Packard Bell Viseo 230 WS-DVI Test

(Monitor)
Viseo 230 WS-DVI Produktbild
  • Gut (2,3)
  • 1 Test
3 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 23"
  • Paneltechnologie: TN
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Packard Bell Viseo 230 WS-DVI

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 4/2010
    • Erschienen: 02/2010
    • Produkt: Platz 6 von 8
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „gut“ (2,26)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“, „Preis-Leistungs-Sieger“

    „Der Viseo bot solide Bildqualität, seitlich betrachtet dunkelte er vergleichsweise wenig ab. Schnelle Videoszenen zeigte er aber etwas träge an. Der günstige Preis sicherte ihm die Preis-Leistungs-Krone.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Kundenmeinungen (3) zu Packard Bell Viseo 230 WS-DVI

3 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Einschätzung unserer Autoren

Viseo 230 WS-DVI

23-Zöller mit sehr guten Preis-Leistungsverhältnis

Der Viseo 230WS von Packard Bell wird derzeit im Internet für rund 140 Euro gehandelt. Der Monitor gehört mit diesem Preis zu den günstigsten Angeboten, die sich im 23-Zoll-Segment überhaupt finden lassen. Foren-Beiträge sowie ein Test der Zeitschrift „Computer Bild“ bescheinigen dem Bildschirm aber auch eine sehr solide Performance, weswegen dem Viseo 230WS unterm Strich ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bescheinigt werden darf.

Packard Bell zählt zumindest hierzulande nicht zu den Big Playern auf dem TFT-Markt und führt eher ein Schattendasein – zu Unrecht, wie einige User in Forenbeiträgen angesichts des Video 230WS feststellen. Übereinstimmend wird nicht nur die gute Verarbeitung des Gerätes sowie – und dies ist bei preiswerten Modellen nicht immer der Fall – der sehr solide, stabile Standfuß lobend hervorgehoben. Auch in puncto Bildqualität (Farben, Schwarzwert) und Ausleuchtung zeigen sich die Käufer sehr zufrieden mit dem Viseo 230WS.

Beeinträchtigungen im Videobetrieb scheinen bei den Usern ebenfalls nicht aufgetreten zu sein, lediglich „Computer Bild“ bemängelt bei sehr schnellen Szenen eine gewisse Trägheit. Mit Ausnahme von Profispielern vielleicht – entsprechende Urteile liegen leider nicht vor – dürfte der Viseo 230WS außerdem auch das Gros der Spieler zufrieden stellen.

Kurzum: Es spricht einiges dafür, sich beim Monitorkauf auch einmal abseits der großen Namen etwas näher umzuschauen. Beim Viseo 230WS jedenfalls scheint die Gefahr eines Fehlkaufs sehr gering zu sein – nicht zu vergessen das schlagkräftige Argument, für nur 140 Euro (über Amazon) 23-Zoll Bildfläche ergattern zu können.

Datenblatt zu Packard Bell Viseo 230 WS-DVI

Anschlüsse und Schnittstellen
Anzahl DVI-D Anschlüsse 1
Anzahl VGA (D-Sub) Anschlüsse 1
Mikrofon-Eingang vorhanden
Bildschirm
3D fehlt
Anzeige LCD
Bildschirmauflösung 1920 x 1080pixels
Bildschirmdiagonale 23"
Blickwinkel, horizontal 160°
Blickwinkel, vertikal 160°
HD-Typ Full HD
HDCP fehlt
Helligkeit 300cd/m²
Hintergrundbeleuchtung -NULL-
Kontrastverhältnis 1000:1
Reaktionszeit 5ms
Seitenverhältnis 16:9
Unterstützte Grafik-Auflösungen 1600 x 900,1920 x 1080 (HD 1080)
Design
Produktfarbe Black
Energie
Stromverbrauch (typisch) 70W
Ergonomie
Kabelsperre-Slot Kensington
Gewicht & Abmessungen
Breite 495mm
Höhe 385mm
Tiefe 160mm
Multimedia
Eingebaute Lautsprecher vorhanden
Integrierte Kamera fehlt
RMS-Leistung 1W
TV Tuner integriert fehlt
Thin Client
Thin Client installiert fehlt
Zertifikate
Energy Star-zertifiziert vorhanden
Zertifizierung Energy Star / CE / CB / MRPII
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: ET.VQ1HE.004
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Volle Breitseite Computer Bild 4/2010 - Fazit Der Fujitsu Amilo SL3230T (189 Euro) holte mit deutlichem Abstand den Testsieg. Er bot eine hohe Bildqualität und verbrauchte sehr wenig Strom. Der Preis-Leistungs-Sieger Packard Bell Viseo 230 WS DVI (159 Euro) ist etwas schlechter ausgestattet, bot aber ebenfalls eine hohe Bildqualität. Die hohe Auflösung der getesteten Monitore lässt sich unter Windows meist erst dann einstellen, wenn der Monitor angeschlossen ist. …weiterlesen