. d. Stiftung-Warentest-Redaktion: Bauähnlich zu Panasonic HC-V757.

    • Erschienen: September 2014
    • Details zum Test

    „gut“ (2,0)

  • „gut“ (71 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 2 von 2

    „... Wesentlich mehr Punkte könnte Panasonic mit einem Sucher und einem verbesserten Bildstabilisator sammeln. Filmern würde das Gerät sicherlich wesentlich mehr Spaß machen, wenn das Einstellmenü besser strukturiert wäre – vieles ist hier einfach nicht intuitiv zu erfassen. Bei der Bild- und Tonqualität macht dieser Camcorder allerdings kaum Kompromisse.“

    • Erschienen: Juni 2014
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (7,7 von 10 Punkten)

Kundenmeinungen (15) zu Panasonic HC-W858

4,7 Sterne

15 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
10 (67%)
4 Sterne
5 (33%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,7 Sterne

15 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic HCW858

Mit zwei Opti­ken

Wie Chip.de berichtet wurde auf der CES in Las Vegas von Panasonic ein Camcorder mit zwei Optiken vorgestellt. Demnach soll man sich selbst filmen können, während man das Motiv filmt oder die Szenerie in Nahaufnahme und Totale zeigen können. Präsentiert werden die Bilder als Bild-in-Bild-Erlebnisse.

Prinzip der dualen Aufnahme

Das gleiche Prinzip konnte man auf der CES schon einmal bestaunen. So stellte Canon eine Kompaktkamera vor, die den Fotografen aufnimmt, während er das Foto schießt. Die PowerShot N100 stellt zudem mit der gleichen Technik ebenfalls Filme her. Allerdings hat der Camcorder von Panasonic den Vorteil, dass die zweite Linse auch nach vorn gerichtet werden kann. Während die Hauptoptik mit einer kleinbildäquivalenten Brennweitenspanne von 29,5 bis 590 Millimetern agiert, nimmt die Zweitoptik alles mit 37,5 Millimetern Brennweite, umgerechnet auf das Kleinbild-Format, auf.

Weitere Feature

Der Handheld-Camcorder kann selbstverständlich auch nur mit einer Linse arbeiten und stellt wie gewohnt Full-HD Videos her. Er besitzt zum Beispiel einen Zeitlupen-Modus, mit dem 100 Bilder in einer Sekunde aufgenommen werden, zudem einen Nachtsicht-Modus und zahlreiche Kreativfilter wie die Miniatur-Ansicht. Für die Ton-Aufnahme dient ein 5.1-Kanal-Mikrofon, welches mit einer Zoom- und Fokus-Funktion ausgestattet ist. Zudem kann ein externes Mikrofon angeschlossen werden, um die Tonqualität weiter zu verbessern. WLAN und NFC runden das moderne Angebot ab.

Bildqualität

Verbaut ist ein hintergrundbeleuchteter, 1/2,3 Zoll großer CMOS-Sensor, der vernünftige Video-Bilder liefern kann. Besonders spannend sind die Zeitlupen- und Zeitraffer-Aufnahmen. So werden mit der Slow Motion-Funktion Bewegungen und Emotionen sichtbar, die für das bloße Auge verborgen bleiben.

Fazit

Für rund 800 EUR wird der Camcorder mit dem dualen Aufnahmesystem ab März 2014 in den Handel kommen. Er ist in der Gehäusefarbe Schwarz erhältlich.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic HC-W858

Features
  • WLAN
  • Touchscreen
  • Zeitlupe
  • Mikrofoneingang
  • Digitalkamerafunktion
  • Zeitraffer
  • Videoleuchte
  • Kino-/Effektfilter
  • Bildstabilisierung
  • Mikrofonzoom
  • NFC
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter vorhanden
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Sensorgröße 1/2,3 Zoll
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp BSI CMOS
Objektiv
Minimale Brennweite 29,5 mm
Maximale Brennweite 590 mm
Optischer Zoom 20x
Digitaler Zoom 1500x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Optisch
Sucher
  • LCD
  • Elektronisch
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Videoleuchte vorhanden
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC vorhanden
WLAN vorhanden
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss vorhanden
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung fehlt
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom vorhanden
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe vorhanden
Zeitraffer vorhanden
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Aufzeichnung
Videoformate
  • MP4
  • iFrame
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: HC-W858, HC-W858EG-K

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic HC-W 858 können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Zwei Blickwinkel

VIDEOAKTIV - Obwohl die Bildqualität respektabel ist, kann das Sony-Modell hier nicht ganz mit der Konkurrenz mithalten: Vor allem das Bildrauschen ist deutlich ausgeprägter als beim Panasonic-Camcorder. Und auch der Ton konnte nicht ganz überzeugen: Zwar waren sowohl Sprache als auch Musik klar und deutlich zu hören, aber auch Autofokus und Zoommotor waren auf den Aufnahmen zu vernehmen. Und das kann Sony eigentlich besser. …weiterlesen

Vorstoß in den Mikrokosmos

videofilmen - Genügend Abstand. Das Wort Telemakro beschreibt schon deutlich, wie die Aufnahmen funktionieren. Das Zoom wird so weit wie möglich in den Telebereich verschoben und das Objektiv des Camcorders befindet sich je nach Modell z. B. bei einer Aufnahmeentfernung von ca. 40 oder 45 cm. Der Vorteil derartiger Aufnahmen ist, dass das Detail größtmöglich aufgenommen wird und dass dabei der Bildhintergrund in der Unschärfe versinkt und so das eigentliche Makromotiv deutlich hervortritt. …weiterlesen

Panasonic HC-W858

Stiftung Warentest Online - Getestet wurde ein Camcorder, der mit der Endnote „gut“ abschnitt. Zur Urteilsfindung zog man die Kriterien Video, Foto, Ton sowie Handhabung, Betriebsdauer und Vielseitigkeit heran. …weiterlesen

Panasonic HC-W858 und HC-V757

slashCAM - Testumfeld:Getestet wurden zwei Camcorder, die jedoch keine Endnoten erhielten. …weiterlesen