Hanseatic BCD-310CS/CW Test

(Standkühlschrank)
  • keine Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Stromverbrauch pro Jahr: 270 kWh
  • Energieeffizienzklasse: A+
  • Typ: Kühl-Gefrier-Kombination
  • Gesamtnutzvolumen: 300 l
  • Lautstärke: 42 dB
  • Ebenen im Gefrierer: 3
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

BCD-310CS/CW

Gute aussehende, aber recht laute Kombination

Wer sagt eigentlich, dass man Budgetmodellen ihren niedrigen Preis stets von weitem schon ansehen muss? Die Kühl-Gefrier-Kombination Hanseatic BCD-310CS/CW beweist, dass es auch anders geht. Käufer des Gerätes berichten erfreut, dass die Kombination überraschend hochwertig wirke und insbesondere in der Edelstahlausführung (BCD-310CS) viel teurer wirke. Angesichts dessen, dass der ausgewachsene 185-Zentimeter-Kühlschrank nur 329 Euro kostet, ist das ein echtes Kaufargument.

In leisen Umgebungen doch deutlich zu hören

Eher gegen eine Anschaffung spricht dagegen die doch sehr laute Arbeitsweise des Gerätes. Mit 42 dB(A) bewegt sich der Lärmpegel des BCD-310CS/CW 20 Prozent oberhalb jener Schwelle von 40 dB, ab der Geräusche als störend wahrgenommen werden. Im Alltag gehen sie bei leiser Radiomusik und anderen Geräuschen in der Wohnung noch unter, doch spätestens nachts ist solch ein Gerät nicht überhörbar. Wer also eine hellhörige Wohnung oder gar eine offene Wohnküche besitzt, sollte sich definitiv woanders umsehen.

Schwache Energieeffizienz

Und selbst wenn das nicht stört, könnte die niedrige Energieeffizienz ein Gegenargument sein. Denn die Energieeffizienzklasse A+ ist eher mäßig, und selbst im Bereich um 350 Euro gibt es bereits Modelle mit A++. Hinzu kommt, dass der BCD-310CS/CW selbstverständlich auch auf die moderne NoFrost-Technik verzichtet, so dass sich nach und nach Eis im Gefrierfach niederschlägt, welches durch seine isolierende Wirkung die Stromkosten in die Höhe treibt. Alle vier bis sechs Monate muss der Nutzer als einen manuellen Abtauvorgang durchführen – der freilich auch Strom kostet.

Geräumiger Kühlbereich

Der Hanseatic BCD-310CS/CW bietet wirklich nicht viel fürs Geld. Neben der angenehmen Optik ist da im Wesentlichen nur der geräumige Innenraum zu nennen. Bei 216 Liter bekommt man im Kühlbereich schon einiges untergebracht. Für das Gefrierfach gilt diese Aussage mit 84 Litern allerdings schon wieder weniger. Doch immerhin können bis zu 4,5 Kilogramm innerhalb von 24 Stunden eingefroren werden, während viele andere Billiggeräte nur 3 bis 3,5 Kilogramm schaffen. Ob das allerdings ein echter Kaufgrund ist, sei einmal dahingestellt.

zu Hanseatic BCD-310CS/CW

  • Hanseatic Kühl-/Gefrierkombination HKGK14349A1W, 143 cm hoch, 49,5 cm breit,

    Energieeffizienzklasse A + , Hanseatic:

  • Indesit Raaa 29 autonome 212L A + + weiß Kühlschränken – réfrigérateurs-

    Energieeffizienzklasse A + + , RAAA29 - Kühlschrank mit doppelter Tür Fassungsvermögen in Liter 217 ,...

Datenblatt zu Hanseatic BCD-310CS/CW

Abtauautomatik Gefrieren fehlt
Abtauautomatik Kühlen vorhanden
Bauart Standgerät
Breite 60 cm
Ebenen im Gefrierer 3
Ebenen im Kühler 5
Energieeffizienzklasse A+
Erhältliche Farben Weiß
Gefrierleistung 4,5 kg/Tag
Gesamtnutzvolumen 300 l
Höhe 185 cm
Höhenverstellbare Füße vorhanden
Lautstärke 42 dB
Nutzvolumen Gefrieren 84 l
Nutzvolumen Kühlen 216 l
Stromverbrauch je 100 l Nutzvolumen 90
Stromverbrauch pro Jahr 270 kWh
Tiefe 58 cm
Typ Kühl-Gefrier-Kombination
Türanschlag wechselbar vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen