Gut (2,4)
1 Test
ohne Note
31 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 15,6"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Arbeitsspei­cher (RAM): 4 GB
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Easynote TK85

  • EasyNote TK85-JN-105GE EasyNote TK85-JN-105GE
  • Easynote TK85-JN-049GE Easynote TK85-JN-049GE
  • Easynote TK-85-GO-036GE Easynote TK-85-GO-036GE
  • Easynote TK85-JN-076GE Easynote TK85-JN-076GE
  • Mehr...

Packard Bell Easynote TK85 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (76%)

    Getestet wurde: EasyNote TK85-JN-105GE

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Packard Bell Easynote TK85

Kundenmeinungen (31) zu Packard Bell Easynote TK85

3,9 Sterne

31 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
17 (55%)
4 Sterne
3 (10%)
3 Sterne
3 (10%)
2 Sterne
3 (10%)
1 Stern
3 (10%)

3,9 Sterne

31 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Easynote TK85-JN-076GE

Mäßi­ges Ange­bot

Der Otto-Versand hat derzeit ein Multimedia-Notebook im Angebot – das Easynote TK85 von Packard Bell. Für 500 EUR bekommt man einen 15-Zöller, der eine etwas mäßige Intel-CPU an Bord hat. Zudem ist die Anschlussleiste überschaubar.

So unterstützt keine der drei verbauten USB-Buchsen den modernen 3.0-Standard für flotte Datentransfers. Das ist kein Drama, kann aber durchaus ein Nachteil sein – zum Beispiel, wenn man Fotos von der Digitalkamera herunterladen oder den MP3-Player mit Musik bespielen möchte. Immerhin gibt es dafür einen HDMI-Ausgang, der Bildsignale digital und damit ohne Qualitätsverlust an ein externes Panel überträgt. Eine analoge VGA-Buchse und ein Kartenleser runden die Anschlussleiste ab. Das Notebook-Display wiederum löst mit 1.366 x 768 Bildpunkten auf. Ein schwacher Wert, zumindest für einen Bildschirm dieser Größe (15,6 Zoll). Schließlich hat man darauf kaum genügend Platz, um mehrere Fenster nebeneinander zu öffnen und gleichzeitig zu bearbeiten.

Auf technischer Ebene arbeiten vier GByte RAM und ein Intel Core i3-370M, wobei der mit 2,4 GHz taktende Zweikern-Prozessor zum Einstiegssegment gehört. Mit anderen Worten: Simple Jobs wie Office, Internet und Medienwiedergabe meistert die CPU problemlos, bei härteren Jobs hingegen muss man möglicherweise etwas Geduld mitbringen. Zu denken wäre hier etwa an die Bearbeitung hochauflösender Fotos oder an die Umwandlung von Videodateien. Ansonsten sind in puncto Hardware noch eine gut bestückte Festplatte (640 GByte) und mit der Nvidia GeForce 610M eine externe Grafik (1 GByte DDR3) an Bord. Für Spiele eignet sich letztere dabei nur äußerst begrenzt, nicht zuletzt aufgrund des lediglich 64 Bit breiten Speicherinterface.

Das Packard Bell Easynote TK85 eignet sich für den normalen Hausgebrauch, allerdings gibt es zu vergleichbaren Konditionen durchaus Notebooks mit schnellerer CPU. Wer Interesse hat, kann hier nach entsprechenden Alternativen suchen.

Easynote TK-85-GO-036GE

Schwa­che Gra­fik

Streng genommen gehört das Packard Bell Easynote TK-85 zur Klasse der Multimedia-Notebooks, allerdings nur, wenn man die reine Größe (15,6 Zoll) als Unterscheidungsmerkmal heranzieht. Denn vor allem die eingebaute Intel HD Onboard-Grafik sorgt für eingeschränkte Funktionalität.

