Befriedigend (2,6)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 22"
Mehr Daten zum Produkt

Packard Bell Viseo 220 Dx im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,52)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 8 von 8

    „Plus: Niedriger Stromverbrauch; Nur durchschnittliche Bildqualität.
    Minus: Kein digitaler Bildeingang.“

  • „befriedigend“ (2,62)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    Platz 8 von 8

    Bildqualität (68%): 2,60;
    Umwelt/Gesundheit (12%): 1,11;
    Bedienung/Ausstattung (14%): 4,06;
    Service (6%): 2,55.

  • „befriedigend“ (2,62)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    Platz 8 von 8

    Bildqualität (68%): „befriedigend“ (2,60);
    Umwelt/Gesundheit (12%): „sehr gut“ (1,11);
    Bedienung/Ausstattung (14%): „ausreichend“ (4,06);
    Service (6%): „befriedigend“ (2,55).

Einschätzung unserer Autoren

Viseo 220 Dx

Spott­bil­lig, ideal für Filme, ein­ge­schränkt spie­le­taug­lich

Ein PC-Monitor mit einer Bildschirmdiagonalen von 22-Zoll, der für etwas mehr als 100 Euro bei Amazon zu haben ist, kann nicht anders als spottbillig bezeichnet werden – kein Wunder also, dass der Viseo 220DX auch öfter in den Flyern von Discountern oder Elektronikmärkten auftaucht und entsprechend das Interesse auf sich zieht. Nach den ersten Tests und Erfahrungsberichten von Usern steht jetzt auch fest, dass sich der Kauf des Gerät durchaus lohnen kann – vorausgesetzt, man verzichtet darauf, auf dem Packard Bell schnelle Spiele zu zocken.

Etwas mehr als 100 Euro für einen TFT-Monitor lassen natürlich Zweifel darüber aufkommen, ob für so wenig Geld auch eine ordentliche Leistung geboten wird. Umso erfreulicher ist es daher, dass dies – von einer Ausnahme abgesehen – tatsächlich der Fall ist. Der Bildschirm von Packard Bell schneidet in puncto Bildqualität nicht schlechter ab als viele seiner Kollegen, was natürlich auch daran liegt, dass es sich bei der verbauten Bildschirmtechnik um Standardware handelt, das in vielen Geräte zum Einsatz kommt.

In puncto Farbwiedergabe jedenfalls sowie auch Ausleuchtung leistet sich der Bildschirm kaum Schwächen. Kunden, die den Monitor im Alltag für Office und Internet einsetzen wollen, können also auf jeden Fall bedenkenlos zugreifen, und dies gilt sogar für einen Teil der Klientel, die hauptsächlich auf Multimedia-Inhalte setzt. Denn auch bei bewegten Bildern ist die Bildqualität im grünen Bereich, für TV oder Videos reicht die Reaktionsgeschwindigkeit des Bildschirms vollkommen aus. Die große Ausnahme, und dies bestätigen sowohl die Tests als auch Erfahrungsberichte von Usern, sind schnelle Spiele, etwa Ego-Shooter. Bei ihnen hinkt der Packard Bell förmlich hinter dem Tempo sowohl der Spieler vor dem Bildschirm als auch der Bilderflut des PC-Spiel hinterher, ambitionierten Gamern ist der Monitor demnach leider nicht zu empfehlen. Anders sieht die Lage aus, wenn nur Strategiespiele und Co über den Bildschirm flimmern sollen – die genrespezifisch langsamen Spiele laufen auf dem Packard Bell selbstverständlich problemlos.

Unterm Strich kann daher dem Packard Bell ein erstaunlich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bescheinigt werden. Zweifel über die Bildqualität des Bildschirms wiederum sind, zumindest für das Gros der User, unbegründet, die sich daher das 109-Euro-Angebot von Amazon ruhig einmal ernsthaft durch den Kopf gehen lassen können.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Monitore

Datenblatt zu Packard Bell Viseo 220 Dx

Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 22"
Displayhelligkeit 300 cd/m²
Bildseitenverhältnis 16:9
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau) 5 ms
Ausstattung
Grafikanschlüsse
VGA vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: ET.WK1HE.010

Weiterführende Informationen zum Thema Packard Bell Viseo 220 Dx können Sie direkt beim Hersteller unter packardbell.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Maxi-Bild Mini-Preis

Computer Bild Spiele - COMPUTERBILD SPIE-LE hat acht Modelle getestet. WAS KÖNNEN 24- UND 27- ZOLL-MODELLE BESSER? Alle getesteten 21,5-Zoll-Monitore stellen 1920 x 1080 Bildpunkte* dar – genauso viele wie die meisten 24- und 27-Zoll-Bildschirme.Deshalb bringen die acht Testkandidaten auf der Windows-Oberfläche genauso viele Bildelemente (etwa Fenster, Symbole und Buchstaben) unter wie größere Bildschirme. Allerdings bilden die 21,5-Zöller wegen ihrer geringeren Bildfläche alle Elemente entsprechend kleiner ab. …weiterlesen

Maxi-Bild Mini-Preis

Computer Bild - USB-Verteiler sucht man bei den Kandidaten dieses Tests vergeblich, und Lautsprecher hat nur der Bildschirm von Wortmann an Bord. Auch die Anschlussmöglichkeiten der 100-Euro-Monitore sind begrenzt: Die Geräte von Asus, Packard Bell und Samsung müssen mit einem analogen* Bildsignal-Eingang (VGA) auskommen. Die anderen Modelle bieten immerhin noch einen zusätzlichen DVI-Eingang. Wegen der digitalen* Signalübertragung ist die Bildschärfe hier etwas höher als beim analogen Anschluss. …weiterlesen