Natürlich verarbeitet der Chip HD-Filme, Präsentationen und sonstige Anwendungen mit geringer Datenintensität, doch Spiele kann man damit im Grunde ad acta legen. Vor dem Kauf sollten sich Verbraucher also darüber im Klaren sein, dass der Begriff „Multimedia“ hier keinesfalls den Gaming-Bereich mit einbezieht. Ansonsten bietet das Easysnote wenig Anlass zur Kritik. Der eingebaute Intel Core i5-430M arbeitet im Turbo Boost mit bis zu 2,53 GHz und verspricht eine zügige Performance im täglichen Betrieb. HyperThreadink gehört ebenfalls zur CPU-Ausstattung, die zwei physischen Kerne können folglich bei Bedarf vier Jobs gleichzeitig durchführen. Vier GByte RAM und eine Festplatte mit überschaubarer Kapazität (320 GByte) runden das Hardware-Paket schließlich ab. Das Panel löst mit 1.366 x 868 Pixel auf, wobei die üblichen LEDs für eine gleichmäßige Ausleuchtung der Bildfläche sorgen sollen. Gespeicherte Videos können via HDMI verlustfrei an eine externes Display geschickt werden, außerdem bietet die Anschlussleiste eine analoge VGA-Buchse, einen Kartenleser und drei USB-Ports für die Anbindung von Maus, Drucker und sonstigen Peripheriegeräten. Beim Zugriff aufs Internet spart man sich mit Blick auf das integrierte WLAN-Modul etwas Kabelsalat, Bluetooth wird dagegen nicht unterstützt.

Angesichts des geringen Preises – rund 440 Euro bei Amazon – verwundert es kaum, dass schnelle Datentransfers (USB 3.0, eSATA) nicht möglich sind. Wer damit leben kann und zudem die schwache Grafik akzeptiert, für den ist das Einsteiger-Notebook Easynote TK-85 von Packard Bell trotzdem eine durchaus solide Option.

Easynote TK85-JN-049GE

Inklu­sive Blu-​ray-​Lauf­werk

Wer ein günstiges Notebook für den flexiblen Multimedia-Einsatz sucht, könnte sich für das Packard Bell Easynote TK85-JN interessieren. Mit dem 15-Zöller lassen sich nicht nur gewöhnliche DVDs, sondern auch hochauflösende Blu-ray Discs abspielen. Bei Amazon wird das Notebook derzeit für nur 399 Euro angeboten.

Die beliebten Blu-ray Discs speichern Filme in wesentlich höherer Auflösung als gewöhnliche DVDs und verwandeln das Arbeitszimmer in ein kleines Heimkino. Wem das nicht reicht, der kann das in schwarz erhältliche Easynote darüber hinaus per HDMI-Schnittstelle an einen leistungsstarken Großbildschirm anschließen. Mit an Bord sind außerdem eine VGA-Buchse sowie drei USB 2.0-Ports für die Anbindung externer Peripheriegeräte. Ein SD- und MMC-kompatibler Kartenleser darf natürlich ebenfalls nicht fehlen. Ins Netzwerk kommt man wahlweise per integrirtem WLAN-Modul oder per Ethernet.

Auf technischer Ebene verrichtet ein moderner Intel Core i3-370M (2,4 GHz) seinen Dienst und sorgt für schnelle Arbeitsabläufe. Die vier GByte RAM sind ebenfalls ausreichend, darüber hinaus kann der Arbeitsspeicher aufgrund des vorinstallierten 64-Bit Windows 7 Home Premium vollständig genutzt werden. Genügend Platz zur täglichen Datensicherung bietet die 320 GByte große Festplatte. Die Grafikkarte AMD Mobility Radeon HD 5470 eignet sich dagegen nur für Gelegenheitsspieler. Immerhin verbraucht der Chip wenig Strom (13-15 Watt) und sorgt für eine ordentliche Akkulaufzeit – dafür sprechen zumindest die Erfahrungswerte vergleichbarer Notebooks mit der selben Grafik-Hardware. Für Videos und etwas Bildbearbeitung reicht das TFT-Display mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten dennoch vollkommen aus.

Mit dem Packard Bell Easynote TK85-JN schafft man den günstigen Einstieg in die Multimedia-Klasse. Das Notebook kostet wenig und bietet eine ordentliche Anschlussleiste inklusive Blu-ray-Laufwerk. Für die aufgerufenen Anschaffungskosten zweifellos ein attraktives Angebot.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Notebooks

Datenblatt zu Packard Bell Easynote TK85

Bit (Betriebssystem) 64 Bit
Hardware Intel-CPU
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Spiegelnd
Displayauflösung 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Kerne 2
Speicher
Arbeitsspeicher (RAM) 4 GB
Konnektivität
Anschlüsse 3 x USB 2.0, HDMI, VGA
Ausstattung
Betriebssystem Windows 7

Weiterführende Informationen zum Thema Packard Bell Easynote TK85 können Sie direkt beim Hersteller unter packardbell.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: